Autor:
Constantin Duge

BFV startet eigene eFootball-Plattform und Fifa-Turniere

Erster deutscher Sportverband forciert eSports mit eigener Plattform

eSports ist in aller Munde und nun reagiert auch der erste deutsche Sportverband mit umfangreichen Maßnahmen. Bereits zum Verbandstag im Mai 2018 hatte sich der Bayerische Fußball-Verband (BFV) mit überragender Mehrheit für den elektronischen Sport ausgesprochen: eFootball wurde als Facette des Fußballs in der BFV-Satzung verankert. Dieses Bekenntnis wird seitdem in die Tat umgesetzt.

Im April startete der BFV eine eigene eFootball-Meisterschaft.
Im April startete der BFV eine eigene eFootball-Meisterschaft.

Um alle eFootball-Aktivitäten des Verbands zu bündeln, wurde im Dezember 2018 die eFootball-Plattform www.bfv-esports.de geschaffen. Diese nutzt der Verband, um seine Vereine sowie interessierte Spieler und Trainer über die neuen Potenziale des elektronischen Sports aufzuklären.

Der Verband versucht durch seine Aktivitäten Wege aufzuzeigen, wie sich das Spiel auf dem Platz mit dem an der Konsole verbinden lässt und so neue Zielgruppen für den Fußball erschlossen werden können.

Im April ist es jetzt Zeit für den nächsten großen Schritt. Der BFV kündigte die erste eigene eFootball-Meisterschaft für seine rund 4600 Fußballvereine an. Gespielt wird das Fußballsimulationsspiel FIFA 19 auf Playstation 4 im Zwei-gegen-Zwei-Modus.

Zunächst werden dabei sieben Bezirksturniere im Online-Modus ausgetragen, bevor am 22. Juni das Offline-Finale im Rahmen der Fußballiade 2019 in Landshut ausgetragen wird. Dort spielen die sieben Bezirksmeister sowie ein vor Ort ermitteltes Team um den Titel des bayerischen eFootball-Champions.

Die Anmeldung und alle weiteren Infos zur BFV eClub Championship sind auf der offiziellen BFV eSports Website zu finden.

Die Termine der BFV eClub Championship

Oberbayern: Montag, 22. April
Niederbayern: Montag, 29. April
Schwaben: Montag, 6. Mai
Oberpfalz: Montag, 13. Mai
Oberfranken: Montag, 20. Mai
Mittelfranken: Montag, 27. Mai
Unterfranken: Montag, 3. Juni
Finale: Samstag, 22. Juni (Landshut, Niederbayern)

Autor:
Constantin Duge
Kommentare