Author:
Martin Jahns

Alle Ärmelsponsoren 2017/2018: FC Bayern, BVB und Schalke kassieren am meisten

Bundesliga-Sponsoren: Das sind die Ärmelsponsoren der Klubs

Premiere in der Bundesliga: In der Saison 2017/2018 dürfen Klubs die Werbefläche auf ihrem linken Trikot-Ärmel erstmals selbst vermarkten. Nachdem in den letzten Jahren die Deutsche Fußballliga (DFL) die Ärmel noch zentral vermarktet hatte, können die Teams nun selbst entscheiden, wer für wie viel Geld neben dem Hauptsponsor auf ihren Trikots wirbt. Die Ärmelsponsoren im Überblick.

Der FC Bayern München erhält von seinem Ärmelsponsor jährlich zehn Millionen Euro – Bundesliga-Bestwert.
Der FC Bayern München erhält von seinem Ärmelsponsor jährlich zehn Millionen Euro – Bundesliga-Bestwert.

Liefen die 18 Bundesliga-Klubs in der Saison 2016/2017 noch mit dem Logo Ligasponsors Hermes auf dem linken Ärmel auf, herrscht nun Vielfalt: Insgesamt 16 Unternehmen haben sich die neue Werbefläche erkauft.

Lesen Sie hier: Das sind die 18 Trikotsponsoren der Bundesliga-Klubs >>>

 

 

Über 40 Millionen Euro Einnahmen durch Ärmelsponsoring

Auffällig: H-Hotels engagiert sich mit Borussia Mönchengladbach und dem SV Werder Bremen gleich bei zwei Traditionsvereinen als Ärmelsponsor.

Durch die neue dezentrale Vermarktung könnten die Bundesligisten in der Saison 2017/2018 43,2 Millionen Euro einnehmen. Das zeigt die Tabelle der Sponsoring-Zahlungen von ISPO.com (siehe unten).

Eine endgültige Summe aller Sponsoren-Einnahmen in der Bundesliga lässt sich jedoch nicht ermitteln.

  1. Weil weder Verein noch Unternehmen über ihre Sponsoring-Deals im Detail informieren.
  2. Weil viele Verträge stark leistungsbezogen abgeschlossen werden.

 

FC Bayern München auch hier Bundesliga-Krösus

Wenig überraschend ist der FC Bayern München auch im Ärmelsponsoring Krösus. Vom Hamad International Airport Katar erhalten die Bayern jährlich zehn Millionen Euro, gefolgt von Borussia Dortmund (Opel, neun Millionen) und mit einigem Abstand dem FC Schalke 04 (All you need is fresh, fünf Millionen).

Lesen Sie hier weitere Artikel über das Fußball-Business >>>

Am unteren Ende stehen Teams wie Bayer Leverkusen, Hannover 96 oder der FC Augsburg mit nur rund einem Zwanzigstel der Ärmel-Erlöse des Rekordmeisters. Der SC Freiburg hat als einziger Bundesligist noch keinen Ärmelsponsor.

Die Bundesliga-Ärmel-Sponsoren 2017/2018

Verein Sponsor Einnahmen
FC Bayern Hamad International Airport Katar 10 Mio. €
Borussia Dortmund Opel 9 Mio. €
FC Schalke 04 All you need is fresh 5 Mio. €
Hertha BSC TEDi 2,5 Mio. €
Eintracht Frankfurt Deutsche Börse 2 Mio. €
Borussia M'Gladbach H-Hotels 2 Mio. €
1. FC Köln DEVK 2 Mio. €
RB Leipzig CG-Gruppe 1,5 Mio. €
VfL Wolfsburg UPS 1,5 Mio. €
VfB Stuttgart Gazi 1,5 Mio. €
Werder Bremen H-Hotels 1,5 Mio. €
Hamburger SV Popp Feinkost 1,5 Mio. €*
1. FSV Mainz 05 MFD Aviation 1 Mio. €
1899 Hoffenheim ProWIN 1 Mio. €
Bayer Leverkusen Westminster Immobilien 500.000 €
Hannover 96 HDI 500.000 €
FC Augsburg Baramundi Software 400.000 €* 
SC Freiburg noch offen noch offen

* Nach Medienangaben sollen die Sponsoren-Verträge stark leistungsbezogen abgeschlossen worden sein.

Author:
Martin Jahns


Author:
Martin Jahns






Comments