Autor:
Martin Jahns

Tyler „Ninja“ Blevins ist erfolgreichster Sportler auf Twitter, Facebook und Instagram

Social Media: Esportler hängt Cristiano Ronaldo, Neymar & Co. ab

Tyler „Ninja“ Blevins ist Ihnen kein Begriff? Dann wird es höchste Zeit, sich mit Esports zu beschäftigen. Denn auf Facebook, Instagram & Co., also in den Social-Media-Kanälen, hat der 26-Jährige inzwischen selbst Cristiano Ronaldo oder LeBron James überholt. Der erfolgreichste Deutsche schafft es nicht in die Top 10.

Vielleicht schon 2024 olympisch? Esport erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit
Vielleicht schon 2024 olympisch? Esports erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit

Esports sind längst ein Milliardenmarkt. Warum das so ist, erklärt nun ein Blick auf die Social-Media-Zahlen des Monats April 2018. Dort nämlich steht unter allen weltweiten Sportlern erstmals ein gewisser Tyler Blevins ganz oben – noch vor Weltstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar oder LeBron James.

Blevins ist seinen Fans unter dem Namen „Ninja“ ein Begriff. Unter diesem Pseudonym postet und streamt der 26 Jahre alte US-Amerikaner Spielesessions des populären Videospiels Fortnite und kam damit im April laut dem Sportsponsoring-Analytiker "Hookit.com" auf insgesamt 150,3 Millionen Interactions (Likes, Kommentare, Shares oder Views) in sozialen Netzwerken.

Tyler „Ninja“ Blevins schon im März in den Top 10

Damit verdrängte er Weltfußballer Cristiano Ronaldo (139,9 Millionen) auf Rang zwei, gefolgt von Cricket-Ikone Virat Kohli (43,1 Millionen). NBA-Star LeBron James fiel im Vergleich zum März um zwölf Plätze auf Rang 14 zurück. Bester deutscher Sportler in dieser Kategorie ist Nationalspieler Mesut Özil auf Rang 19 (18,5 Millionen).

Blevins enterte im März-Ranking als erster Esportler überhaupt die Top 10, profitierte dabei aber auch von einem Stream, an dem Rapper Drake und NFL-Spieler JuJu Smith-Schuster als prominente Gäste teilgenommen haben. Im April hat er nun gezeigt, dass er auch ohne prominente Unterstützung seine Fans mobilisieren kann.

Die Top 10 der Sportler mit den meisten Social-Interactions im April 2018 (Quelle: Hookit.com)

1. Tyler Blevins (Esport): 150,3 Millionen
2. Cristiano Ronaldo (Fußball): 139,3 Millionen
3. Virat Kohli (Cricket): 43,1 Millionen
4. Sergio Ramos (Fußball): 41,3 Millionen
5. Shaquille O'Neal (Basketball): 34,3 Millionen
6. Ronaldinho (Fußball): 31,8 Millionen
7. Neymar (Fußball): 30,7 Millionen
8. Zlatan Ibrahimovic (Fußball): 30 Millionen
9. Khabib Nurmagomedov (Mixed Martial Arts): 29 Millionen
10. Andres Iniesta (Fußball): 28,2 Millionen

Autor:
Martin Jahns
Kommentare


Themen dieses Artikels


Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.