Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer

Snowsports, Outdoorfokus und mehr

Überblick garantiert: Dein Guide zur ISPO Munich

Zehn Hallen, über 1500 Aussteller, da kann man schnell den Überblick verlieren. ISPO.com hat für die ISPO Munich, vom 28. November bis 30. November auf dem Gelände der Messe München, einige Highlights gesammelt, die du als Besucher*in gesehen haben solltest.

Outdoorfokus in den Hallen A1 bis A3

Starte direkt am Eingang West in die Hallen A1 bis A3. Dort hat das Outdoor-Segment seine Heimat. Inklusion und Diversity steht für viele Brands im Mittelpunkt.

Beispielsweise stellt Schöffel direkt in Halle A1 (Stand 302) zusammen mit seinem Markenbotschafter Felix Neureuther ihre #WirSindNatur Markenbotschaft und das Felix-Signature-Outfit vor. 

Ganz in der Nähe, am Stand 402, zeigen die Nachhaltigkeitsvorreiter*innen von Vaude ihre Highlightprodukte. Außerdem wollen sie mit Schaubildern den Produktionsprozess der Jacken, Hosen und Schuhe veranschaulichen. Beispielsweise nutzt Vaude neben recycelten PET-Flaschen Altreifen in der Produktherstellung. Neben dem Fokus auf recycelten Materialien werden regenerative und regionale Stoffe wie die Wolle von Lavalan als Isolationsmaterial genutzt.

Auch Jack Wolfskin (Stand 502) zeigt einige Innovationen, die zu einer ressourcenschonenderen Produktion führen. Die Wanderjacke Tapeless Jacke 2.0 kommt mit einer neuen Nahtversiegelung: Die Zero Tape-Technologie spart 20 Meter Tape pro Jacke und schafft besonders wasserdichte und atmungsaktive Nähte.

Wer Lust auf Technologie und Wearables hat, schaut eine Reihe weiter zu Clim8 am Stand A1.500. Die ehemaligen Brandnew-Gewinner arbeiten inzwischen mit vielen namhaften Marken zusammen und bieten “intelligente Heizungen” für Kleidung oder Jacken sowie Handschuhe. Diese nutzen KI und können mit einer App gesteuert und an das individuelle Wärmeempfinden angepasst werden.

Nebenan in Halle A2 werden beim Outdoor Sports Valley die wichtigsten Innovationen aus der französischen sowie skandinavischen Outdoorszene ausgestellt. Beide Verbände vergeben am späten Montagnachmittag zudem ihre Awards. 

Ebenfalls in Halle A2 präsentieren die Laufschuhprofis die Weiterentwicklung ihres Modells Ultreya. Gründer Joe Nimble wird zusammen mit Ultraläufer Joāo Andrade und dem Biomechaniker Lee Saxby Montagnachmittag am Stand für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. 

Nächster Stopp in Halle A3 sind Patagonia, die mit einem Repair-Truck für Kleidungsstücke vor Ort sind, und Picture Organic Clothing. Beide Marken sind bestrebt, sich so nachhaltig wie möglich aufzustellen und haben auch etwas für Wintersportler im Produktportfolio.

 

Snowsports in den Hallen A3 und B3 vertreten

Mehrheitlich ist das Snowsports-Segment in den Hallen A3 und B3 zu finden. Der anhaltende Trend zu Skitouring zeigt sich bei Kohla, Montana, Contour, Scarpa, TSL, Hagan Skis sowie PLUM, aber auch die Entwicklung von möglichst ressourcenschonenden Skiprodukten ist ein großes Thema. Dabei sind einige spannende und teilweise neue Brands am Start: 

  • PUSU Ski (B3.504), die Finnen machen möglichst umweltverträgliche Ski und sind ISPO Award Gewinner 2022
  •  Early Bird Skis (allerdings Halle B1) arbeiten mit biobasierten und recycelten Materialien 
  • Majesty Ski aus Polen haben sich tendenziell auf das Freeride-, Freeski- und Tourensegment spezialisiert. Inzwischen bieten die Polen auch Felle, Bindungen, Eyewear und (funktionelle) Bekleidung an
  • Auch für die Macher von Stereo Skis ist ihre Klimabilanz wichtig. Sie kreieren und stellen ihre Ski in Skandinavien und Italien her.

Scott kommt als einer der größten Player in diesem Segment zur ISPO Munich. Die Schweizer sind in Halle A3 am Stand 302 anzutreffen.

 

Aussteller beim Wachsen von Ski auf ISPO Munich
Alles rund um den Wintersport auf der ISPO Munich

Das Future Lab. Das Innovationsherz der ISPO Munich

Wer hingegen weiter auf der Suche nach jungen Unternehmen ist, der hüpft schnell rüber zur ISPO Brandnew Area im Future Lab. Hier sind über 70 Start-Ups vertreten, am Dienstag werden in drei Live-Pitches die besten Ideen vorgestellt und gekürt. Mit dabei sind so unterschiedliche Start-ups wie

  • Artilect, mit dynamischen KLeidungssystemen für Outdoorsportler
  • Heatit, die smarte Insektenstichheiler anbieten
  • Edelworks mit einer magnetischen Skitourenbindung, die im Aufstieg durch sich abstoßende Magnete unterstützt

Auch die etablierten Brands haben sich weiterentwickelt. Das zeigt sich in der ISPO Award Area. Dort sind rund 100 Gewinnerprodukte ausgestellt, zum Beispiel die biologisch abbaubare Daunenjacke der neuseeländischen Outdoormarke Kathmandu

Das Herz der ISPO - Das Future Lab

Natürlich lässt sich im Future Lab die Zeit mit den zahlreichen Vorträgen auf der Mainstage, im Sustainability Hub oder auch in der Retail Corner der ISPO-Munich-Besuch bestens verbringen.  Irgendwann solltest du aber weiterziehen in Richtung C1 und Bergtoys besuchen. Die Hersteller von Laufrädern, Trampolins, Go-Karts sind Cradle-2-Cradle zertifiziert und stellen das erste zirkuläre Trampolin aus.

Schon einmal in Halle C1 angekommen, solltest du dir nicht das Padel Village entgehen lassen. 

Wichtig für alle Textilexperten sind natürlich die Textrends- und Sourcing-Areas C2-C4. Dort werden auch die Gewinnerprodukte des Textrends-Awards ausgestellt. 

Anschließend geht’s zu neuen Styles in der Sportfashionhalle B1 und einem Besuch der ISPO 520M im Eingang West. Übrigens, das ist der Name der Collaboration zwischen ISPO Munich und High Snobiety.  Seinen Namen hat die Collab von der höchsten Stelle in München - 520 Meter über dem Meeresspiegel. Im Vordergrund steht das persönliche Treffen für alle, die an Performance Fashion, Urban Culture sowie Kunst und Musik interessiert sind. Hier werden jeden Tag Künstler*innen, Musiker*innen und viele Szeneleute anzutreffen sein. Schau vorbei und vernetze dich!

Artikel teilen
Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer