Autor:
Martin Jahns

Nachfolger von Werner Haizmann

Stefan Herzog wird neuer Präsident des VDS

Stefan Herzog ist Nachfolger von Werner Haizmann beim Verband Deutscher Sportfachhandel (VDS). Nach einer Viertel Dekade als Präsident wird Haizmann erster Ehrenpräsident der Verbandsgeschichte.

Stefan Herzog ist neuer Präsident des europäischen Sportfachhandelsverband FEDAS und spezialisiert auf Transformation.
Stefan Herzog ist neuer Präsident des VDS.

Stefan Herzog, seit 2018 Generalsekretär des Verbands Deutscher Sportfachhandel (VDS) und seit Frühjahr 2020 Präsident der FEDAS, des europäischen Dachverbands des Sportfachhandels, ist auch neuer Präsident des VDS. Er wurde in der VDS-Jahrestagung am 16. September in Frankfurt am Main zum neuen Präsidenten des Verbands berufen. Herzog tritt damit die Nachfolge von Werner Haizmann an, der seit 1983 Mitglied des Vorstands und 25 Jahre Präsident des Berufsverbands war.

Herzog ist Geschäftsführer und Inhaber der Herzog SportsConnection GmbH&Co KG. Zudem ist er Investor bei Keller Sports. Zuvor war er als Geschäftsführer bei SportScheck sowie in der Sportdivision von Karstadt tätig.

 

ISPO - Perspectives of Sports & Outdoor
Frau liegt mit Tennisschläger in der Hand auf dem Boden
Mut zum Risiko, zum Abenteuer oder einfach zu neuen Wegen: Wer einmal in die Welt des Sports und Outdoor-Lebens eintaucht, will sie nicht mehr missen. Wir von ISPO.com lieben diese Welt und wollen dich einmal im Monat mitnehmen - auf eine ganz besondere Reise. Mit vollem Fokus auf ein Thema und auf den Punkt gebracht entführen wir dich mit unserem Editorial Letter von ISPO - Perspectives of Sports & Outdoor in eine Welt, die so spannend wie einzigartig ist.

Haizmann wird VDS-Ehrenpräsident

Stefan Herzog ernannte Haizmann mit Dank für seine außerordentliche Lebensleistung als Sportfachhändler und Verbandsverantwortlicher zum ersten Ehrenpräsidenten in der Geschichte des 110-jährigen VDS.

Haizmann machte sich in seiner Amtszeit durch die Förderung der mittelständischen Sportfachgeschäfte in Deutschland und damit auch der großen Branchenverbände wie Intersport und Sport 2000 in der Öffentlichkeit einen Namen. Ebenso als einer der intensivsten Förderer der ISPO Munich.

Zudem lag ihm die Vernetzung des europäischen Sportfachhandels und seiner Fachverbände während seiner 24-jährigen Präsidentschaft beim europäischen Fachverband FEDAS sehr am Herzen. So war er einer der Gestalter des Kooperationsvertrags zwischen dem europäischen Sportartikelindustrieverband FESI und der FEDAS.

Artikel teilen
Autor:
Martin Jahns
Kommentare