Stars at the ISPO MUNICH 2016
Autor:
Louisa Smith

Wear2wear-Verbund für Nachhaltigkeit und Recycling

Zusammenarbeit schließt textilen Recycling-Kreis: Schoeller Textil und Sympatex kooperieren

Circular Economy und Closed Loop werden immer mehr zu den omnipräsenten Begriffen des Jahrzehnts, während wir nach neuen, nachhaltigen Alternativen suchen. Nach einer Vorherrschaft der Wegwerf-Produkte, insbesondere in der Fast-Fashion-Branche schafft ein weiterer Schritt in Richtung Recycling dynamische Partnerschaften in der Textilbranche.

Recycling-Polyester mit Sympatex-Recyclingmembran aus der Inspire-Gewebegruppe von Schoeller Textile
Recycling-Polyester mit Sympatex-Recyclingmembran aus der Inspire-Gewebegruppe von Schoeller Textile

Die innovative industrielle Partnerschaft wear2wear widmet sich hochwertiger und nachhaltiger Kleidung. Fünf europäische Unternehmen, die repräsentativ für jeweils eine der Phasen des Recycling-Prozesses stehen, haben sich zusammengeschlossen, um ein innovatives Produktionssystem zu entwickeln, das Textilfasern von gebrauchten Kleidern zu neuen funktionalen Geweben verarbeitet.

Das Konzept von wear2wear steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, und zu diesem Zweck werden Textilfasern von gebrauchten Kleidungsstücken recycelt, um neue funktionale Gewebe zu produzieren. Abhängig vom Endnutzen müssen die recycelten Gewebe den strikten Standards bezüglich Wasserdichte, Atmungsaktivität, Schutz und Komfort gerecht werden.

Um zu gewährleisten, dass das Rohmaterial auch wirklich den gesamten Kreislauf durchläuft, können die Textilien immer wieder recycelt werden, wenn das Gewebe das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat, sodass dabei kein Müll entsteht.

Europäisches Kollektiv

Die fünf europäischen Partnerunternehmen in der wear2wear-Zusammenarbeit decken den gesamten Recycling-Kreislauf ab. Die Heinrich Glaeser Nachfolger GmbH ist ein deutscher Faser- und Garnhersteller. Das Unternehmen ist der „Recycler“ im Regelkreis und sammelt Altkleider, die recycelt werden sollen. Die Märkische Faser GmbH ist ein Faserhersteller und zuständig für das „Upcycling“.

Diese beiden Unternehmen haben nun Unterstützung von zwei weiteren bekommen: Carl Weiske GmbH & Co, Entwickler von Polymeren, Fasern, Garn, chemischen Zusätzen und Textilsystemen, sowie TWD Fibres GmbH (D), einem voll integrierten Hersteller von Filamentgarn, der eine ganze Reihe an Polyester- and durchgängigen Polyamid-6.6-Filamentgarnen bietet.

Das innovative, in der Schweiz ansässige Unternehmen Schoeller Textil AG ist verantwortlich für die nachhaltige Textilproduktion und Fertigung von High-Tech-Geweben mit maximalem Tragekomfort. Die passende klimaneutrale und ebenfalls zu 100 Prozent recycelbare PTFE- und PFC-freie Membran sowie recycelte Außenmaterialen und Futter für Außenbekleidung werden von Sympatex Technologies zur Verfügung gestellt, einem umweltfreundlichen Alternativhersteller unter den Textilfunktionsspezialisten.

DutchSpirit ist ein niederländisches Unternehmen, das sich seit 2010 umweltfreundlicher Kleidung widmet. Es hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für nachhaltige Kleidung signifikant zu steigern und durch Kreislaufwirtschaft hergestellte Kleidung in den Corporate- und Arbeitskleidungssektor einzuführen. Dutch Spirit ist der Initiator der Entwicklung von Inspire-Produkten und das Genie hinter dem wear2wear-Konzept, dem sich immer mehr Marken anschließen.

Recycling circle
Recycling circle

Inspire-Gewebe von Schoeller Textil mit Membran von Sympatex

Bei Schoeller Textil gehören die recycelbaren, funktionalen Gewebe des wear2wear-Konzeptes zur Inspire-Stoffgruppe. Diese hochwertigen, schützenden Arbeitskleidungsstoffe aus 100 Prozent Polyester bieten den besten Tragekomfort und fühlen sich fast wie Baumwolle an.

In Übereinstimmung mit den hohen Anforderungen des bluesign-Systems erstreckt sich die Produktlinie von antibakteriellen Strickshirts mit ausgezeichneten Feuchtigkeitsmanagement-Eigenschaften bis hin zu widerstandsfesterem Hosenmaterial mit der 3XDRY bio-feelgood-Technologie und besonders leichten wind- und wasserdichten dreischichtigen Stoffen, die dank der atmungsaktiven Sympatex-Membran einen sehr guten Klimakomfort bieten.

Die „garantiert umweltfreundliche“ Sympatex-Membran ist zu 100 Prozent recycelbar, PTFE- und PFC-frei sowie klimaneutral. Sie ist absolut umweltfreundlich und hautverträglich. Darüber hinaus ist sie nach den strikten Umweltstandards zertifiziert.

Die wasser- und schmutzabweisenden Eigenschaften werden ausschließlich durch die Verwendung von ecorepel Bio und 3XDRY Bio-Technologien, die beide auf erneuerbaren Rohmaterialien basieren, geschaffen. Aufgrund der ausschließlichen Verwendung von Polyesterfasern sind Inspire-Textilien besonders strapazierfähig, was dazu beiträgt, die Ressourcen zu schützen. Zu guter Letzt verbraucht ihre Produktion deutlich weniger Wasser und Energie.

Stars at the ISPO MUNICH 2016
Autor:
Louisa Smith
Themen dieses Artikels




    Textilien
    Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt der Textilien lesen Sie hier.


    Kommentare