Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer (Chefredakteurin)

ISPO mit fünf Events vom 28.6 bis 7.7.2019

OutDoor by ISPO – ISPO Digitize – ISPO Shanghai – ES_Com und OutDays – die große Übersicht

ISPO hat in den nächsten Wochen viel vor. Die führende Sportbusiness-Plattform feiert mit der OutDoor by ISPO und den OutDays seine München-Premiere. Der ISPO Digitize Summit wird mit ES_COM um ein Gaming-Festival erweitert. Zudem steht die ISPO Shanghai an, hier hat sich sogar die Fußball-Bundesliga angekündigt.

OutDoor by ISPO: 30.6. – 3.7.

Beim Thema Outdoor geht es um ein Mind-Set, einen Lifestyle und nicht um eine Industriedefinition – diese Haltung wird bei der OutDoor by ISPO im Mittelpunkt stehen und war bei den Vorbereitungen für das Team um Exhibition Group Director Markus Hefter immer richtungsweisend: „Ich wünsche mir, dass die Besucher von der OutDoor by ISPO inspiriert werden.“ Für Hefter ist es eine erfolgreiche Premiere, wenn „alle mit offenen Augen und Herzen über die Messe gehen und Ideen für die Zukunft finden“.

Wichtigste Besucherzielgruppe für die OutDoor by ISPO ist neben Outdoor-Spezialisten gerade der Sportfachhandel. Egal, ob Einkäufer, Verkäufer oder Geschäftsinhaber, Hefter verspricht „praxisbezogene Hilfestellung für die tägliche Arbeit“. Alle Vorteile für Händler hat ISPO.com hier gesammelt.

Thematisch haben wir drei Kernthemen: Bring outdoor to the city', establish new connections and target groups'  und sustainability is a must'", sagt Head of ISPO Group Tobi Gröber. Im Bereich Nachhaltigkeit werden viele Aussteller spannende Verbesserungen präsentieren, die sich zum Beispiel mit Problemen wie Ressourcenknappheit, Mikroplastik, unwürdigen Arbeitsbedingungen oder Recycling befassen. Gemeinsam mit der European Outdoor Group (EOG) und weiteren Partnern aus der Industrie, dem Handel und dem Messewesen wurde die erste Version eines Codes of Conduct für Nachhaltigkeit für die OutDoor by ISPO entwickelt. Dabei ist es wichtig, zu verstehen, dass der Code of Conduct ein erster Schritt in einem langen Prozess ist und es das Ziel ist, die Maßnahmen stetig weiterzuentwickeln.

OutDays: 29.6. – 7.7.

Während die Messe nur für das Fachpublikum geöffnet ist, dürfen sich Endverbraucher auf die OutDays freuen. Beim Festival für Outdoor-Kultur werden Endverbraucher, Marken und Händler Teil der neuen Outdoor-Bewegung. Die Teilnehmer erwarten exklusive Workshops, Events, Filmvorführungen und Vorträge. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Campervan Challenge, ein Nighthike in München sowie ein Biwak Camp auf dem Hintertuxer Gletscher.

ES_COM: 5.7. – 7.7.

Der ISPO Digitize Summit, der am letzten Tag der OutDoor by ISPO beginnt, hat mit der ES_COM ebenfalls ein außerordentliches B2C-Event auf die Beine gestellt. ES_COM steht für Electronic Sports Competition und geboten werden unter anderem ein FIFA Offline-Turnier und Workstations, um eigene Spiele zu entwickeln. Auf mehreren Flächen laden zudem zahlreiche eSports-Spiele wie League of Legends, Rocket League, Just Dance oder Mario Kart die Teilnehmer zum Mitmachen beziehungsweise zum Zuschauen ein.

„eSports ist zu einem integralen Bestandteil der Welt des Sports und der Gesellschaft geworden“, sagt Projektleiter Christoph Rapp, um zu erklären, warum ISPO den Digitize Summit, um die ES_COM ergänzt hat: „Bis 2020 wird im eSports-Markt ein weltweiter Umsatz von 1,3 Milliarden Euro erwartet. Ein Markt, der auch für Marken, Hersteller und Sportfachhändler ein großes Potenzial und die Möglichkeit bietet, eine junge Zielgruppe zu erreichen.“

ISPO Digitize Summit: 3.7. – 4.7.

Es lohnt sich also für Sporthändler und -hersteller, der OutDoor by ISPO und dem ISPO Digitize Summit – mit seinem erweiterten Fokus auf eSports – einen gemeinsamen Besuch abzustatten. Kombi-Tickets gibt es hier.

Neben dem Thema eSports stehen natürlich auch bei der zweiten Auflage des ISPO Digitize Summits alle Aspekte der Digitalisierung des Sportsbusiness auf der Agenda. Keynotes unter anderem von adidas, Zalando, Microsoft und Sport 2000, Workshops und ein gezieltes Matchmaking-Programm sind nur einige der Highlights für Hersteller und Händler, wenn es um den Blick in die digitale Zukunft geht.

ISPO Shanghai: 5.7. – 7.7

Wer auf der Suche nach neuen Trends ist, für den ist sicherlich auch der Blick nach China lohnenswert. Die ISPO Shanghai ist inzwischen die führende Messe im Outdoorbereich für Asien und neben der ISPO Beijing eine der wichtigsten Sportfachmessen des Kontinents. Und wie wichtig der asiatische Markt ist, zeigt sich unter anderem daran, dass die „Bundesliga International zusammen mit 6 Erstligisten, darunter der FC Bayern, beim Fußball-Forum in Shanghai dabei ist“, sagt Elena Jasper, Exhibition Director ISPO Beijing & ISPO Shanghai.

„Außerdem haben wir ein Matchmaking-Programm in Shanghai, wo wir Brands, Händler, Designer und Distributoren zusammenbringen“, kündigt Jasper an, „und natürlich wird unsere Tmall Fashion Show wieder übertragen und so von Millionen Chinesen gesehen.“

Das ISPO-Netzwerk funktioniert 365 Tage im Jahr

Ereignisreiche Tage für das Sportbusiness, doch Tobi Gröber macht auch nochmal klar: „Wir wollen vereinen, was die Branche braucht - B2B und B2C, dabei die Zukunft mitdenken und das 365 Tage im Jahr.“

Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer (Chefredakteurin)
Kommentare




ISPO
Das neue ISPO Logo
Alle Infos, News unDie ISPO ist die internationale Leitmesse des Sport Business. Alle Infos, News und Hintergründe aus der ISPO-Welt lesen Sie hier.d Hintergründe aus der ISPO-Welt lesen Sie hier.