Sportmarketing



Sportbusiness
Laura Dahlmeier wird bei Olympia künftig auch vor Allianz-Werbebanden laufen.
Ab 2021 wird die Allianz Partner des Internationalen Olympischen Komitees. Erstmals werben wird das Unternehmen dann bei den Winterspielen in Peking 2022. Der Münchner Versicherungskonzern erwartet sich davon steigende Interaktion mit neuen Zielgruppen.

Sportbusiness
Adidas CEO Kasper Rorsted und DFB-Präsident Reinhard Grindel verkünden die Verlängerung.
Adidas bleibt weiter der Ausrüster des Deutschen Fußball-Bunds. Der Sportartikelkonzern stärkt so seine Sponsoring-Philosophie. Der DFB erhält nach der schwachen Fußball-WM in Russland Planungssicherheit – und hofft so seine Ausgangsposition bei der Vergabe der EM 2024 verbessert zu haben.

Sportbusiness
Cristiano Ronaldo hat bei der WM einen neuen europäischen Torrekord aufgestellt.
Weltstar Cristiano Ronaldo ist einer der bestbezahlten Sportler des Planeten und der Social-Media-König im Fußball. Zu seinem Reich gehören potente Sponsoren wie Nike, Tag Heuer oder Herbalife Nutrition, aber auch Cristiano Jr und seine Familie. Auch nach seinem Wechsel zu Juventus Turin bleibt CR7 in aller Munde: Jetzt auch als globaler Botschafter von DAZN.

Sportbusiness
Der Kletterer Jan Hojer gilt als Hoffnung des Deutschen Alpenvereins für Olympia.
2016 wurde die Trendsportart Klettern in die Liste der olympischen Disziplinen für Tokio 2020 aufgenommen. Seitdem hat sich viel getan – vor allem beim Deutschen Alpenverein DAV, der eine Marketingstrategie entwickelt hat, um neue Sponsoren zu binden. Sponsoren, die auf beste Voraussetzungen treffen.