Autor:
Claudia Klingelhöfer

Harald Siebold berichtet an Managing Director Maximilian Nortz

ISPO-Award-Rekordhalter Blackyak benennt neuen European Sales Director

Blackyak hat einen neuen Verkaufsleiter für Europa: Harald Siebold bekam die Stelle des European Sales Directors. Er ist direkt Maximilian Nortz, Managing Director International Business – Europe von Blackyak unterstellt. 

Harald Siebold, European Sales Director at Blackyak

„Für mich ist Blackyak eine der coolsten, technischsten, qualitativsten und stylischsten Brands überhaupt in der Szene.“ Blackyak mit aufzubauen, sei für ihn eine echte Herzensangelegenheit, sagte der neue European Sales Director weiter. 


Siebold von Armani zu Blackyak

Siebold kommt als ehemaliger Head of Sales Germany von Giorgio Armani/EA7 zu Blackyak. Outdoor-Erfahrung sammelte er zudem bei Napapijri als Key Account Manager. „Sport und Outdoor sind meine Passion“, sagt Siebold, „obwohl der Markt insgesamt eher schwierig ist.“

Als Newcomer könne man nie mit dem zufrieden sein, was man bereits erreicht habe, sagte der European Sales Director mit Blick auf Blackyak. Das führe zu immer neuen Lösungen und Produkten die Handel und Endverbraucher motivieren.

Lesen Sie hier: So gelang Blackyak der Aufstieg in Europa und Nordamerika >>>

16 ISPO Awards für Outdoor-Marke

Blackyaks Ziel ist es, mit Siebold die Marke weiter auf dem europäischen Markt zu etablieren und das Händlernetz auszubauen. Der südkoreanische Outdoor-Brand gehört zu den führenden Marken auf dem asiatischen Outdoor-Markt. Auf dem europäischen und nordamerikanischen Markt hat Blackyak 2016 die ersten Kleidungsstücke in die Läden gebracht. 

Die technischen Premium-Outdoor-Kollektionen überzeugten auch die Jury des ISPO Awards 2016 und 2017. Insgesamt heimste Blackyak in den beiden Jahren 16 ISPO Awards ein. Blackyak ist damit die erfolgreichste Marke der ISPO Awards.

Autor:
Claudia Klingelhöfer


Autor:
Claudia Klingelhöfer




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare