Thomas Horsmann
Autor:
Thomas Horsmann

Ski- und Golfspezialist Kjus hat neuen Eigentümer

Acushnet Holdings Corp. fügt Kjus seiner Markenkollektion hinzu

Bewegung auf dem Golfmarkt: Der Experte für Golf- und Ski-Bekleidung Kjus gehört künftig zum führenden Golfausrüster Acushnet mit den Marken Titleist, Pinnacle und Footjoy. Kjus-CEO Nico Serena sagte ISPO.com, er sehe Synergien besonders in den Bereichen Finanzen, IT, HR, Supply Chain und Vertrieb.

Kjus-Stand bei der ISPO München 2019
Kjus-Stand bei der ISPO München 2019: Das Schweizer Unternehmen wurde mit dem ISPO Award 2019 in Gold ausgezeichnet.

Das Schweizer Unternehmen Kjus ist bekannt für hochpreisige, kompromisslose und technologisch fortschrittlichste Ski- und Golfbekleidung. So passt die Premium-Marke hervorragend zum Portfolio der Fila-Tochter Acushnet Holdings Corp., die bereits die Golfmarken Titleist, Pinnacle und FootJoy besitzt. Das amerikanische Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Golfausrüstung und -kleidung.

Was die Übernahme kostet, ist nicht bekannt. Beide Unternehmen haben darüber Stillschweigen vereinbart. Kjus soll nach Außen als unabhängige Marke bestehen bleiben. „Hinter den Kulissen sehen wir Synergien im Bereich Finanzen, IT, HR, Supply Chain und Vertrieb – speziell in den USA“, erläuterte Kjus-CEO Nico Serena den Deal auf Nachfrage von ISPO.com.

Kjus-CEO Serena: Unter dem Dach von Acushnet Kjus' volles Potenzial entwickeln

„Für Kjus startet ein aufregendes, neues Kapitel. Wir sind davon überzeugt, dass die Aufnahme von Kjus in das Portfolio von Acushnet einen dramatisch positiven Effekt haben wird“, sagte Serena weiter. Kjus und Acushnet hätten ähnliche Wurzeln, die gleiche Leidenschaft für den Sport und eine gemeinsame Vision: die besten Produkte zu entwickeln. Ohne Kompromisse.

„Dieses gemeinsame Engagement für innovative, qualitativ hochwertige und performance-orientierte Produkte steht im absoluten Einklang“, erklärte Serena. Nun gelte es unter dem Dach von Acushnet das volle Potenzial von Kjus auf der globalen Bühne der Sportbekleidung auszuschöpfen.

Acushnet: Fokus auf engagierte Golfer

David Maher, Präsident und Chief Executive Officer, Acushnet Holdings Corp. sagte: „Wir waren beeindruckt vom Erfolg von Kjus bei Golfbekleidung und freuen uns sehr, Kjus in die Acushnet-Familie aufzunehmen." Das gemeinsame Engagement für innovative, qualitativ hochwertige und leistungsorientierte Produkte passe genau zu dem bestehenden Fokus von Acushnet auf den engagierten Golfer. „Wir glauben, dass die Premium-Positionierung von Kjus im Ski- und Golfmarkt erhebliche Möglichkeiten bietet, zumal wir mit dem derzeitigen Kjus-Management weiter zusammenarbeiten, um das Potenzial der Marke zu maximieren."

Kjus-Management macht weiter

Nico Serena, dessen Vater Didi Serena Kjus gemeinsam mit dem norwegischen Ski-Ass Lasse Kjus vor knapp 20 Jahren gründete, wird die Geschicke von Kjus weiterhin entscheidend mitbestimmen. Bei Acushnet wird er sich „vollumfänglich der Marke Kjus widmen“. Auch Didi Serena, der die Geschäftsführung 2017 seinem Sohn übergab, bleibt dem Unternehmen als Sonderberater erhalten.

Erst vor kurzem wurde Kjus mit dem ISPO Award 2019 im Segment Bekleidung ausgezeichnet: Gold gewann die hochinnovative Jacke „KJUS - Men 7SPHERE HYDRO BOT Jacket“.

Thomas Horsmann
Autor:
Thomas Horsmann
Kommentare


Themen dieses Artikels


Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.