Autor:
Barbara Kals

Digitale Live-Konferenz für die Sport- und Outdoor-Branche am 30.6. und 1.7.2020

ISPO Re.Start Days: Die Highlights im Bereich Retail und Digitalisierung

In genau einer Woche geht es los: Mehr als 100 Top-Sprecher und zahlreiche Panels machen die ISPO Re.Start Days zum wichtigsten Event der Sport- und Outdoor-Branche in diesem Sommer. Zu den Schwerpunktthemen gehört auch die Digitalisierung im Einzelhandel. ISPO.com stellt die Highlights der ISPO Re.Start Days für Retailer vor.

Zweiteiliges Format: Status quo und Ausblick

Schon am ersten Veranstaltungstag, dem EXPERIENCE DAY, stehen die Themen Einzelhandel und Digitalisierung auf dem Programm.

Um 11 Uhr beginnt das Retail Panel mit dem Thema Die Zukunft des Handels während und nach Corona mit den Branchen-Experten

  • Jost Wiebelhaus (Frankfurter Laufshop)
  • Michael Benner (Internetstores)
  • Frederic Hufkens (A.S. Adventure Group)
  • Richard Thomas (Endura)
  • Markus Liss (Bächli Bergsport)
  • Moderatorin: Anny Cardinahl (Head of #ODLX OUTDOOR DELUXE)

Ab 12:30 Uhr stellt Markus Hupach, Geschäftsführer Sport 2000 EU, Learnings und Chancen aus der Krise für den Sportfachhandel vor.

Ebenfalls ab 12:30 ist unter anderem Peter Ottervanger als Head of Retail der European Outdoor Group Teil des Workshops Neue Covid 19 Studienergebnisse, Lages des Handels, Single Use Plastic Projektupdate und: wie gelingt der Neustart?

Von 15:45 Uhr bis 16:30 Uhr stellen sich schließlich die hochkarätigen Sprecher beim Industry Leader Panel die Frage: Blick nach vorne - Gibt es einen Masterplan für die kommenden Jahre?"

Die Teilnehmer:

  • Christoph Engl (CEO Oberalp Group)
  • Markus Hupach (CEO Sport 2000 EU)
  • Mathias Boenke (Vorstand Intersport)
  • Kristine Tompkins (ehem. CEO Patagonia)
  • Tobias Gröber (ISPO Group, Moderator)
Ein Thema – viele Perspektiven: Persönliche Interviews, ehrliche Meinungen und kontroverse Diskussionen rund um ein Trendthema. Das ist der neue, monatlichen Newsletter „Perspectives of Sports and Outdoor“ von ISPO.

Digitalisierung ein Schwerpunkt an Tag 2

An Tag 2 blicken die Teilnehmer beim BEYOND THE STATUS QUO DAY nach vorne. Welche konkreten Lösungsvorschläge gibt für die aktuellen Herausforderungen? Welche Strategien können jetzt erfolgreich sein? Eines der zentralen Themen dabei: Digitalisierung. Allein 14 Veranstaltungen finden dazu am 1. Juli statt - von Keynotes über Podiumsdiskussionen bis hin zu Workshops. 

5 Highlights der Veranstaltungen an Tag 2 zur Digitalisierung: 

10:00 - 10:20 Uhr: Keynote: Kundenzufriedenheit - wie lässt sich die Digitalisierung von Love-Brands monetarisieren?

  • Hartmut König, CTO Central Europe Adobe

10:25 - 10:55 Uhr: Podiumsdiskussion: Marktplätze boomen - Das digitale Geschäft als Umsatzmotor

  • Heiko Johannisson (Head of Sports, ebay)
  • Hernando Moncaleano (Managing Director Spain and Italy, Amazon)
  • Carsten Keller (VP Direct to Consumer, Zalando)
  • Torsten Ahlers (CEO Otto Retail Media/Otto Group)
  • Moderation: Birgit Köbl

11:00 - 11:20 Uhr: Keynote: Verschwende niemals eine Krise - Digitale Transformation @ Daimler Mobility

  • Sophia Rödiger (Lead Global Transformation Daimler Mobility & Co-Founder MountainMinds)

11:50 - 12:05 Uhr: Keynote: Digitalisierung im Sport

  • Markus Kuhlo (Director Marketing Europe, Tencent)

13:30 - 14:00 Uhr: Workshop Digitalization: Wie die größten europäischen Marken die Kraft ihrer Gemeinschaft nutzen, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten.

  • Ralph van Katwijk (Head of Customer Success, Flowbox)
  • Jannis Jersch (Manager Digital, Borussia Dortmund)
Autor:
Barbara Kals


Themen dieses Artikels


Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.