Autor:
Martina Wengenmeir

Fokus Camping auf OutDoor by ISPO

Camping boomt: Room with a view

Der Campingboom findet kein Ende, denn auch die Zielgruppe wächst weiter. Ob Glamperin, Backpacker oder Familie mit Kindern: Die Ansprüche an die benötigten Produkte sind sehr unterschiedlich. Umso vielfältiger daher die Trends und Neuheiten, die euch jetzt auf der OutDoor by ISPO erwarten.

Camper und ein Van
Wo die Freiheit grenzenlos ist: Der Camping-Boom hält an

Rekord 1: 674.700 Wohnmobile sind in Deutschland zugelassen – Tendenz auch weltweit steigend. Rekord 2: Die Deutschen bereisen laut ADAC immer mehr ihr eigenes Land – mit Abstand folgen Ziele in Südeuropa wie etwa Italien und Kroatien. Rekord 3: Camping liegt bei der jungen, urbanen, gebildeten und besserverdienenden Zielgruppe stark im Trend.

Ob Vanlife, Camping oder Glamping – in der Natur unterwegs zu sein, und auch dort zu übernachten, ist beliebter denn je. Wohnmobil- und VW-Bus-Besitzer*innen – im März kletterte der VW-Bus bei den Neuzulassungen in Deutschland übrigens auf Platz 8 – wissen, dass Vanlife ein Lebensgefühl ist, das weit über den fahrbaren Untersatz hinausreicht. Es geht vor allem um Freiheit und Selbstbestimmtheit. Den Megatrend Individualität wollen Campingliebhaber*innen auch im Urlaub, beim Kurztrip oder der nächsten Workation leben. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend noch verstärkt.

Campingwägen am See
Ikone VW-Bus: auf der ganzen Welt unterwegs

Mit einer Rekordzahl wartet auch die Messestadt München auf: In den vergangenen beiden Jahren haben die Wohnmobilzulassungen um rund 44 Prozent zugelegt (laut einer Auswertung der Rechtsanwaltskanzlei Goldenstein basierend auf Zahlen des Kraftfahrtbundesamts). Und im Juni dreht sich in München dann auch wirklich alles um das Thema Camping und Outdoor Lifestyle. Auf der OutDoor by ISPO ist es eines der vier Fokusthemen, zu dem es auf den Freiflächen, aber auch indoor an den Ständen der Marken und Hersteller spannende neue Produkte und Trends des sich äußerst spannend entwickelnden Marktsegments zu entdecken gibt.

Zelte der Marke Nordisk
Die Zelt-Experten von Nordisk sind dabei, wenn der Außenbereich der OutDoor by ISPO 2022 zur Zeltstadt wird

Glamping-Abenteuer für Outdooreinsteiger*innen

Nicht jeder ist erfahrener Campingprofi. Viele sind gerade erst dabei, das Reisen mit Zelt oder Wohnmobil für sich zu entdecken. Oder auszuloten, wie und ob diese Art des Unterwegsseins überhaupt zu ihnen passt. Unterschiedliche Anforderungen und Vorlieben prägen sowohl Produktneuheiten als auch die Vielfalt des Angebots, das es auf den Freiflächen der OutDoor by ISPO zu entdecken gibt.

Nordisk aus Dänemark hat sich als Traditionsunternehmen auch im Campingbereich zum Ziel gesetzt, „Hygge“ umzusetzen. „Hyggelig“ kann als „behaglich“, „angenehm“ oder „malerisch“ beschrieben werden, gilt als typisch dänisch und ist als Einrichtungsstil hierzulande schon länger beliebt. In seinen Nordisk Villages, die es mittlerweile auf drei Kontinenten gibt, bietet die Marke auch genau das: Gemütliche Dörfchen mit Baumwollzelten, viel Holz und jeder Menge Freizeitmöglichkeiten. Gleichzeitig wurden natürliche Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen, die aber auch komfortabel sind. Genau das Richtige für Glamping-Fans und Neulinge, die das Zelten ausprobieren, aber gleichzeitig einen gewissen Komfort genießen wollen. 

Ebenso gibt es konzernintern viele Neuigkeiten, die Nordisk auf der OutDoor by ISPO auf den Freiflächen präsentieren wird. Denn das Unternehmen übernahm den Schlafsack-Spezialist Yeti und erweiterte so sein Sortiment.

Vanlife Essentials für Bus, Wohnmobil und Camper

Auf der OutDoor by ISPO steht natürlich auch die Standardausrüstung für Campende, Vanlife-Lover und Wohnmobil-Freund*innen im Fokus. Denn die Hersteller haben sich viele Gedanken über die Standards gemacht, und zeigen verbesserte Kühllösungen, Campinggeschirr oder Vorzelte sowie komplette Neuauflagen.

Dometic beispielsweise stellt mehr als nur die vermeintlichen Klassiker der Marke vor: zum Beispiel neue Lösungen in den Bereichen Outdoor Cooking und Mobile Power der neuen Sub-Brands wie etwa Front Runner. 

Die Vielfältigkeit des Markts stand im Mittelpunkt der Überlegungen. „Wir haben die klare Agenda unser Sortiment zu erweitern, und uns dabei auf ein müheloses und komfortables Leben im Freien zu konzentrieren. Wir möchten unsere Vision mit anderen teilen und mehr Menschen dazu bringen, die Natur zu genießen. Selbst wenn sie nicht auf Berge klettern oder Camping-Food essen wollen“, so Rasmus Järvinen, Global Head of Business Development bei Dometic.

Camping Ausrüstung von Dometic
Dometic will die Menschen zur Natur bringen – gut ausgerüstet

Produkte für die ganze Familie

Neben dem passenden Gefährt, etwaigen (Dach-)Zelt und Standardausrüstung braucht es natürlich auch das richtige Zubehör, um entspannt zu verreisen. Damit beispielsweise Sportausrüstung oder Gepäck ihren Platz finden und sicher transportiert werden können. Vom Dachträger für Fahrräder oder Kanu, Leitern oder Aufbewahrungslösungen für Equipment oder Gepäck zeigt Thule hierfür ebenfalls Lösungen der neuen Kollektion auf der OutDoor by ISPO. 

Daneben geht es genauso darum, Familien die richtigen Tools zum Campen und für Outdoorreisen an die Hand zu geben. Artikel wie beispielsweise Kraxen bis hin zum Outdoorbuggie gehören zum Lifestyle von modernen Outdoorfamilien, die auch gerne mal ihre Elternzeit auf Achse in der Natur verbringen. Auch hierfür bietet etwa Thule die richtigen Produkte. Denn wer schon einmal zu viert oder fünft im Bus geschlafen hat, weiß, dass sinnvolle Stauraumlösungen alles sind, um nicht dauernd umbauen oder wichtige Dinge suchen zu müssen.

Wenn es um passende Stauraumlösungen, leichtes Gepäck oder auch die richtigen Zelte für Wochenendtrips oder den längeren Familienurlaub geht, gibt es auf der OutDoor by ISPO auf den Außenflächen viel zu sehen: Zum Beispiel Tambu, Sea to Summit, und Marmot bieten vom bequemen Schlafen bis hin zum passenden Unterschlupf ganz viel Inspiration, was es auf dem Markt Neues gibt. 

Aber auch Helinox ist mit von der Partie und sorgt mit leichten Möbeln und praktischem Equipment für entspanntes Outdoorfeeling.

Beleuchtete Zelte im Wald bei Nacht
Gut geschützt mit passendem Unterschlupf

Megatrend Nachhaltigkeit auch beim Camping

So sehr Camping- und Outdoorfreund*innen die Freiheit schätzen, so wenig soll dies auf Kosten von Natur und Umwelt gehen. Auch durch den Campingmarkt zieht sich der Megatrend Nachhaltigkeit, welcher die gesamte Outdoorbranche bewegt. Und speziell für einen Wachstumsmarkt ist der Umgang mit diesem Thema wichtig, auch was den Knigge beim Campen oder Trends beim Adventure Travel betrifft. 

Mittlerweile zeigt sich, dass unterschiedliche Marken unterschiedliche Ansätze und Strategien wählen, um mit den Themen Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeit und Umweltschutz umzugehen. Dabei spielen die Themen Lieferketten, Arbeitsweisen und soziale Verantwortung eine große Rolle. Zum Beispiel Vaude verspricht als Unternehmen, das bereits viel richtig macht, spannende Impulse auf den Freiflächen der OutDoor by ISPO. Daneben gibt es natürlich noch viele weitere Gründe, warum sich ein Besuch auf der OutDoor by ISPO lohnt.

Artikel teilen
Autor:
Martina Wengenmeir

Kommentare