Autor:
Martin Jahns

Skiwelt trauert um 17-jährigen Nachwuchsfahrer

Ski-Talent Max Burkhart stirbt nach Trainingssturz in Lake Louise

Das 17-jährige deutsche Alpintalent Max Burkhart ist seinen schweren Verletzungen nach einem Trainingssturz im kanadischen Lake Louise erlegen. Felix Neureuther und Maria Höfl-Riesch trauern um ihren einstigen Klubkollegen.

Max Burkhart ist seinen Verletzungen nach einem schweren Sturz in Lake Louise erlegen.
Max Burkhart ist seinen Verletzungen nach einem schweren Sturz in Lake Louise erlegen.

Das Alpin-Ski-Talent Max Burkhart ist einen Tag nach seinem schweren Trainingsunfall in Lake Louise im Alter von 17 Jahren seinen Verletzungen erlegen.

Der kanadische Skiverband Alpine Canada bestätigte den Tod des Sportlers vom SC Partenkirchen. Burkhart verlor am Dienstag als vorletzter Läufer in der Abfahrt in Lake Louise die Kontrolle und stürzte in ein Fangnetz am Rand der Piste.

Per Helikopter wurde Burkhart ins Krankenhaus nach Calgary gebracht, wo er operiert wurde, seinen schweren Verletzungen am Mittwoch allerdings erlag.

Max Burkhart war Klubkollege von Felix Neureuther und Laura Dahlmeier

„Der Deutsche Skiverband ist schwer betroffen. Die gesamte Skifamilie ist in Gedanken bei allen, die Max liebten und kannten“, sagte DSV-Sprecher Ralph Eder.

Burkhart war Sportler des bayerischen Landesverbandes, gehörte zuletzt allerdings keinem Kader des DSV an.

Im Sommer wechselte Burkhart an die Sugar Bowl Academy nach Kalifornien. Für die auf Skisport spezialisierte weiterführende Schule ging der Slalom-Spezialist in Lake Louise im Rahmen des nordamerikanischen Noram Cups an den Start.

Beim SC Partenkirchen war er Klubkollege der deutschen Wintersport-Stars Felix Neureuther und Laura Dahlmeier. Unterstützt wurde das Skitalent unter anderem von den Marken Rossignol, Uvex, Ziener und BigTruck.

Maria Höfl-Riesch: „Ich bin fassungslos“

Via Facebook sprach Neureuther den Angehörigen sein Beileid aus. „Ich bin schwer erschüttert über die Nachricht von meinem Klubkollegen Max Burkhart! Mein tiefstes Mitgefühl geht an die Familie und Freunde“, schrieb Neureuther.

Auch die einstige deutsche Ski-Alpin-Athletin Maria Höfl-Riesch meldete sich via Facebook zu Wort.  „Ich bin fassungslos über den Tod von Max Burkhart. Das ist so schlimm, so traurig. Meine Gedanken sind bei seinen Eltern und bei seiner Familie. Ich weiß, dass die Menschen in meinem Heimatort und beim SC Partenkirchen für sie da sein werden, aber das ist in solch einer Situation nur ein schwacher Trost.“

Erst vor wenigen Wochen ist der französische WM-Dritte David Poisson beim Training im kanadischen Nakiska im Alter von 35 Jahren ums Leben gekommen.

Autor:
Martin Jahns
Themen dieses Artikels




    Wintersport
    Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Wintersports lesen Sie hier.


    Kommentare