Autor:
Dominik Petermeier

Keynote im Rahmen der ISPO Re.Start Days

Verschwende niemals eine Krise – Die digitale Transformation bei Daimler Mobility

Krisen kommen und gehen. Sie verlangen radikale Wege zu gehen, um sich den neuen schwierigen Verhältnissen anzupassen. Sophia Rödiger, Leitung der Global Transformation bei Daimler Mobility & Co-Founder von MountainMinds, gibt im Rahmen der ISPO Re.Start Days Einblicke, wie das Tochterunternehmen der Daimler AG die digitale Transformation in Zeiten der Coronakrise vorantreibt und wie andere Organisationen diesen Wandel nutzen können.

Sophia Rödiger im Keynote der ISPO Re.Start Days
Sophia Rödiger spricht über die digitale Transformation der Daimler Mobility AG bei den ISPO Re.Start Days

Die digitale Transformation bei Daimler Mobility

Die Daimler Mobility AG ist eine der Säulen der Daimler AG und spezialisiert auf Finanz- und Mobilitätslösungen, automobilbezogene Finanzdienstleistungen, wie Leasing- und Finanzierungsangebote, Pkw Flottenmanagement und On-Demand-Mobilitätsdienstleistungen mit App-basierenden Mobilitätslösungen, wie Carsharing.

Ziel ist es, die drei Kernaktivitäten Finanzdienstleistungen, Flottenmanagement und digitale Mobilitätslösungen auszubauen und deren Geschäftsprozesse konsequent zu digitalisieren. So können sie zum einen noch effizienter werden, aber befriedigen gleichzeitig auch den Wunsch der Kunden nach einer schnellen Finanzierung oder Leasing über die digitalen Kanäle.

Um diese Ziele erreichen zu können, sollen die 40 Bereiche des Unternehmens, die bislang noch relativ unabhängig voneinander operiert haben, näher zusammengebracht werden. Durch den neuen Fokus auf Zentralisierung und einen neuen COO, Jörg Lamparter, der die vielen Bereiche zusammenführen soll, wird das Grundgerüst für ein globales Skalierungspotenzial ausgebaut.

Auf den ersten Blick scheint ein Unternehmen wie Daimler Mobility nicht zum Thema Sport und Outdoor zu passen. Doch die digitale Transformation funktioniert für alle Organisationen nach dem gleichen Grundprinzip. So können auch die unterschiedlichsten Unternehmen von Sophia Rödigers Erfahrung lernen – auch im Sportbusiness.

Die drei Ebenen – So gelingt eine erfolgreiche Transformation

Laut Sophia Rödiger muss eine Organisation auf drei Ebenen analysiert werden, um eine Krise nutzen zu können. Eine erfolgreiche Transformation erfordert neue radikale Lösungen in allen drei Gebieten. Diese Gebiete sind in verschiedenen Unternehmensformen zwar unterschiedlich stark ausgeprägt, aber in nahezu allen vorhanden und deshalb ein wichtiger Teil eines jeden Wandels.

Never waste a crisis
Never waste a crisis - Unter diesem Motto läuft die Keynote von Sophia Rödiger (Lead Global Transformation Daimler Mobility & Co-Founder MountainMinds)
  • Stage: Auf der „Stage Ebene“ wird das Image der Organisation angepasst, neue Kampagnen aufgesetzt und eine authentische Purpose-Communication entwickelt. Diese Ebene wird von den meisten während einer Krise genutzt. Daimler Mobility fokussiert hier die Kommunikation von Premium Services für elektrische und autonome Fahrzeuge, einen Wandel zu radikaler Effizienz und zeigt, welche Vorteile der Verbraucher dadurch bekommt.
     
  • Structure: Die Anpassung der internen formalen Struktur ist essenziell für eine erfolgreiche Transformation in Krisensituationen. Daimler Mobility zentralisiert und globalisiert alle Operationsprozesse und die Produktentwicklung. Dazu gehören unter anderem ein neuer Chief Operations & Digital Solutions und ein neues globales Projektportfoliomanagement.
     
  • Network: Network- und Relationshipmanagement bedeutet das nahe Gespräch mit Menschen im Unternehmen zu suchen, nach Problemen zu fragen und aufmerksam zuzuhören. Die Zusammenarbeit mit engagierten Change Agents helfen Daimler Mobility dabei durch diese Methoden Netzwerke zu knüpfen und „kurze Dienstwege“ zu schaffen, die die Kommunikation im Unternehmen verbessern.
Die ISPO Munich findet vom 31. Januar bis 3. Februar 2021 in München statt. Präsentieren Sie sich als Aussteller auf der internationalen Leitmesse für das Sportbusiness und knüpfen Sie neue Geschäftskontakte! Jetzt zum günstigen Early-Bird-Tarif!

Erkenntnisse aus einer erfolgreichen Transformation

Um eine Transformation in einer Krisensituation erfolgreich zu machen müssen einige Regeln beachtet werden. Sophia Rödiger fasst fünf Tipps zusammen, die auf alle Unternehmen anwendbar sind und für eine erfolgreiche Umsetzung einer Transformation beachtet werden sollten:

  1. Ein „neues Mindset“ ist keine ausreichende Lösung für eine Schwäche in Ihrer Organisation.
  2. Unternehmen sollten das Momentum der Radikalisierung nutzen Dinge verändern: Chancen der Krise sollten nicht verändert werden.
  3. Nicht jeder wird mit den Änderungen einverstanden sein, denn echte Transformation ist schwierig. Man kann aber das Gespräch mit den betroffenen Menschen suchen, um die Probleme zu lösen.
  4. Vorbilder in den Führungsebenen sind wichtig und müssen die neue Botschaft immer wieder wiederholen.
  5. Initiativen müssen in allen drei oben beschriebenen Ebenen ergriffen werden.

Auch innerhalb einer Industrie oder zwischen verschiedenen Industrien können Unternehmen voneinander lernen. Eine starke Kommunikation ist immer sinnvoll.

Autor:
Dominik Petermeier
Kommentare




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.