ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Was die Aussteller und Sport-Promis zur weltweit größten Sportmesse sagen

Reaktionen zur ISPO Munich 2019: „Viermal größer als gedacht“

Die ISPO Munich 2019 ist vorbei. Rund 80.000 Besucher kamen zur größten internationalen Sportmesse, die mit 2943 Ausstellern einen neuen Rekord verzeichnete. Themenschwerpunkte wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung kamen in der Branche sehr gut an. Viele Aussteller blicken daher gleich nach vorne: auf die OutDoor by ISPO vom 30. Juni bis 3. Juli. Was Branchenvertreter und Sport-Promis wie Tony Hawk außerdem auf der ISPO Munich 2019 überraschte, bewegte und begeisterte, lesen Sie hier.

Skater beim Kickflip im ISPO Digitize Bereich

Vier Tage voller Sport, Events, Keynotes und Starauftritten liegen hinter der Messe München. Die ISPO Munich war auch im Jahr 2019 ein Erfolg für den Veranstalter in Riem. Doch auch die Aussteller und Sport-Promis blicken auf eine spannende Zeit für ihre Branche zurück. Hier sind einige ihrer Statements:

Ole Einar Björndalen, Biathlet, erhielt den ISPO Pokal: „Ich war eineinhalb Tage hier. Die ISPO Munich ist viermal größer, als ich mir gedacht hätte, mit so vielen Marken. Es ist sehr interessant, durch die Hallen zu gehen und die ganzen Entwicklungen der verschiedenen Unternehmen zu sehen. Jetzt wünsche ich mir eigentlich, dass ich ein paar Tage mehr hier gehabt hätte.“

Tony Hawk: „ISPO ist legendär“

Tony Hawk, Skateboard-Legende und Star-Gast auf der ISPO Digitize Pioneers Night: „ISPO ist so eine große Bewegung, ISPO ist legendär. Außerdem ist ISPO ja eine der wenigen Sport-Plattformen, die auch Action-Sport so prominent einbindet. Deswegen würde ich gerne in den kommenden Jahren nochmal herkommen, um all die Innovationen, die es hier gibt, zu sehen.“

    „Die Sportbranche wird immer digitaler“

    Robert Fankhänel, COO des Ausstellers Hologate: „Wir waren super begeistert. Gerade der Bereich von ISPO Digitize ist ja für digitale Medien. Und wir mit Hologate als Virtual-Reality-Plattform hatten dort einen riesen Anklang. Der Stand war die ganze Zeit voll, die Leute waren interessiert. Uns hat es super Spaß gemacht, dem Sportbusiness eine neue Seite des Sports zu zeigen. Die Sportbranche wird immer digitaler: Den Digitize Bereich kann man daher vermutlich fast doppelt so groß machen im nächsten Jahr.“

    Blick Richtung OutDoor by ISPO

    Günther Herrmann, Bereichsleiter Marketing & Vertrieb bei Schöffel: „Es waren wieder sehr rege Tage für uns. Wir hatten dieses Mal auch ein großes internationales Publikum und haben uns darüber gefreut, dass unsere neuen Themen wie etwa Skitourengehen gut aufgenommen worden sind. Wir verlassen die Messe also mit einem breiten Grinsen, weil sie für uns auch immer ein Medium ist, um Impulse aus dem Handel und Trends zu erspüren. Daher freuen wir uns schon sehr auf die OutDoor by ISPO im Sommer. Denn wir haben uns schon für den Standort München eingesetzt, um die Internationalisierung der Branche voranzutreiben, was dem ISPO-Team sicher gelingen wird.“

      „Ich finde gut, dass ISPO das Thema Nachhaltigkeit so unterstützt“

      Die mehrmalige SUP-Weltmeisterin Sonni Hönscheid: „Ich finde gut, dass ISPO das Thema Nachhaltigkeit so unterstützt. Das ist auch besonders in den Trendsportarten wichtig. Wenn es die jungen Leute dort cool finden, nachhaltig zu leben, können wir wirklich etwas verändern. Ich denke, das Thema wird auch auf der ersten OutDoor by ISPO eine Rolle spielen. Ich bin sehr gespannt auf die erste Messe in München und bin da auch sehr gern dabei.“

      „Aus Sicht von Nielsen Sports bietet ISPO die perfekte Plattform“

      Michael Heina, Head of eSports Europe bei Nielsen Sports: „Aus Sicht von Nielsen Sports bietet ISPO die perfekte Plattform, um der Sportartikelindustrie das Thema eSports näher zu bringen. Aber auch, um den Beteiligten der eSports-Branche die Bedürfnisse der Sportartikelindustrie aufzuzeigen.“

      Stefan Zant, Managing Director ProSiebenSat.1 Sport GmbH: „ISPO Digitize ist eine sehr gute Möglichkeit für uns, mit den Entscheidungsträgern der Industrie in Kontakt zu treten und unsere Produkte zu präsentieren.“

      „Die ISPO Munich bietet dem Fachhandel alles, was dieser braucht“

      Stefan Herzog, Generalsekretär des Verbands Deutscher Sportfachhandel (VDS): „Die ISPO Munich bietet dem Fachhandel alles, was dieser braucht, um jetzt und auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein.“

      Julius Brink, Beachvolleyball-Olympiasieger: „Natürlich haben mich die ganzen Strandgeschichten sehr interessiert. Einige Partner kannte ich auch noch vom Beachvolleyball. Es ist schon nett, dass die gesamte Sportwelt hier zusammenkommt und schöne Tage verlebt und auch bei den neuen Trends up-to-date bleibt. Ich finde auch interessant, dass das Nachhaltigkeitsthema angekommen ist. Was mir noch ein bisschen fehlt als Jungvater: die Kraft des Sports für Kinder. Ich glaube, dass das in den nächsten Jahren noch kommt.“

      Das sind die nächsten Termine der ISPO

      ISPO.com Logo
      Autor:
      ISPO.com
      Kommentare




      ISPO Munich
      Melayne and Cameron Shayne perform Budokon on the Health & Fitness stage at ISPO MUNICH 2017.
      Lesen Sie hier Storys, News, Ratgeber und Hintergründe rund um die führende internationale Leitmesse des Sports.