ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Wo und wie Gyms und Clubs geöffnet sind

Fitnessstudios und Corona: Diese Regeln gelten in deinem Bundesland

Für Millionen Deutsche sind Fitnessstudios längst mehr als ein bloßer Trainingsort. Der Fitness-Club sorgt nicht nur für körperliche Fitness, sondern auch für Gesundheit, Ausgeglichenheit und Lebensqualität. Angesichts der Corona-Pandemie gelten je nach Bundesland in Deutschland verschiedene Regeln für die Öffnung von Fitnessstudios. In diesem fortlaufend aktualisierten Artikel findest du die aktuellen Corona-Regeln für Fitnessstudios in deinem Bundesland.

Frau trainiert auf Gymnastikball
Die Fitnessstudios in Deutschland sind - unter Zutrittsbeschränkungen - geöffnet.

Fitnessstudios in Deutschland: Die Regeln in den Bundesländern

Bundeslandkeine Nachweispflicht3G2G2G plusGeschlossenAnmerkungen
Baden-Württemberg X    
Bayern X    
Berlin X    
Brandenburg X    
Bremen   X  
Hamburg X    
Hessen X    
Mecklenburg-Vorpommern   X keine Testpflicht nach Booster-Impfung
NiedersachsenX    nur Masken-Pflicht
Nordrhein-Westfalen X   keine Testpflicht nach Booster-Impfung
Rheinland-Pfalz X   keine Testpflicht nach Booster-Impfung
Saarland X   keine Testpflicht nach Booster-Impfung
Sachsen X   keine Testpflicht nach Booster-Impfung
Sachsen-Anhalt X    
Schleswig-Holstein X   keine Testpflicht nach Booster-Impfung
Thüringen X   bei Outdoor-Training kein Test nötig

Corona-Ticker: Das ist neu in den Fitnessstudios

+++ 7. März: In vielen Bundesländern gilt 3G in Fitnessstudios +++

Zahlreiche Bundesländer haben in ihren Corona-Verordnungen den Zugang zu Fitnessstudios in den vergangenen Tagen erleichtert. Lediglich in Bremen und Mecklenburg-Vorpommern sind noch 2G-Plus-Nachweise zu erbringen. Niedersachsen hat die Nachweispflicht seit dem 4. März komplett gestrichen.

+++ 17. Februar: Bayern lockert von 2G Plus auf 3G +++

Große Erleichterung für bayerische Fitnessstudios: Seit dem 17. Februar gilt nicht mehr 2G Plus, sondern 3G als Zutrittsregel. Nun dürfen also auch getestete Ungeimpfte wieder ins Fitnessstudio. Für Geimpfte und Genesene entfällt die Testpflicht. Das hat die bayerische Staatsregierung beschlossen. 

+++ 7. Februar: Mecklenburg-Vorpommern entschärft Warnstufe Rot +++

Mit der neuen Corona-Verordnung in Mecklenburg-Vorpommern dürfen Fitnessstudios auch bei Warnstufe "Rot" der Corona-Ampel geöffnet bleiben. Zuvor war dies nur bis zur Warnstufe "Orange" möglich.

+++ 7. Februar: Hotspot-Regelung in Hessen entfällt +++

Mit dem Inkrafttreten der neuen hessischen Corona-Verordnung entfällt die Hotspot-Regelung für Kreise oder kreisfreie Städte mit besonders hoher Inzidenz. In hessischen Fitnessstudios gilt für Kunden weiterhin 2G Plus, für das Personal die 2G-Regel.

+++ 28. Januar: Baden-Württemberg lockert von 2G Plus auf 2G +++

Seit dem 28. Januar gilt in Baden-Württemberg für Fitnessstudios statt der 2G-Plus-Regelung die 2G-Regel. Vollständig Geimpfte und Genesene haben nun also wieder ohne Testnachweis Zutritt zu den Studios.

+++ 14. Januar: Fitnessstudios in Sachsen dürfen wieder öffnen +++

In Sachsen mussten die Fitnessstudios im Winter lange geschlossen bleiben. Seit dem 14. Januar dürfen die Studios wieder öffnen. Als Zutrittsvoraussetzung gilt dabei die 2G-Plus-Regel. Geimpfte und Genesene müssen also zusätzlich einen Testnachweis oder den Nachweis einer Boosterimpfung vorlegen.

Komm in den ISPO Collaborators Club! Teste neue, innovative Produkte, nimm an exklusiven Events von Top-Marken und spannenden Startups teil und connecte dich mit anderen sportbegeisterten Mitgliedern. Die Unternehmen freuen sich auf die Zusammenarbeit mit euch!

So trainierst du sicher im Fitnessstudio

Neben der Beachtung des örtlichen Hygienekonzepts kannst du mit grundlegenden Verhaltensweisen selbst zur Sicherheit vor Ansteckung mit dem Coronavirus beitragen:

  • Verzichte bei Krankheits- oder Erkältungssymptomen auf den Studiobesuch.
  • Verzichte nach Kontakt mit einer positiv getesteten Person auf den Studiobesuch.
  • Wasche und desinfiziere deine Hände gründlich und regelmäßig
  • Trage deine Maske, wo immer möglich – etwa zwischen den Übungen und beim Gang zu einem anderen Gerät.
  • Reinige und desinfiziere das Gerät, bevor du zur nächsten Station gehst.
  • Halte Abstand zu anderen Trainierenden und vermeide Körperkontakt wie Handshakes oder Umarmungen.

Schulterschluss der Fitnessbranche: Hygienekonzepte und Impfkampagne

Die deutsche Fitnessbranche hat schon frühzeitig auf die Herausforderungen des Coronavirus reagiert und bereits 2020 in einem Fünf-Punkte-Plan erfolgreich funktionierende Hygienekonzepte erarbeitet.

Angesichts der zwischenzeitlichen Schließungen haben große Teile der Fitnesswirtschaft und Verbände mit der Initiative „Gesundheit braucht Fitness“ einen Schulterschluss vollzogen.

Ralph Scholz, 1. Vorsitzender des Deutschen Industrieverbands für Fitness und Gesundheit (DIFG), erklärte dazu: „Die verantwortungsvolle Wiedereröffnung der Fitnessstudios in enger Abstimmung mit der Politik und unter Berücksichtigung der Ergebnisse zuverlässiger wissenschaftlicher Studien ist ein wesentlicher Faktor für die persönliche Gesunderhaltung – gerade in Zeiten der Pandemie. Daher ist es umso wichtiger, dass die Fitnessbranche endlich als das anerkannt wird, was sie tatsächlich ist: ein integraler Bestandteil des deutschen Gesundheitssystems.“

Der DIFG und seine Mitglieder werben mit der Impfkampagne „Lass dich impfen. Aus deinem guten Grund!“ zudem für Impfangebote gegen Corona.

Fahrradfahrer auf den Bergen
Vom 12. bis 14. Juni findet die OutDoor by ISPO statt und wir freuen uns, dich wieder als Besucher begrüßen zu dürfen. Nutze die Gelegenheit, um endlich wieder Kollegen und Partner aus der Branche zu treffen und die neuesten Dienstleistungs- und Produkthighlights zu entdecken.
Artikel teilen
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Themen dieses Artikels


Kommentare