Autor:

Joe Prebich übernimmt Posten von Bill Supple

Outdoor-Brand Mammut benennt neue Nordamerika-Führung

Mammut North America hat mit Joe Prebich einen neuen starken Mann an der Spitze. Mit Erfahrung bei Fjällräven, Red Bull und Oakley löst Prebich den langjährigen Nordamerika-Boss Bill Supple ab.

Mammut North America wurde vor 17 Jahren ins Leben gerufen
Mammut North America wurde vor 17 Jahren ins Leben gerufen

Die Schweizer Outdoor-Marke Mammut baut ihre Nordamerika-Führung um. Wie das Unternehmen mitteilte, wird Joe Prebich neuer Managing Director von Mammut North America. Dafür räumt Bill Supple Ende April seinen Posten als CEO, nachdem er Mammut North America vor 17 Jahren etabliert und seitdem angeführt hat. Zuvor wird er im Laufe des Monats eine geregelte Übergabe an Prebich in die Wege leiten.

"Wir danken Bill für seine Leidenschaft und sein Engagement für das Wachstum der Marke Mammut und dafür, dass er unser Geschäft in Nordamerika zu der starken Position gebracht hat, die wir bisher erreicht haben", sagte Oliver Pabst, CEO von Mammut. "Mammut ist in der Lage, die neue Strategie voranzutreiben, und wir freuen uns, dass Joe mit uns die nächste Phase für die Marke beginnt." 

Prebich kommt von Fjällräven

Prebich war zuletzt Vice President of brand bei Fjällräven North America und arbeitete zuvor unter anderem für Oakley und Red Bull. 

"Ich freue mich sehr, ein Teil des globalen Mammut Executive Teams und des in Vermont ansässigen Teams hier in Nordamerika werden", sagte Prebich. "Die Marke Mammut hat ein so starkes und reiches Erbe und wird in Zukunft noch mehr spannende Geschichten erzählen und Innovationen präsentieren. Ich freue mich darauf, mit Bill zusammenzuarbeiten, um die Position der Premiummarke Mammut weiter auszubauen und auf den bisherigen Erfolgen im Outdoor-Markt aufzubauen."

Autor:
Themen dieses Artikels




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare