ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Winner bei ISPO BRANDNEW 2017 im Bereich Hardware Summer

Das flying tent von Campfire Outdoors: Das innovative Multifunktions-Zelt

Das flying tent von Campfire Outdoors war einer der Hingucker der ISPO MUNICH 2017. Das revolutionäre Zelt vereint das Konzept von Hängematte und Wurfzelt und ist Winner bei ISPO BRANDNEW 2017 im Bereich Hardware Summer. ISPO.com sprach mit Joachim Leitgeb, Produktdesigner und einer der Gründer von Campfire Outdoors.

Das flying tent ist Preisträger bei ISPO BRANDNEW 2017.
Das flying tent ist Preisträger bei ISPO BRANDNEW 2017.

Das technisch innovative, zum Patent angemeldete Glasfaserstangensystem des flying tent basiert auf der simplen Funktion eines Wurfzeltes und lässt sich in nur sieben Sekunden aufbauen.

Erfahren Sie alles über ISPO BRANDNEW und wie auch Sie Ihr Unternehmen damit groß rausbringen! >>>

Das flying tent kann dann als hängendes Zelt zwischen zwei Bäumen, Biwakzelt am Boden, Hängematte oder Regenponcho verwendet werden.

Joachim Leitgeb war Ideengeber zur Zeltrevolution und sprach mit ISPO.com über das flying tent, die nächsten Ziele und die Auswirkungen von ISPO BRANDNEW.


Zelt-Idee durch Tropensturm

ISPO.com: Wie und wann kam Ihnen die Idee zum flying tent?
Joachim Leitgeb: Ich komme beruflich viel um die Welt.  Meine treue Reisebegleiterin ist dabei meine heißgeliebte Leichthängematte. Als ich auf einer Reise in Kuala Lumpur gerade noch zwischen zwei Palmen in einem Park baumelte, wurde ich von einem tropischen Regen überrascht.

Einen Regenschirm hatte ich nicht dabei, stattdessen warf ich mir die Hängematte über. So wurde daraus kurzer Hand ein Regenschutz, und der hielt halbwegs dicht. Am Abend kam dann der Geistesblitz: Hängematte und Regenponcho in Einem. Mit Freunden habe ich die Produktidee weiterverfolgt und das entwickelte sich zu flying tent.

Die Crew um das flying tent: Marcus Strasser, Bettina Wenigwieser, Joachim Leitgeb, Eva Riesemann und David Dietrich (v.l.n.r.)
Die Crew um das flying tent: Marcus Strasser, Bettina Wenigwieser, Joachim Leitgeb, Eva Riesemann und David Dietrich (v.l.n.r.)

Was macht Ihr Zelt einzigartig und wie hebt es sich vom restlichen Markt ab?
Das flying tent zeichnet sich durch ein hohes Maß an Funktionalität, Innovation und Nutzerorientierung aus. Unsere Produkte werden in einer erfahrenen Manufaktur ausschließlich mit hochwertigen Materialien gefertigt und qualitativ verarbeitet.

Aufgrund der durchdachten Kombination von Design, Material und Verarbeitung wiegt das flying tent ohne Zubehör nur 1,8 kg. Die technisch innovative und patentierte Konstruktion basiert auf der Funktion eines klassischen Wurfzelts, und ermöglicht einen einfachen und schnellen Aufbau.

Wen sehen Sie als Zielgruppe?
Das flying tent ist für Touren im Gelände aller Art geeignet. Dank der durchdachten und vielseitigen Anwendungen erlaubt flying tent Campern, Wanderern, Radfahrern oder Fischern, sich auch an Orten niederzulassen, wo sich zelten oft schwierig gestaltet. Etwa auf nassem Boden, an Flussbetten oder im steilen Gelände. Das integrierte Moskitonetz schützt Abenteurer außerdem vor lästigen Insekten.

Auch am Boden macht das flying tent eine gute Figur.
Auch am Boden macht das flying tent eine gute Figur.

TV-Show bringt Investoren

Was ist die größte Herausforderung für ein so junges Unternehmen wie Campfire Outdoors?
Die größte Herausforderung in unserem Unternehmen war die Sicherung einer qualitativen Textilproduktion, sowie der Prozess in die Serienüberleitung.

Wie sind Sie beim Aufbau Ihres Netzwerks und auf der Suche nach Partnern vorgegangen?
Durch unseren Pitch in der Fernsehshow 2 Minuten 2 Millionen auf dem österreichischen TV-Sender Puls4 konnten wir unsere ersten großen Investoren und Mentoren an Bord holen. Auch über verschiedene Start-Up Events und Pitch-Veranstaltungen haben wir unser Netzwerk erweitert.

Was sind Ihre drei wichtigsten Ratschläge für andere Gründer?
Kurz: Quality is King! Außerdem wichtig ist eine gute Vorbereitung der Prozesse, Kunden-Feedback schon mit Beginn der der Produktentwicklung einzuholen und möglichst Marktanalysen durchzuführen.


Aufmerksamkeit durch ISPO BRANDNEW

Was ist das besondere an Campfire Outdoors? Worauf kommt es Ihrem Unternehmen an?
In unserem Unternehmen bieten wir flexible Arbeitszeiten. Neben Work-Life Balance steht für uns ein Outdoor Lifestyle an erster Stelle. Mit  outdoorbegeisterten Mitarbeitern bilden wir ein starkes Team und haben Freude daran, unser Büro ab und an nach draußen zu verlagern

Was sind die nächsten Schritte mit dem flying tent und bei Campfire Outdoors?
Wir konzentrieren uns auf neue multifunktionale Produkte rund um das Leben im Freien. Mit unserem Webshop fokussieren wir einen internationalen Handel.


Inwiefern haben Sie von ISPO BRANDNEW profitiert?
Dank ISPO BRANDNEW erhielten wir mehr Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit in internationalen Medien. Zudem konnten wir Anfragen von Händlern und Distributoren verzeichnen. Außerdem konnten wir dank der ISPO MUNICH unser Netzwerk zu Bloggern, Presse und Influencern erweitern. Zudem wurden Kontakte zu zukünftigen Geschäftspartnern geknüpft.

Kontakte, Insights und neue Perspektiven für Ihr Start-up gibt es bei ISPO BRANDNEW! Lernen Sie den weltgrößten Wettbewerb für Gründer im Sport Business kennen! >>>

Infos zum Unternehmen:

Name: Campfire Outdoors GmbH (vormals Startraveller Equipment GmbH)
Standort: Sankt Veit an der Glan (Österreich)
Web: www.flyingtent.com
Gegründet: 2015
Mitarbeiter: 5 (Stand: Juni 2017)

Video: ISPO BRANDNEW 2017

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com




Outdoor
Wechsel nach Denver: "Outdoor Retailer" zieht 2018 um
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Outdoor-Welt lesen Sie hier.


Kommentare