ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Stimmen zum Event von Sprechern und Teilnehmern

Viel Lob aus der Branche für ISPO Re.Start Days

Mit den Fokusthemen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Gesundheit haben die ISPO Re.Start Days eine Grundlage für einen Neuanfang in der Sport- und Outdoor-Branche gelegt. Bei den Branchenköpfen kam die Digitalkonferenz gut an. ISPO.com hat Reaktionen auf die ISPO Re.Start Days zusammengetragen.

Prominenter Besuch bei den Re.Start Days
Beide Tagen der ISPO Re.Start Days sind mit über 100 Top-Speakern der Branche gefüllt. Darunter zahlreiche Sportler, Persönlichkeiten und Brancheninsider.

Die ISPO Re.Start Days am 30. Juni und 1. Juli waren der Startschuss für den Neuanfang der Sport- und Outdoor-Industrie nach der Corona-Krise. Über 100 Sprecher und Teilnehmer aus über 40 Ländern tauschten sich über den Restart aus, der mehr sein muss als eine Rückkehr zur Prä-Corona-Zeit. 

Mit den Fokusthemen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Gesundheit legten die ISPO Re.Start Days auch inhaltlich eine Grundlage für die Sport- und Outdoor-Welt der Zukunft. 

ISPO.com fasst die Reaktionen aus der Branche zusammen.

Reiner Gerstner, Unternehmensleitung Marketing, Schöffel Sportbekleidung:

„Es ist wichtig, dass sich die Branche, wenn schon nicht physisch, dann zumindest digital trifft und austauscht. Dass die Gemeinsamkeiten erkannt werden und wir die vielen Möglichkeiten ansprechen, die wir in der Sport- und Outdoorbranche jetzt haben. Es hat mir ein sehr gutes Gefühl gegeben, dass es sehr viele positive Aspekte gibt, die die Branche gemeinsam nach vorne bringen, denn gemeinsam kann man immer mehr erreichen.“

...angesprochen auf die ISPO Munich 2021: „Das physische Treffen war noch nie so wertvoll wie jetzt. Deshalb ist es wichtig, dass Messen stattfinden und dass Menschen auch dorthin gehen, um sich zu treffen, um sich auszutauschen.“

Dr. Katy Stevens, Head of CSR and Sustainability, European Outdoor Group:

Wir hatten in unserem Panel einige sehr differenzierte Ansichten darüber, wie die Branche zu einer nachhaltigeren Green Economy vorankommen kann. Das Panel lief gut, wir hatten eine großartige Diskussion und nun können wir diese Themen außerhalb der Veranstaltung vorantreiben. Ich habe die Veranstaltung auch am ersten Tag verfolgt und denke, es ist eine großartige Plattform. Der interaktive Aspekt war sehr wertvoll.

...über die ISPO Munich 2021:

Wir müssen flexibel sein, denn wir wissen nicht, was passieren wird. Hoffentlich werden wir wieder hier sein, um zu reden, Kontakte zu knüpfen und die Gemeinschaft zu genießen. Digitale Veranstaltungen spielen eine Rolle, aber in vielen Situationen brauchen wir Menschen, die zusammenkommen und einen Dialog führen.

Christoph Engl, CEO, Oberalp Group:

„Wir müssen dauerhaft in den ‚Evolution Mode‘ gehen. Corona ist dabei eine Art Brandbeschleuniger. Unsere Businessmodelle sind in die Jahre gekommen, damit können wir in Zukunft nicht mehr bestehen. Wir müssen die Änderungen im Konsumentenverhalten beachten, sonst werden wir überflüssig“

Dr. Oliver Pabst, CEO, Mammut:

„Ich habe gelernt, dass wir bei Mammut alle gemeinsam Herausforderungen mögen. Wir haben die Veränderungen angenommen und versuchen etwas Besonderes daraus zu machen. Das macht mich persönlich sehr stolz. Es geht um die Frage: Wie verbessern wir uns? Ich glaube, es ist ein sehr spezieller Moment voller Herausforderungen, aber auch voller Möglichkeiten. Jeder von uns hat die Chance, in jetzt stärker zu werden, als wir davor waren.“ 

Jost Kobusch, Extrembergsteiger:

„Die ISPO Re.Start Days waren eine großartige Möglichkeit, die Entschleunigung zu nutzen und sich gleichzeitig mit anderen Experten auszutauschen und zu schauen, wie man wieder voll durchstartet. Für mich persönlich war das ein guter Zeitpunkt, um darüber nachzudenken, was ich eigentlich genau tue.

Martin Riebel, Geschäftsführer, Schwan Stabilo Outdoor

Ich finde die Re.Start Days sehr mutig. Diese Richtung haben wir so alle nicht geprobt, geübt oder vorhergesehen. Wir würden hier alle lieber durch volle Messehallen laufen und uns hier neue Produkte anschauen. Und uns mit allen Händlern und Branchenvertretern unterhalten. Die Inhalte sind sehr gut gewählt und bringen jedem in der Branche etwas - ob Händler, großer Kunden, dem kleinen Kunden, dem Pressevertreter und der Industrie. Die Präsentationen und Interviews geben einen guten Überblick.

Jochen Lagemann, Advisory Board Member OutDoor by ISPO und Industry Expert:

Die ISPO Re.Start Days bieten einen sehr innovativen Ansatz. Es war auch zu sehen, dass andere Industrien auf das schauen, was hier gemacht wird. Über 100 Speaker zeigen ganz deutlich, dass jeder gewillt ist, seine Lernerfolge mit allen anderen zu teilen und das ist sehr wertvoll. Man kommt langfristig nur mit Kooperation weiter.

Marco Pointner, Geschäftsführer, Tourismusverband Saalfelden Leogang:

„Die ISPO Re.Start Days sind eine spannende Plattform und für uns eine perfekte Möglichkeit, unsere Produkte und Veranstaltungen zu präsentieren. Aus diesem Grund finde ich es großartig, dass das gemacht wird. Als Vertreter einer Tourismusregion war mein Highlight der ISPO Re.Start Days ganz klar das hochkarätig besetzte Bike Panel.“

Richard Thomas, Vertriebs- und Marketingleitung, Endura:

„Dass ISPO etwas unternommen hat, um Herstellern und Händlern eine Plattform zu bieten ist ausgezeichnet. Ich hoffe, dass sich daraus tolle Initiativen für die Zukunft entwickeln. Ich konnte sehr viele positive Eindrücke aus den Panels gewinnen. Die ISPO Re.Start Days sind in Bezug auf die Kommunikation mit Sicherheit ein Wendepunkt. Sie unterstreichen, dass wir uns alle auf neue Gegebenheiten einstellen müssen.“

Anny Cardinahl, Head Of Outdoordeluxe, Outdoordeluxe:

„Ich bin sehr froh, dass an den Tagen, an denen eigentlich die OutDoor by ISPO stattgefunden hätte, jetzt trotzdem etwas stattfindet. Sodass wir die Möglichkeit haben, uns in der Branche auszutauschen. Natürlich tauscht man sich aktuell im eigenen Netzwerk aus – aber darüber hinaus fehlen die Impulse und die haben wir heute hier erhalten.

Ich denke, dass die Zukunft anders werden wird. Ich habe keine Ahnung, wie es werden wird, aber ich bin mir sicher, dass wir aus der Krise Schwung herausziehen können und nicht stagnieren dürfen.“

Gunnar Fehlau, CEO, Pressedienst-Fahrrad:

„Es ist eine neue Zeit. Die ISPO Re.Start Days verkörpern viele Paradigmenwechsel. Für mich als Branchenbeobachter ist das bemerkenswert.“

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare


Themen dieses Artikels


    Sportbusiness
    Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.