ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Fitnessgeräte-Spezialist wächst weiter

Sport-Tiedje verkündet gewaltiges Umsatzwachstum

Der deutsche Fitnessgeräte-Spezialist Sport-Tiedje ist im Aufwind. Im Geschäftsjahr 2016 steigerte die Sport-Tiedje-Gruppe ihren Konzernumsatz auf 108,6 Millionen Euro, eine absolute Umsatzsteigerung von 57,3 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2015.

Sport-Tiedje betreibt derzeit 66 Filialen.
Sport-Tiedje betreibt derzeit 66 Filialen.

Mitverantwortlich für das Umsatzwachstum war die erstmalige Miteinbeziehung der bereits 2015 erworbenen Tochtergesellschaften Laidir Leisure (mit der Powerhouse-Fitness-Marke) und Fitshop P.V.. 


Christian Grau, Geschäftsführer von Sport-Tiedje, erklärte dazu: „Wir haben mit hohem Einsatz daran gearbeitet, unsere neuen Kollegen von Fitshop und Powerhouse Fitness in die Gruppe einzubinden, Prozesse zu synchronisieren und zu optimieren und unsere Angebote optimal aufeinander abzustimmen.“

Mit vier neuen eigenen Filialen in Europa und 21 stationären Shop-in-Shops durch eine Kooperation mit Karstadt Sports investierte Sport-Tiedje zudem in das eigene Filialnetz.

Sport-Tiedje Geschäftsfueherer Christian Grau (l.) und Dr. Bernhard Schenkel.
Sport-Tiedje Geschäftsfueherer Christian Grau (l.) und Dr. Bernhard Schenkel.

Grau setzt auf weitere Abdeckung

Für die Zukunft setzt Geschäftsführer Grau auf weitere Shops: „Wir wollen uns vor allem in den Bestandsmärkten noch breiter aufstellen als bisher. Dabei haben wir aber auch Märkte im Blick, die bisher nur online abgedeckt sind.“

Die Sport‐Tiedje Gruppe, die ihren Sitz in Schleswig hat, ist mit aktuell 66 Shops in Deutschland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden und Dänemark Europas größter Fachmarkt für Heimfitnessgeräte und gleichzeitig einer der renommiertesten Online‐Versandhändler für Fitness‐Equipment weltweit.

VIDEO: Fitness auf der ISPO MUNICH 2017

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Themen dieses Artikels


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare