Autor:
Thomas Becker

Auftakt der größten Sportmesse der Welt

Das war der erste Tag der ISPO Munich 2019

Viel Schnee, großartige Vorträge und jede Menge Prominenz. Der erste Tag der ISPO Munich 2019 war bereits voller Highlights. 2943 Aussteller aus den Bereichen Snowsports, Outdoor, Health & Fitness, Urban und Teamsports nahmen am ersten Tag an der größten Sportbusiness-Messe der Welt teil – ein neuer Rekord. 
 

In Halle C6 drehte sich alles um eSports und Digitalisierung.
In Halle C6 drehte sich alles um eSports und Digitalisierung.

Führungswechsel bei der EOG

Die Reporter, die sich am Morgen des Tag 1 der ISPO Munich 2019 durch dichten Schnee zur Messestadt Riem durchgekämpft hatten, bekamen gleich eine bedeutende Nachricht von einem großen Player der Branche. An der Spitze der European Outdoor Group (EOG) hat sich personell einiges geändert. Bereits seit dem 1. Januar ist Arne Strate neuer Generalsekretär des Verbunds der wichtigsten europäischen Outdoor-Marken. 

Nun bekommt die EOG auch noch einen neuen Präsidenten: Mark Held, der bisherige Generalsekretär, folgt auf John Jansen. Der gibt den Posten nach zwei Amtszeiten satzungsgemäß ab.

Mark Held (2.v.r) ist neuer Präsident der EOG.

Intersport will sich neu aufstellen

Auch die Verbundgruppe Intersport hat sich neu aufgestellt: CEO Alexander von Preen, seit Sommer im Amt, gab bekannt, wie er Intersport nach den schwachen Zahlen des letzten Jahres neu ausrichten will. Von Preen übernahm nach dem Rücktritt seines Vorgängers Kim Roether im Juni letzten Jahres.

Der neue Mann an der Spitze will nun gegensteuern: Intersport soll zur Sport-Plattform werden und eigene Stärken besser ausspielen. In diesem Frühjahr soll erstmals ein Category Management eingeführt werden. 

CEO Alexander von Preen will Intersport neu ausrichten

Sport 2000 startet Personal-Offensive

Die Sportfachhändlerorganisation Sport 2000 hat im selben Jahr dagegen mit der Rekordzahl von 1025 Partnern einen Außenumsatz von über zwei Milliarden Euro erwirtschaftet. Laut Geschäftsführer Andreas Rudolf feierte man somit „das beste Jahr der Unternehmensgeschichte“.

2019 soll nun der Fokus auf eine Personal-Offensive gelegt werden: „Die größte Herausforderung ist, gutes Personal auf die Fläche zu bekommen“, so Rudolf. Nur mit der Persönlichkeit, Expertise und Leidenschaft der Mitarbeiter sei es auch möglich, den Sport 2000-Markenkern „With a human touch“ rüberzubringen.

SPORT 2000-Chef Andreas Rudolf freut sich über eine Rekordzahl an Partnern.

eSports-Arena wird zum Publikumsmagneten

Ein Anziehungspunkt für viele Besucher war der Point of Emotion in der eSports-Arena in Halle C6. Zum ersten Mal bekam Gaming als Sportart hier einen eigenen Bereich auf der ISPO Munich im Rahmen der ISPO Digitize. Zahlreiche Aktivitäten wie Tournaments, interaktive Spielfelder oder Vorträge mit Partnern wie Hologate VR brachten den Besuchern den weitgehend unbekannten Sport näher.

Auch viele Promis zog die Neugierde an - ein etwas wortkarger Javi Martínez lenkte sich hier von der 1:3-Niederlage des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen ab. 

Javi Martínez informierte sich in Halle C6 über eSports.

Ski-Start-up wird ISPO Brandnew Overall Winner 2019

Die ISPO Brandnew-Trophäe geht nach Österreich: Original+ ist ISPO Brandnew Overall Winner 2019. Das Sport-Start-up hat die Jury mit maßgefertigten Ski begeistert, die sich individuell an Fahrstil und Gelände des Kunden anpassen lassen. Für Geschäftsführer Siegfried Rumpfhuber kam der Erfolg offenbar überraschend. Er hat nun ein Luxusproblem: „Ehrlich gesagt, haben wir uns noch nicht überlegt, wo der Pokal hinkommt.” 

Siegfried Rumpfhuber mit der ISPO Brandnew-Trophäe

Erste Preisträger des ISPO Award ausgezeichnet

Die ersten Preisträger des ISPO Award 2019 wurden ebenfalls bereits ausgezeichnet. Besonders das Team des Ski-Herstellers G3 kann sich freuen: Es hat gleich zweimal beim ISPO Award im Segment Snowsports abgeräumt. Zu sehen sind übrigens alle Gold Winner und Products of the Year im Mittelgang der Halle B1. 

Das Team von G3 kann sich besonders freuen: Sie haben gleich zweimal beim ISPO Award im Segment Snowsports abgeräumt.
Das Team von G3 kann sich besonders freuen: Sie haben gleich zweimal als Gold Winner beim ISPO Award im Segment Snowsports abgeräumt.

Sports-Stars wie Britta Steffen hautnah

Bekannte Gesichter gab es am Auftakttag jede Menge zu sehen: Extrem-Kletterer David Lama, Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen, die Darts-Profis Max Hopp und Martin Schindler, die Snowboard-Olympiasiegerin von 1998 Nicola Thost, die Freeriderinnen Aline Bock und Anne-Flore Marxer, aber auch Exoten wie den Highline-Weltrekordler Friedi Kühne. 

Ex-Schwimmerin Britta Steffen sprach über ihr Leben nach dem Ende ihrer Sport-Karriere

Tag 2 wird ähnlich prominent: Angekündigt hat sich die Familie Neureuther (Miriam, Felix und Christian), Langlauf-Legende Björn Dählie, US-Sportkletterer Chris Sharma, Biathlon-König Ole-Einar Björndalen und der bekannteste Skateboarder des Planeten: Tony Hawk, der im Rahmen der ISPO Digitize Pioneers Night eine Keynote-Speech halten wird. 

Autor:
Thomas Becker
Kommentare


Themen dieses Artikels