Stars at the ISPO MUNICH 2016
Autor:
Louisa Smith

Verbraucher sorgen sich um die Verschmutzung der Umwelt durch Mikrofasern

Polartec: Neue Technologie verringert Abgabe von Mikrofasern

Inzwischen wurde Mikroplastik bereits vielfach in der Nahrungskette nachgewiesen. Daher ist die Vermeidung von Verschmutzung durch Mikrofasern eine der drängendsten Sorgen von Verbrauchern. Die Firma Polartec begegnet dieser Herausforderung mit einer neuen Technologie.

Ein großer Teil der Mikrofaserbelastung erfolgt durch Haushaltswäsche.

Zahlreiche Branchen beteiligen sich, von den Abwasseraufbereitungsstellen bis hin zu den Waschmaschinenherstellern. Doch es gibt keine Immunität gegen Fasern – synthetische wie auch natürliche. Denn alle Kleidungsstücke verlieren beim Tragen und Waschen Fasern

Der Vorteil von Zellulosefasern besteht jedoch darin, dass sie biologisch abbaubar sind. Synthetische Stoffe können jedoch über Flüsse und Meere in Fischen in die Nahrungskette gelangen.

Die Branchenlösung für die Verringerung der Verschmutzung durch Mikrofasern

Es gibt zahlreiche Lösungsvorschläge, um die Verschmutzung durch Mikrofasern zu verringern: Ein Bereich konzentriert sich darauf, dass Verbraucher zu Hause seltener waschen sollten, dafür kommen geruchshemmende Entwicklungen auf. Die Alternative besteht, insbesondere bei der Verwendung wesentlicherer Leistungssynthetik für den Sport- und Outdoor-Markt, in der Herstellung des Stoffes. Diesen Ansatz verfolgt das Unternehmen Polartec.

Das Unternehmen, das 1981 das moderne technische Fleece erfunden hat, hat nun Polartec Power Air entwickelt, die erste Stofftechnologie, die die Abgabe von Fasern verringert. Das passiert dadurch, dass lose Fasern innerhalb einer Mehrfachschicht verkapselt werden. Durch die durchgängige Garnfaserfertigung gibt Power Air daher fünfmal weniger Fasern ab als andere Premiumstoffe in der Gruppe der sogenannten „Midlayer“.

„Polartec Power Air wird die Leistung von Stoffen drastisch verbessern“

Die Isolierung, die die Körperkerntemperatur effektiv reguliert, wird traditionell durch Stoffstrukturen erzielt, die warme Luft halten. Auch wenn Polartec in Bezug auf widerstandsfähige Materialien einer der Marktführer ist, hat das Unternehmen erkannt, dass jede exponierte Faser beim normalen Tragen zu einer gewissen Ablösung neigt. Das Verfahren der Polartec Power Air-Konstruktion wirkt dem entgegen, indem die isolierenden gelösten Fasern innerhalb des Strickprozesses umhüllt werden.

„Wir fangen gerade erst an, das Potenzial dieser neuen Form der Stoffherstellung zu erkennen“, sagt Gary Smith, CEO von Polartec. „Power Air wird die Leistung von Stoffen während ihrer Nutzungsdauer in Bezug auf Vielseitigkeit, Komfort und Nachhaltigkeit drastisch verbessern.“

Leicht und warm, ist Fleece ein unverzichtbares Gewebe für anspruchsvolle Funktionen.

Polartec hat eine lange Geschichte der Nachhaltigkeit

Als Pioniere der ökologischen Entwicklung nachhaltiger Stoffe hat Polartec im Jahr 1993 das Verfahren zum Stricken von technischem Fleece aus verwendeten Plastikflaschen erfunden, durch das bislang mehr als eine Milliarde Flaschen Abfall wiederverwendet werden konnten.

Und das Unternehmen ist nach wie vor Branchenführer, wenn es um Stofftechnologien aus recycelten Inhaltsstoffen geht. Anfang des Jahres 2018 stellte Polartec seine zu 100 Prozent recycelte Power Fill-Isolierung vor, die die Auswirkungen auf die Umwelt weiter verringert, weil sie keine unwirtschaftlichen und nicht recycelten Trägerstoffe benötigt, die in anderen Isolierungsoptionen verwendet werden. 

„Polartec hat nie davor zurückgescheut, schwere, hartnäckige Probleme zu lösen“, sagt Mike Rose, VP of Product Development bei Polartec. „Power Air hat das Potenzial, unsere bedeutendste Entwicklung seit dem Verfahren zur Stoffherstellung aus gebrauchten Plastikflaschen zu werden.“

Polartec Eco-engineering schafft Innovations-Pipeline

Power Air ist das Ergebnis einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit, für die Tausende Arbeitsstunden und Dutzende Durchläufe erforderlich waren, und es ist das neueste Produkt von Polartec Eco-engineering.

„Eco-engineering“ bezeichnet das Verfahren, mit dem Polartec recycelte Produkte, fortschrittliche Produktionstechniken, höchst effiziente Logistik und strenge Tests und Zertifizierungen anwendet. Damit soll eine unvergleichliche Innovations-Pipeline geschafft werden, die sich ganz der Herstellung nachhaltiger Stoffe mit erstklassigen Leistungseigenschaften verschrieben hat. 

Neues Testprotokoll für Polartec Power Air

Während seiner gesamten Innovationsgeschichte hat Polartec viele einzigartige, widerstandsfähige und wiederholbare Testprotokolle entwickelt, welche die gesamte Lebensspanne der Nutzung und Abnutzung durch Athleten und professionelle Sportler nachahmen.

Im Falle von Power Air musste ein ganz neues Testprotokoll entwickelt werden, um die Faserabgabe während des Waschens zu Hause zu messen. Das Protokoll simuliert in einem Zyklus Dutzende Waschvorgänge, um sämtliche Mikrofasern, die während eines Nutzungszyklus abgegeben werden, genau zu erfassen. Der Test bestimmt dann exakt den Prozentsatz des Gewichtsverlustes aufgrund dieser Abgabe.

Stars at the ISPO MUNICH 2016
Autor:
Louisa Smith
Kommentare