Autor:
Nadine Regel

Mitglied der Geschäftsleitung beendet langjährige Mitarbeit beim Händlerverbund

Thomas Römer verlässt Intersport Deutschland

Ressortleiter Thomas Römer, verantwortlich für die Mitgliederbetreuung der Intersport Deutschland, verlässt das Unternehmen zum 31. Mai 2018. Römers Ausscheiden erfolgt auf eigenen Wunsch. Seine Nachfolge steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Thomas Römer
Thomas Römer verlässt nach 16 Jahren das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Thomas Römer hat Intersport 16 Jahre lang entscheidend mitgeprägt. Nun beendet der Ressortleiter, der für die Mitgliederbetreuung verantwortlich war, die Zusammenarbeit mit dem Händlerverbund zum 31. Mai 2018 auf eigenen Wunsch. Bis dahin führt er seinen Verantwortungsbereich vollumfänglich weiter. 

 

Seit 2002 war Thomas Römer als Mitglied der Geschäftsleitung mit der Mitgliederbetreuung der Intersport Deutschland eG betraut. Zuletzt hat Römer unter anderem die strategische Partnerschaft mit der Signa Group begleitet. Er erneuerte zudem das Partnermanagement, baute die Akademie-Dienstleistungen der Intersport weiter aus und etablierte eine moderne Standortentwicklung zur Expansion auf der Fläche. Darüber hinaus war er für den Ladenbau bei Intersport verantwortlich.



„Thomas Römer hat einen großen Beitrag daran, dass wir uns zu einem Unternehmen mit herausragender Marktstellung entwickeln konnten. Jetzt hat er uns gebeten, ihn von seinen Aufgaben zu entbinden“, sagt Kim Roether, Vorstandsvorsitzender von Intersport Deutschland.

Intersport Deutschland ist eine mittelständische Verbundgruppe im Sportfachhandel, gegründet 1956 von 15 Unternehmern in Heilbronn. Im Jahr 2017 haben über 900 Intersport-Händler bundesweit für 2,94 Milliarden Euro Sportartikel umgesetzt. 

Thomas Römer wird Intersport Deutschland bis Ende Mai diesen Jahres verlassen. Wie seine Nachfolge geregelt wird, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Autor:
Nadine Regel
Kommentare


Themen dieses Artikels


Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.