Autor:
Martin Jahns

Das sind die neuen olympischen Sportarten

Skateboarden bei den Olympischen Spielen in Tokio

Skateboarden ist endlich olympisch! Bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio feiert Skaten gemeinsam mit vier weiteren Sportarten seine Olympia-Premiere. ISPO.com stellt in einer Serie die Trend-Sportarten vor und erklärt, wie die Wettbewerbe aussehen sollen.

Heimana Reynolds aus den USA ist derzeit einer der weltbesten Skateboarder.
Heimana Reynolds aus den USA ist derzeit einer der weltbesten Skateboarder.

Schon in den 1980er und 1990er Jahren war Skateboarden ein Massenphänomen. Dennoch gingen Jahrzehnte ins Land, ehe der Sport offiziell Teil der Olympischen Spiele wurde. Bei Olympia 2021 in Tokio wird erstmals auch um Medaillen geskatet. In der Skate-Szene gibt es dafür nicht nur Applaus. Viele Kritiker fürchten, dass Skateboarden so die Seele genommen wird. ISPO.com stellt in einer Reihe die neuen olympischen Disziplinen vor.

Welche Skateboard-Wettkämpfe werden bei Olympia 2021 ausgetragen?

Insgesamt fallen bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio vier Medaillen-Entscheidungen im Skateboarden. Insgesamt sind also zwölf Medaillen zu holen.

Die Skateboard-Wettkämpfe bei den Olympischen Spielen 2021:

  • Park der Männer
  • Park der Frauen
  • Street der Männer
  • Street der Frauen

Bei den Park-Wettbewerben werden die Skater anhand ihres Styles und ihrer Tricks bewertet, die sie in Rampen, Halfpipes und Pools zeigen. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf Aerials und Grinds.

Streeet Skateboarding legt den Fokus auf Tricks, Grinds, Slides und Aerials in urbanem Gelände. So sind etwa Stufen oder Geländer klassische Elemente in den Street-Parcours.

Wo finden die Skateboard-Wettbewerbe in Tokio statt?

Die Skateboard-Competitions steigen im Ariake Urban Sports Park in Tokio. Der Sportpark im Süden Tokios soll Platz für 8400 Zuschauer bieten.

Bei den Olympischen Spielen werden dort außerdem die BMX-Rennen sowie die Entscheidungen im BMX-Freestyle ausgetragen.

Wer qualifiziert sich?

Insgesamt sind 80 Startplätze für Skateboarderinnen und Skateboarder gibt es bei den Olympischen Spielen – jeweils 20 pro Wettbewerb. Jeder Nationale Verband darf maximal sechs Skateboarder und sechs Skatebarderinnen mitnehmen, allerdings nicht mehr als drei Athleten oder Athletinnen pro Einzel-Event.

Die neuen olympischen Sportarten vorgestellt

Autor:
Martin Jahns
Kommentare


Themen dieses Artikels