Autor:
Martin Jahns

Automatisierte und individuelle Schuhproduktion ausgezeichnet

Adidas erhält Deutschen Innovationspreis 2018 für Speedfactory

Mit seiner Speedfactory hat Adidas die automatisierte Produktion von Sportschuhen auf eine neue Stufe gehoben. Nun hat der Sportartikelhersteller dafür den Deutschen Innovationspreis 2018 erhalten.

Die Adidas-Speedfactory in Ansbach
Die Adidas-Speedfactory in Ansbach

Der Sportartikelhersteller Adidas wurde am 13. April für seine Speedfactory mit dem Deutschen Innovationspreis 2018 in der Kategorie Großunternehmen ausgezeichnet.

Die Speedfactory sei ein Musterbeispiel für vernetzte Produktion und dafür, wie ein Konzern sich durch Innovationen einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschafft, hieß es im Rahmen der Preisverleihung im Münchner Kesselhaus.

Die Speedfactory erlaubt es, mit zugrundeliegenden Algorythmen Design, Schnitt und Passform jedes einzelnen Schuhs an individuelle Kundenanforderungen anzupassen. Mit der neuen Technologie werden zudem Prouktionszyklen verkürzt und der Produktionsstandort Deutschland gestärkt.

Bereits Ende 2015 errichtete Adidas seine erste Speedfactory-Pilotfabrik in Ansbach. Mit dem AM4LDN erschien 2017 schließlich die erste komplett digital und automatisiert hergestellte Schuhserie aus einer Speedfactory. Im April 2018 eröffnete Adidas in der Nähe von Atlanta, in Cherokee County im US-Bundesstaat Georgia, seine zweite Speedfactory.

ISPO - Perspectives of Sports & Outdoor
Frau liegt mit Tennisschläger in der Hand auf dem Boden
Mut zum Risiko, zum Abenteuer oder einfach zu neuen Wegen: Wer einmal in die Welt des Sports und Outdoor-Lebens eintaucht, will sie nicht mehr missen. Wir von ISPO.com lieben diese Welt und wollen dich einmal im Monat mitnehmen - auf eine ganz besondere Reise. Mit vollem Fokus auf ein Thema und auf den Punkt gebracht entführen wir dich mit unserem Editorial Letter von ISPO - Perspectives of Sports & Outdoor in eine Welt, die so spannend wie einzigartig ist.

Glückwünsche von Wirtschaftsminister Peter Altmaier

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beglückwünschte als Schirmherr der Auszeichnung die Preisträger: „Innovationen sind die Basis unseres Wohlstands und die Problemlöser für unsere gesellschaftlichen, demografischen und ökologischen Herausforderungen. Die Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung von Innovationen für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Ich danke den Veranstaltern, dass sie Licht auf diese Verdienste werfen und beglückwünsche die Preisträger für ihre herausragenden Innovationen.“

Der Deutsche Innovationspreis ist eine 2009 ins Leben gerufene Initiative von Accenture, Daimler, EnBW und der WirtschaftsWoche. Der unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stehende Preis würdigt herausragende, zukunftsweisende Innovationen deutscher Unternehmen.

Artikel teilen
Autor:
Martin Jahns
Kommentare


Themen dieses Artikels