ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

ISPO Academy Connect in Berlin: Panel über Digitalisierung und Sport

Wie Digitalisierung Sportlern hilft - ob Profi oder Amateur

Wie verändert Digitalisierung den Sport? Unter anderem dieser Frage hat sich ISPO Academy Connect by Dorten studios in Berlin gewidmet. Eine Erkenntnis: Nicht nur Spitzensportler können von genauer Leistungserfassung profitieren. 

Soziale Medien und Apps verändern auch den Amateursport.
Soziale Medien und Apps verändern auch den Amateursport.

Digitalisierung und Sport – das ist weit mehr als das bloße Tracken sportlicher Leistungen. Dass das Zusammenspiel von Technologie und Sport noch viel größeres Potential hat, hat die ISPO Academy Connect by Dorten studios in Berlin am 17. Mai. gezeigt.

Gemeinsam mit Partner Dorten studios widmete ISPO Academy Connect dabei einen Abend lang der Digitalisierung des Sports. Bei dem gemeinsamen Themenabend im Studio der Berliner Kreativberatung diskutierten Branchengrößen und Experten Trends, die die Definition von Sport schon jetzt auf den Kopf stellen. Unter anderem fungierten Trendforscherin Anja Kirig und Hischam Telib (KickID) als Impulsgeber bei zukunftsrelevanten Themen wie Konnektivität, Technologie und Sport in real-digitalen Welten.

Anja Kirig erklärt den Trend Digitalisierung

Dass Konnektivität mehr bedeutet als die neuen digitalen Kommunikationsstrukturen von Menschen über und mit Maschinen – oder den Maschinen untereinander – zeigte Anja Kirig auf. Das revolutionäre Potenzial des Megatrends liegt im Sozialen der neuen Medien und Netzwerke. Konnektivität bestimmt maßgeblich mit, wie Menschen heute Sport treiben, was sie als Sport verstehen und wie sie darüber kommunizieren. Die Digitalisierung ist längst ein selbstverständlicher Baustein des Alltagslebens geworden.

Real-digitale Wirklichkeiten werden in Zukunft zur Normalität. Diese Hybrid-Welten nutzen die Vorteile der Virtualität und prägen das Sport- und Bewegungsverhalten sowohl für Individualsportler, Teams und auch das der Profisportler. Auch smarte Kleidung spielt hier eine zentrale Rolle.

Auch KickID-Gründer Hischam Telib sprach auf ISPO Academy Connect in Berlin
Auch KickID-Gründer Hischam Telib sprach auf ISPO Academy Connect in Berlin

ISPO Digitize Summit im Juni

Wie Endverbraucher mit Wearables und Konzepten des Leistungstrackings umgehen, beleuchtete Hischam Telib in Berlin. Dass das durchaus Spaß machen und gerade jugendliche Sportler motivieren kann, beweist seine Initiative im Rahmen von KickID. Dabei räumt er Vereinen des Amateurfußballs exklusiv die Möglichkeit ein, durch digitales Tracking die eigenen Trainingsmethoden zu analysieren und verbessern.

Wie die Chancen der Digitalisierung auch unternehmerisch genutzt werden können, erörtert der ISPO Digitize Summit am 28. und 29. Juni. Mit der Frage nach dem Potential der digitalen Transformation für den Einzelhandel, Hersteller und alle anderen Bereiche der Sportbranche, stellen hochrangige Gastredner und Experten dann auf dem Gelände der Messe München die Weichen für Ihr Unternehmen Richtung Zukunft.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare


Themen dieses Artikels