Autor:
Martin Jahns

Kampagne #HealthyAtHome gestartet

WHO bittet WFSGI um Hilfe im Kampf gegen Coronavirus

Die Weltgesundheitsorganisation gibt mit dem Hashtag #HealthyAtHome Tipps für ein gesünderes Leben daheim während der Ausgangsbeschränkungen. Auch Sportartikelhersteller können sich beteiligen, wie der Weltverband der Sportartikelindustrie bekanntgab.

Mit der Kampagne #HealthyAtHome wirbt die WHO für körperliche und geistige Fitness auch zu Hause.
Mit der Kampagne #HealthyAtHome wirbt die WHO für körperliche und geistige Fitness auch zu Hause.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat den Weltverband der Sportartikelindustrie (WFSGI) eingeladen, die neue Social-Media-Challenge #HealthyAtHome zu unterstützen.

In der am Mittwoch angekündigten Kampagne sollen unter anderem Prominente Tipps für sportliche Aktivitäten, Kindererziehung und geistige Gesundheit unter Ausgangsbeschränkungen geben.

Sportartikelindustrie als Verstärker gefragt

„Regelmäßige körperliche Betätigung hilft Körper und Geist. Sie kann hohen Blutdruck reduzieren, Übergewicht verhindern und damit das Risiko von Herzerkrankungen, Schlaganfällen, Typ-2-Diabetes und diversen Krebserkrankungen verringern – allesamt Vorerkrankungen, die die Anfälligkeit gegen Covid-19 erhöhen“, so die WHO.

Auch die Sportartikelindustrie sei von der WHO herzlich eingeladen, die Kampagne über ihre Social-Media-Kanäle voranzutreiben. Entsprechende Grafiken stellt die WHO in ihrem Media-Center zur Verfügung.

Die WFSGI reagierte und veröffentlichte eine ausführliche Übersicht über Fitness-Maßnahmen, mit denen sich Menschen jeden Alters daheim fit und gesund halten können.

Info-Grafiken wie diese sind kostenlos in der Mediendatenbank der WHO verfügbar.
Info-Grafiken wie diese sind kostenlos in der Mediendatenbank der WHO verfügbar.
Autor:
Martin Jahns
Kommentare




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.