Autor:
Peter_Stross

Mit der richtigen Laufbekleidung und Kopfbedeckung joggen

Laufen im Herbst: Tipps für die richtige Laufbekleidung und mehr Motivation

Der Herbst ist zu kalt und ungemütlich zum Laufen? Von wegen! Mit unseren Tipps zur Motivation sowie der richtigen Laufbekleidung und Kopfbedeckung kommen Sie beim Joggen und Ausdauerlauf nicht nur trocken, sondern auch topfit durch den Herbst.

Im Herbst kommt es auf die Wahl der richtigen Laufkleidung an. Atmungsaktiv, wasserabweisend, aber nicht zu warm sollte sie sein.
Herbstkälte stellt auch besondere Anforderungen an die Laufbekleidung.

Es gibt keine bessere Jahreszeit als den Herbst, um mit dem Laufen zu beginnen. Das weiß auch Lauftrainerin Susan Baumbach: „Besonders für Anfänger ist der Herbst die perfekte Zeit“, sagt Baumbach. „Man tut etwas für seine Gesundheit, indem man sich in dieser Zeit, in der es gedanklich so populär ist, zu Hause auf der Couch zu gammeln, regelmäßig an der frischen Luft bewegt.“

Dabei beschränkt sich der positive Effekt des Laufens aber nicht nur auf die direkte Zeit nach der Einheit. Denn wer im Herbst läuft, legt laut Baumbach den Grundstein für ein rundum sportliches Jahr.

So startet man gleich mit den ersten positiven Lauferfahrungen in Herbst und Winter in das Frühjahr oder bereitet sich optimal für den ISPO Munich Night Run 2020 am 25. Januar in München vor. Dann macht sich die Winter-Schinderei bemerkbar Wenn die ersten Straßenrennen über fünf oder zehn Kilometer anstehen, sind die ersten Schritte zum Ganzjahresläufer lämgst gemacht.

Grundstein im Herbst legen

Wer durch Herbst und Winter läuft, trainiert nicht nur die Läuferbeine – auch der Rest des Körpers und vor allem die Seele profitieren von der Zeit an der frischen Luft. „Man geht mit ganz anderer Power durch diese Zeit. Das klassische Gefühl zur Weihnachtszeit, aufgeblasen und träge zu sein, bleibt aus, und den wohl häufigsten Neujahrsvorsatz‚ Sport zu treiben und gesünder zu leben, hat man schon vor dem 1. Januar umgesetzt“, sagt Baumbach.

So könne man auch dem Neujahrsspeck entgegenwirken. „Mit der Bewegung an der frischen, kühlen Luft steigt die Lust auf frische, gesunde Ernährung automatisch.“ Also rein in die Laufbekleidung, auch wenn der Herbst noch so trist und grau ist.

Die richtige Schuhwahl ist bei feuchtem Untergrund besonders wichtig.
Die richtige Schuhwahl ist bei feuchtem Untergrund besonders wichtig.

Laufbekleidung im Herbst: Bloß nicht zu warm!

Im Herbst kommt es auf die Wahl der richtigen Laufkleidung an. Atmungsaktiv, wasserabweisend, aber nicht zu warm muss sie sein. Die Expertin schwört dabei besonders auf ein gutes Laufunterhemd, das eng am Körper anliegt, dazu eine dünne, wärmende Zwischenschicht und – ganz wichtig – eine wind- und wasserabweisende, dichte Jacke.

Bei letzterer lohnt es sich, etwas tiefer in die Tasche greifen, anstatt in mehrere mittelgute Jacken zu investieren. Wichtig: Bloß nicht zu dick einpacken.

„Wenn man so losläuft, dass man nicht friert, dauert es circa 15 Minuten, bis es einem zu warm ist“, sagt Baumbach. „Also immer so kleiden, dass man die ersten fünf Minuten friert und weitere zehn Minuten fröstelt. Dann passt es in der Regel, und man fühlt sich wohl beim Herbstlauf.“

Auch eine Kopfbedeckung ist wichtig, um sich im Herbst keine Erkältung zuzuziehen. An den Füßen achtet Baumbach auf qualitativ hochwertige Schuhe für gute Trittsicherheit. „Goretex-Schuhe garantieren warme, trockene Füße und haben in der Regel auch ein anderes Profil, sodass auch die Trittsicherheit auf Schnee erhöht ist“, versichert sie mit Blick in Richtung Winter.

Gerade im Herbst sollte man sich gegen schlechtes Wetter mit der richtigen Kopfbedeckung und einer Regenjacke vorbereiten.
Gerade im Herbst sollte man sich gegen schlechtes Wetter mit der richtigen Kopfbedeckung und einer Regenjacke vorbereiten.  

5 Tipps für den perfekten Herbstlauf

  1. Die richtige Laufbekleidung wählen: Atmungsaktiv, wasserabweisend, aber nicht zu warm  – das sind beim Herbstlauf-Outfit die wichtigen Stichworte. Ein eng anliegendes Laufunterhemd, dazu eine dünne Zwischenschicht und eine wind- und wasserabweisende dichte Jacke.
  2. Aufs richtige Schuhwerk achten: Qualitativ hochwertige Schuhe sind für gute Trittsicherheit Pflicht. Das Schuhwerk sollte auf matschigen Untergründen oder schneebedeckte Strecken das nötige Profil bieten.
  3. Noch mehr trinken: Wenn die Luft bei Kälte sehr trocken ist, verlieren Jogger beim Training auch viel Flüssigkeit über die Atmung. Deshalb: Vor dem Training viel trinken und anschließend den Flüssigkeitshaushalt schnell wieder auffüllen.
  4. Gemeinsam laufen: Besonders in der dunklen Jahreszeit hilft es, zu zweit oder mehreren auf die Strecke zu gehen. Das miteinander Laufen motiviert und macht einfach mehr Spaß.
  5. Neue Trainingsoptionen: Trail-Running und Cross-Country-Läufe haben im Herbst Saisonstart. Das bringt nicht nur Abwechslung und jede Menge Spaß – man lernt die Umgebung zudem von einer völlig neuen Seite kennen

Motivations-Tipps zum Laufen im Herbst

Trotz all dieser positiven Laufaspekte findet sich doch immer wieder der ein oder anderer Grund, um abends nicht mehr die Laufschuhe zu schnüren. Vielleicht war der Arbeitstag lang und anstrengend? Draußen ist es nass und kalt? Selbst dann gibt es einige Tricks, um die Gedanken zu überlisten.

Die Laufexpertin empfiehlt, sich einer Gruppe anzuschließen, um sich gemeinsam durch die ersten Einheiten zu kämpfen und gegenseitig anzufeuern. „Das ist besonders in der dunklen Jahreszeit von Vorteil. Wenn es keine Straßenbeleuchtung gibt, ist das Laufen zu zweit oder zu mehreren doch gleich viel entspannter“, sagt die Gründerin vom Team „Lauf-Freude“.

Obwohl Baumbach das Laufen in Gruppen liebt und schon einige Freunde zum Laufen gebracht hat, nutzt auch sie ihr zum Beruf gemachtes Hobby als persönliche Auszeit. „Dabei kann man wunderbar den Alltag, Sorgen, Ängste, Stress, aber auch Wut und Ärger verarbeiten“, sagt sie. „Laufen macht den Kopf frei, und danach ist wieder Raum für das Wesentliche, für Schönes und Positives“, sagt Baumbach. Wer noch immer nicht gern in der Dunkelheit läuft, kann sich zudem eine beleuchtete Laufstrecke heraussuchen, wie es sie vielfach in Deutschland gibt.

Autor:
Peter_Stross
Kommentare




Laufen
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Laufens lesen Sie hier.