Autor:

Authentic Brands Group kauft Skate-, Surf- und Snowboard-Brand von Kering

Skate-Marke Volcom hat neuen Besitzer – und bald neue Digital-Strategie?

Lange hat Kering nach einem Käufer für die traditionsreiche Skater-Marke Volcom gesucht. Nun ist der Verkauf abgeschlossen. Der neue Besitzer will vor allem die digitale Strategie umkrempeln.

Die Skater-Marke Volcom gehört vermutlich nicht mehr lange zum Luxuskonzern Kering.
Die Skater-Marke Volcom gehört vermutlich nicht mehr lange zum Luxuskonzern Kering.

Schon im Frühjahr 2018 suchte der Luxusartikelkonzern Kering nach einem Käufer für seine Skatewear-, Snowboard- und Surfmarke Volcom. Nun ist der Verkauf abgeschlossen. Seit dem 1. April ist die Authentic Brands Group (ABG) neuer Besitzer von Volcom.

ABG will neue Digital-Strategie für Volcom

Mit dem Kauf besitzt die ABG, die unter anderem auch Besitzer von Nautica, Juicy Couture oder Aeropostale ist, nun auch fast 100 Volcom-Einzelhandelsgeschäfte rund um den Globus.

„Seit fast drei Jahrzehnten ist Volcom eine der bekanntesten Marken auf dem Skate-, Surf- und Snowboardmarkt“, sagte Jamie Salter, Chairman und CEO der ABG. „In den letzten Jahren hat die Marke bei einem breiteren Publikum auf der ganzen Welt immer mehr an Bedeutung gewonnen, ist dabei aber ihrem Kern treu geblieben. Wir könnten nicht glücklicher sein, endlich mit diesem Team zu arbeiten.“

Ziel für Volcom sei es laut ABG, zielgruppengerechte digitale Kampagnen zu starten und passende Influencer zu finden.

„ABG hat als Powerhouse in Sachen Markenentwicklung und Marketing ein beeindruckendes Portfolio aufgebaut. Jamie und sein Team teilen unsere Vision und Begeisterung für das langfristige Wachstum von Volcom, und wir freuen uns, Teil dieses nächsten Kapitels für die Marke zu sein“, sagte Volcom-CEO Todd Hymel.

Autor:
Kommentare


Themen dieses Artikels


Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.