Autor:
Christopher Eichfelder

Früherer Fußball-Profi und Weltmeister wirbt bereits für Sixtus-Sportsalben

Ex-Bayern-Profi Philipp Lahm übernimmt Sixtus Werke Schliersee komplett

Philip Lahm, der ehemalige Kapitän des FC Bayern München, hat den Sportpflege-, Salben- und Hygieneartikel-Produzenten Sixtus komplett übernommen. Der ehemalige Fußballprofi und Weltmeister von 2014 leitet zukünftig mit seiner Geschäftsführung die Sixtus Werke Schliersee GmbH.

Ist neuer, alleiniger Sixtus-Gesellschafter: Der ehemalige FC-Bayern-Fußballprofi Philipp Lahm
Ist neuer, alleiniger Sixtus-Gesellschafter: Der ehemalige FC-Bayern-Fußballprofi Philipp Lahm

Der ehemalige Sportler hat sich bereits 2015 mit 50 Prozent an Sixtus beteiligt, nun hat der bisherige Mitgesellschafter Franz Kroha die Anteile seiner Holding komplett an die Philipp Lahm Holding übertragen. „Mit Philipp Lahm habe ich den strategisch richtigen Gesellschafter für Sixtus gefunden“, erklärte Kroha. Die Konditionen des Handels gaben beide nicht bekannt.

Ex-Profi Lahm ist bereits Sixtus-Testimonial

Die beiden Geschäftsleute hatten bereits in den letzten zwei Jahren die Basis für die Übergabe gelegt. Sie begannen Veränderungen beim Personal und tauschten auch Fachwissen über die Pflegeartikel-Branche aus.


„Ich war sofort von den Produkten überzeugt und habe über die Zeit einen sehr guten Überblick über die Herausforderungen und die Stärken bekommen“, erklärt Fußball-Weltmeister Philipp Lahm, der für Sixtus bereits als Markenbotschafter auftrat. Der Pflegeprodukte-Hersteller aus dem oberbayerischen Alpenvorland stellt Präparate aus Alpenkräutern her. Sie sollen die Haut beim Sport aktivieren, schützen oder regenerieren.  

Pflegeartikel-Firma wurde vor Lahm-Übernahme bereits umgebaut

Die Geschichte der Sixtus-Produkte reicht bis ins Jahr 1931 zurück. Lahm soll die Firma nun weiterentwickeln. Die Produktpalette ist bereits verkleinert worden, auch neue Produkte wurden bereits eingeführt. 


Geschäftsführerin Petra Reindl begleitete diesen Umbau laut Philip Lahm erfolgreich. „Wir haben Sixtus wieder auf gesunde Füße gestellt“, erklärt er. „Ich freue mich sehr, jetzt gemeinsam auf dieser guten Basis weiter kontinuierlich aufzubauen.“ Franz Kroha selbst zieht sich hingegen in seinen Kern-Geschäftsbereich zurück. Im wenige Kilometer entfernten Miesbach leitet er ein Verpackungsunternehmen.       

Autor:
Christopher Eichfelder


Autor:
Christopher Eichfelder




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.


Kommentare