Gunnar Jans ist Chefredakteur von ISPO.COM
Autor:
Gunnar Jans

Maximilian Nortz von BLACKYAK über Ziele der Outdoor-Industrie

„Outdoor by ISPO bedeutet United! Zusammen junge Leute aktivieren”

Das Konzept für OutDoor by ISPO steht: Nach 25 Jahren in Friedrichshafen wird die Messe 2019 in München stattfinden. Die European Outdoor Industrie und ISPO haben beim Launch ihre Visionen vorgestellt. In einer Serie auf ISPO.com schildern wichtige Vertreter der Outdoor-Industrie ihre Reaktionen. Lesen Sie hier: Maximilian Nortz, Managing Director International Business bei BLACKYAK.

Maximilian Nortz, Managing Director International Business bei BLACKYAK

ISPO.com: Herr Nortz, wie haben Sie das neue Konzept von OutDoor by ISPO aufgenommen?
Sehr positiv überrascht. Inhaltlich war es klasse, was OutDoor by ISPO da präsentiert hat. Zum einen, weil das Konzept langfristig gedacht ist. Und dann ist mir ein Wort besonders im Kopf hängengeblieben: United. Denn die gesamte Industrie sollte jetzt zusammenhalten und sich fragen, wie man es gemeinschaftlich schaffen kann, unabhängig von B2B Veranstaltungen mit Händlern auch auf B2C Ebene Budgets zu bündeln, um die Generation Y bis Z zu erreichen und „Outdoor“ zu einem Erlebnis zu machen. Daran sollten wir alle arbeiten.

Zusammen etwas Großes schaffen, statt jeder für sich

Warum hat es bisher an United-Gedanken in der Outdoor-Industrie gemangelt?
Einige haben sicherlich nur ihre eigenen Karten im Blick und lassen sich nur ungern von Anderen ins Blatt schauen. Dieser competitive Gedanke mag in manchen Belangen ja ganz wichtig sein. Aber wenn es darum geht, junge Leute zu aktivieren, dann ist man nur gemeinsam stark. Wenn man zusammen etwas Großes schafft, anstatt dass jeder für sich, klein klein, die Dinge anschiebt. Bei BLACKYAK haben wir da drei Keywords auf der Agenda: Listen, think and react. Und das können wir auch alle gemeinschaftlich so angehen.



Internationalität auf der OutDoor by ISPO

Wie wird sich Ihr Unternehmen bei OutDoor by ISPO engagieren?
Für uns als BLACKYAK ist OutDoor by ISPO sehr wichtig. Vor allem vor dem Hintergrund unserer globalen Ausrichtung. Internationalität ist für ein internationales Unternehmen sehr wichtig. Und das bedeutet auch, dass wir als Industrie jetzt gemeinsam auf das Netzwerk, das ISPO in den letzten Jahrzehnten aufgebaut hat, zurückgreifen können. Das ist ein Riesen-Ding. Wir freuen uns sehr, dass wir in Zukunft ein Teil davon sein können. Wir sind also auf jeden Fall dabei. Und wir werden unsere Kreativität und Leidenschaft für Outdoor auch so einbringen, damit wir unseren Teil dazu beitragen können, dass wir als Industrie gemeinschaftlich nach vorne schauen und erfolgreich sein können.

 



Gunnar Jans ist Chefredakteur von ISPO.COM
Autor:
Gunnar Jans
Kommentare




Outdoor
Wechsel nach Denver: "Outdoor Retailer" zieht 2018 um
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Outdoor-Welt lesen Sie hier.