10

Highlight-Routen: Wandern in Sachsen

LISTICLE | 17.05.2020
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Im Kletterparadies der Sächsischen Schweiz gibt es 1.200 Kilometer an Wanderwegen, gerade für Familien ein tolles Ziel. Mit dem Erz- und dem Zittauer Gebirge bietet Sachsen aber noch weitere spannende Wander-Regionen. Es locken Burgen und Schlösser, liebliche Täler und idyllische Orte. Die zehn schönsten Ziele zum Wandern für Familien in Sachsen.

1

Wandern in Sachsen: Abenteuer „Waldhusche“

Waldhusche“ ist der geheimnisvolle Name eines Erlebnis- und Abenteuergeländes ganz am Rande der Sächsischen Schweiz in Hinterhermsdorf. Dieser Ortsteil von Sebnitz gilt wegen seiner Umgebindehäuser in traditioneller Holzbauweise als eines der schönsten Dörfer Sachsens. Er ist von einem 66 Hektar großen Waldgebiet, der „Waldhusche“, umgeben, das auf vier vernetzten Themenwegen erkundet werden kann. An 40 Stationen erfahren Wanderer hier interaktiv Spannendes über die Geschichte der Waldbewirtschaftung, den Namen „Waldhusche“ und die natürlichen Prozesse im Wald jenseits vom Bergsport.

Die Waldhusche ist ganzjährig frei zugänglich, der Zutritt erfolgt über den Parkplatz an der Buchenparkhalle. Hinterhermsdorf grenzt direkt an Tschechien, womit das Wandern in der Sächsischen Schweiz nahtlos in der Böhmischen Schweiz fortgesetzt werden kann.

2

Wandern in Sachsen: Fichtelberg

Oberwiesenthal als höchstgelegene Stadt Deutschlands ist ein bekannter Wintersportort im Erzgebirge und gibt sich auch beim Thema Wandern sportlich. Auf dem Erlebnispfad „Fichtelchen“ sollen vor allem die Kleinen ihre Fitness unter Beweis stellen. 13 Mitmach-Stationen sind auf dem 3,5 Kilometer langen Familien-Parcours zu absolvieren. Start und Ziel ist die Sportbaude Waldeck.

Die etwa dreistündige Tour bietet körperliche und geistige Herausforderungen zugleich. Es wird gehangelt, balanciert und die Hügel hinabgerollt. In Tastkästen darf gefühlt und auf Wackelbrücken, beim Wassertreten, Hindernislaufen und Zaubersteine-Springen trainiert werden. Nebenbei lernt man etwas über Tierspuren und die Früchte des Waldes.

3

Wandern in Sachsen: „Steinzoo“ im Zittauer Gebirge

Nicht nur Dackel und Bernhardiner, auch Löwe und Nashorn können Familien beim Wandern im Zittauer Gebirge begegnen. Die Mühlsteinbrüche in Jonsdorf haben diese Tiergebilde hervorgebracht, die auf dem Erlebnis-Wanderweg „Steinzoo“ im Zittauer Gebirge besucht werden können. Am Gebirgsbad Jonsdorf beginnt die 3,2 Kilometer lange Steinzoo-Tour, die etwa anderthalb Stunden dauert und nach dem tierischen Wander-Erlebnis an der Waldbühne Jonsdorf nahe dem Ausgangspunkt endet.

4

Wandern in Sachsen: bergauf zur Eselei

Das idyllische Tal der Mulde bei Rochlitz ist Schauplatz dieser anspruchsvollen Familien-Tour zum Wandern. Es handelt sich um einen fast zehn Kilometer langen Walderlebnispfad, der für größere oder wandergeübte Kinder in etwa 2,5 Stunden zu bewältigen ist.

Start ist an der Muldentalbrücke in Wechselburg. Von dort geht es über Waldwege zunächst auf den 347 Meter hohen Rochlitzer Berg. Der Weg wird immer wieder von imposanten Findlingen aus Rochlitzer Porphyr gesäumt, die zugleich die Wegmarkierung darstellen. An zehn Stationen testen Groß und Klein spielerisch ihr Wissen zur heimischen Tier-und Pflanzenwelt.

Angekommen auf dem Berg, lädt das „Waldschlösschen“ zur Rast ein. Dort kreuzt der Walderlebnispfad den Porphyrlehrpad, den Kinder im Sommer immer sonntags auf dem Rücken von Eseln erkunden können. Die „Eselei“ befindet sich direkt gegenüber vom Waldschlösschen. Der Walderlebnispfad verläuft weiter über Sörzing nach Fischheim über den „Schaukelsteg“. Nach dieser abenteuerlichen Überquerung der Mulde über eine Drahtseil-Hängebrücke geht es zurück zum Ausgangspunkt nach Wechselburg.

5

Wandern in Sachsen: Walderlebnis Grillenburg

Im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge finden Familien zum Wandern gleich drei Themenwege, die sich zum „Walderlebnis Grillenburg“ kombinieren lassen. Es handelt sich insgesamt um gerade 2,5 Kilometer zum Wandern, die allerdings soviel zu bieten haben, dass mindestens zwei Stunden eingeplant werden sollten. Start und Ziel ist der Waldparkplatz am Ortsausgang Grillenburg Richtung Tharandt.

Los geht es mit einem Abenteuerpfad entlang eines Baches zum Thema Leben im Wasser. Daran schließt der Sinnespfad mit zehn Stationen an, u.a. auf einem Hochsitz. Dem Bachlauf der Triebisch folgt schließlich der Holzweg, der spielerisch Wissenswertes z.B. über Jahresringe vermittelt. 

6

Wandern in Sachsen: Pfaffenstein bei Königstein

Für alle kleineren Familienmitglieder oder jene, die vielleicht schon nicht mehr so fit sind, eignet sich die folgende Wanderung hervorragend. Der Ausflug in die Sächsische Schweiz zum Pfaffenstein ist sehr schön aber trotzdem nicht all zu lang. Das Ziel befindet sich direkt südlich vom Ort Königstein.

Für alle die dennoch ein wenig Action wollen, gibt es den etwas abenteuerlichen Aufstieg über das Nadelöhr mit kurzen Leiterpassagen. Die einfach begehbaren Treppen auf dem Klammweg sind aber die deutlich bequemere Alternative. Am Gipfel angekommen, kann man die Aussicht über Sachsen auf einem Turm genießen und sich anschließend im Restaurant für den Rückweg stärken.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Pfaffenstein gut vom Bahnhof Königsstein aus erreichbar. Für den Hin- und Rückweg sollte man circa zwei Stunden einplanen.

7

Wandern in Sachsen: Radebeuler Weinberge

Während dem Wandern in Sachen kommt man um eine Tour durch die Weinberge kaum herum. Auf insgesamt 89,1 Kilometer können Wanderer vor allem im Herbst ein wunderschönes Naturschauspiel beobachten. Wer die ganze Tour am Stück gehen will, sollte sechs Tage einplanen. Ansonsten teilt sich die Tour in 12 - 20 Kilometer lange Teilabschnitte. Die Wanderwege sind leicht begehbar und erfordern keine besonderen Fähigkeiten.

Tipp: Um sich zwischen den Abschnitten zu stärken oder auch das ein oder andere Glas Wein zu genießen, bieten sich die Radebeuler Straußwirtschaften hervorragend an.

8

Wandern in Sachsen: Brand-Panorama-Tour

Die gemütliche Panorama-Runde um den Brand liegt ebenfalls in der Sächsischen Schweiz. Der Weg startet bei der Burgstadt Hohnstein. Je nach Kondition kann man vor oder nach der Runde die Burg Hohenstein besichtigen und die wunderschöne Aussicht auf das Polental genießen. Die Runde führt über die gut bewirtschaftete Brandbaude weiter, bis hin zur Gautschgrotte.

Für die über 16 Kilometer lange Rundwanderung sollten fünf bis sechs Stunden Zeit eingeplant werden. Alle Wege sind leicht begehbar und gut zu erreichen.

9

Wandern in Sachsen: Rakotzbrücke

Beim Wandern in Sachsen kann man sich von der Rakotzbrücke im Kromlauer Park fasziniert lassen. Neben der schönen Bauweise ist die nahezu kreisrunde Spieglung im Wasser ein echtes Highlight. Durch die besondere Form hat die Brücke in den vergangenen Jahren ziemlich an Bekanntheit dazu gewonnen. Nur die Wenigsten wissen jedoch, wo sich das Bauwerk befindet. Den schönsten Anblick auf die Brücke im Kromlauer Park hat man von der Ostseite.

Anreisen kann man bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit der Bahn kann man bis Weißwasser fahren und von dort aus die Wanderung zur Rakotzbrücke starten. Für alle Abenteurer, die nicht mehr so weit gehen können oder Unterstützung brauchen, gibt es außerdem einen Bus, den man zur Brücke nehmen kann.

Tipp: Am besten vor dem Start kurz den Wetterbericht checken und eine windstille Zeit abwarten, damit man auch ganz sicher die wunderschöne Spiegelung im Wasser sehen kann.

10

Wandern in Sachsen: Heide-Biber-Tour und

Beim Wandern in Sachsen sollte man unbedingt zumindest ein Mal die Heide-Biber-Tour gegangen sein. Die Wandertour führt von Bad Düben bis nach Schmiedeberg. Nach der 30 Kilometer langen Strecke kann man dann den Rückweg mit einem Bus zurücklegen.

Tipp: Ganz in der Nähe, im Natursportbad in Bad Düben kann man in echten Fässern übernachten. Aufgrund der günstigen Lage kann man nach der aufregenden Übernachtung die Heide-Biber-Tour starten. Insgesamt sechs Schlaffässer mit je bis zu vier Schlafplätzen stehen dort für Familien zur Verfügung.

Artikel teilen
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Themen dieses Artikels


Kommentare


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com