Nachhaltigkeit // 16.11.2022

Zukunftsstadt zum Wohlfühlen: Dänemark macht's vor

Bildcredit: Yeti Adventure Challenge/VisitAarhus
Autor:
Outdoor Institute

Fünf Jahre hat es gedauert: Nun ist Silkeborg die Outdoor-Hauptstadt Dänemarks. Ein grandioser Erfolg für die mittelgroße dänische Provinzstadt. Warum Silkeborg als Vorbild dienen kann, um mehr Wohlbefinden für alle Bürger*innen zu erreichen, wird auf der ISPO Munich 2022 verraten. Silkeborg wird mit einem Poster im Sustainability Hub im Future Lab vertreten sein und bei geführten wie digitalen Greenvoice Touren können Besucher*innen mehr über das Projekt erfahren. Uns geben die Dänen in einem Gastbeitrag einen Vorabeinblick auf die nachhaltige und outdoor-inspirierte Leitlinie der Stadt. Inspiration pur für alle, die ein achtsames Miteinander im Einklang der Natur anstreben.

360-Grad-Modell: Alle machen mit

Die Einbindung der Natur als Ressource für das Wohlergehen und den Alltag birgt großes Potenzial, das Wohlbefinden einer ganzen Gemeinde zu stärken. Silkeborg, eine mittelgroße dänische Provinzstadt, ist genau diesen Weg gegangen und hat fünf Jahre lang an der Entwicklung der Gemeinde als Dänemarks Outdoor-Hauptstadt gearbeitet. Die starke Basis für diese Entwicklung ist ein einzigartiges 360-Grad-Modell, das alle relevanten Interessengruppen einbezieht und eine starke Grundlage für eine gemeinsame Wertschöpfung mit dem Schwerpunkt auf Wohlbefinden und Wachstum schafft

Das Silkeborg-Modell ist ehrgeizig! Es geht darum, die Natur in jeden Aspekt des Lebens und auf jeder Ebene einzubeziehen, sowohl in den Dienstleistungen der Gemeinde als auch in Vereinen, Unternehmen, Kindertagesstätten, Pflegeheime, Schulen und Rehabilitationseinrichtungen. Alle Ebenen, Einrichtungen, Vereine und Initiativen zielen darauf ab, das körperliche, geistige und soziale Wohlbefinden der Bürger*innen in der Gemeinde Silkeborg zu verbessern.

Eine Auswahl der Initiativen des Silkeborg-Modells

175 Initiativen mit Outdoor-Aktivitäten

In Silkeborg hat das Outdoor Institute mehr als 175 Initiativen kartiert, die Outdoor-Aktivitäten beinhalten. Eine Auswahl einiger interessanter Initiativen ist auf der Website beschrieben.
Jede Initiative ist ein einzigartiges Beispiel dafür, wie die Nutzung der Natur als Ressource dazu beitragen kann, die geistige, körperliche und soziale Gesundheit zu stärken: beispielsweise mit Natur auf Rezept, Schule in der Natur, Aufbewahrung von Ausrüstung. So soll das Bewusstsein für eine ausgewogene Nutzung und den Schutz der Natur geschärft werden.

Gespür für Natur: das Team des Outdoor Institute

Das Outdoor Institute verbindet die Punkte

Im Jahr 2017 wurde ein Masterplan für die Outdoor-Hauptstadt Dänemarks entwickelt. In diesem Zusammenhang wurde das Outdoor Institute als Zentrum für die Entwicklung und den Austausch von Wissen darüber gegründet, wie Wohlstand und Wachstum durch die Nutzung von Outdoor gestärkt werden können. Dazu sagt Helle Gade, Bürgermeisterin der Kommune Silkeborg:Das Outdoor Institute hat eine ganz besondere Rolle bei der Entwicklung eines Outdoor Living Labs, das die Praxis mit der Forschung verbindet und in dem sich die Kommune in relevanten Bereichen in Zusammenarbeit mit dem Outdoor Institute für nationale und internationale Outdoor-Forschung zur Verfügung stellt.“

Der Masterplan entstand 2017

Mark Held, nicht geschäftsführender Vorsitzender der European Outdoor Group, findet es „spannend, die Entwicklung der Outdoor-Hauptstadt Dänemarks in Silkeborg zu verfolgen. Ihre Arbeit, die vielen relevanten Akteure zu einer gemeinsamen Agenda zu verbinden, die eine ganze Gesellschaft durch die Nutzung der Natur stärkt, ist einzigartig und eine einmalige Gelegenheit zu zeigen, wie wir einige der wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen lösen können.

Ziele des Outdoor Institute

Die Strategie des Outdoor Institute legt fest, dass das Institut folgende Ziele verfolgt: Zum einen die Unterstützung der Entwicklung von Dänemarks Outdoor-Hauptstadt durch Koordination und Wissensaustausch zwischen den relevanten Akteur*innen über Sektoren und Ebenen hinweg sowie durch externe Kommunikation und Branding. Zum anderen beinhaltet dies die Unterstützung der Kommune Silkeborg bei der Einbeziehung und Umsetzung von Outdoor als wichtiges Element bei der Lösung der Wohlfahrtsaufgaben, zum Beispiel durch Beiträge zur Mittelbeschaffung, Entwicklung und Umsetzung von Entwicklungsprojekten, Evaluierung, Kommunikation und Wissensaustausch.

Klingt spannend? Dann besuche die Outdoor-Hauptstadt Dänemarks im Future Lab der ISPO Munich 2022. Falls du nicht dabei sein kannst, folge dem Outdoor Institute auf Instagram und LinkedIn.

Artikel teilen
Autor:
Outdoor Institute