Autor:

Für Olympische Spiele 2022 in Peking

Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa werden Biathlon-Trainer in China

China rüstet für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking auf: Ole Einar Björndalen und Darja Domratschewa sollen das chinesische Biathlon-Team als neue Trainer zu Medaillen führen.

Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen wird mit dem ISPO Pokal ausgezeichnet.

Der achtmalige Biathlon-Olympiasieger Ole Einar Björndalen, der Anfang 2019 mit dem ISPO Pokal ausgezeichnet wurde, übernimmt den Posten als Head Coach für alle Biathlon-Nationalteams Chinas, die viermalige Olympiasiegerin Darja Domratschewa betreut das Team der chinesischen Frauen. Das gab das norwegisch-weißrussische Ehepaar in einem Statement bekannt.

„Es ist ein junges Team mit großen Ambitionen und dem Potenzial, weiter zu wachsen“, heißt es darin: „Von heute an werden wir uns im täglichen Training einbringen und unsere jahrelange Erfahrung mit dem Team teilen, das die nächsten Olympischen Winterspiele ausrichtet.“

Björndalen und Domratschewa, die beide im vergangenen Jahr ihre aktive Biathlon-Karriere beendet hatten, freuen sich zudem darauf, „unseren Lieblingssport in einem Land weiterzuentwickeln, in dem Biathlon und Wintersport so viel Potenzial haben.“

Der Coup für den chinesischen Biathlon dürfte im Zusammenhang mit einer Kooperationsvereinbarung zwischen Norwegen und China stehen, die 2018 beschlossen wurde. Darin beschlossen beide Staaten eine engere Zusammenarbeit im Wintersport. So erhofft sich China norwegisches Knowhow beim Aufbau professioneller Strukturen im Wintersport.

Autor:
Kommentare




China
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus China lesen Sie hier.