ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Trotz WM-Ärger

Uhlsport bleibt Ausrüster der iranischen Nationalmannschaft

Uhlsport hat den bestehenden Ausrüstervertrag mit dem iranischen Fußballverband FFIRI bis Mitte 2018 verlängert. Die Nationalmannschaft wird damit mindestens bis zur WM 2018 in Russland in Trikots des deutschen Herstellers auflaufen.

Mannschaftstfoto der iranischen Fußball-Nationalmannschaft
Weiter in Uhlsport-Trikots: Die iranische Fußball-Nationalmannschaft.

Der FFIRI soll auch in Verhandlungen mit Joma, einem spanischen Ausstatter, gewesen sein. Allerdings entschieden sie sich zu einer Fortführung der Kooperation mit Uhlsport.


Die weitere Zusammenarbeit ist insofern überraschend, da es bei der WM 2014 offene Differenzen zwischen Ausrüster und Verband gab. Verbandspräsident Ali Kafaschian hatte den Spielern verboten, nach den Partien ihre Trikots zu tauschen – als Spaßmaßname, angeblich habe es nicht genügend Trikots gegeben. Von Uhlsport hieß es seiner Zeit: „Ebenso falsch wie absurd“.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare