ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Salomon Trailrunning in jeder Hinsicht attraktiv

Salomon: „How to Trail Run 2018“

Salomon versteht sich als weltweiter Botschafter der Sportart Trailrunning. In Workshops und mit einer breiten Medienkampagne macht Salomon Trailrunning für viele Läufer erlebbar.

Salomon vermittelt den Trailrunning-Spaß in zahlreichen Workshops vor Eurer Haustür.
Salomon vermittelt den Trailrunning-Spaß in zahlreichen Workshops vor Eurer Haustür.

Als der unumstrittene Marktführer im Trailrunning nimmt Salomon seine Verantwortung in dieser Rolle ernst. Salomon hat in den vergangenen Saisons viel Zeit und Ressourcen aufgewendet, um der Sportart Trailrunning dabei zu helfen, über ihre Kerngruppe hinaus zu wachsen.

 

Dies geschieht unter anderem durch Trailrunning-Workshops, die von Markenbotschaftern betreut werden, der dazugehörigen Online-Video-Reihe „How to Trail Run“, spannende Filmen auf Salomon TV und dem Vertrauen in ein Team, das sich aus Weltklasse-Athleten zusammensetzt. Läufer auf der ganzen Welt sollen zum Laufen abseits des Asphalts inspiriert werden.

Learning by Doing: Experten geben den Workshopteilnehmern wertvolle Tipps rund ums Thema Trailrunning. Die neuesten Salomon Trailrunning-Schuhe können zudem gleich mit getestet werden.
Learning by Doing: Experten geben den Workshopteilnehmern wertvolle Tipps rund ums Thema Trailrunning. Die neuesten Salomon Trailrunning-Schuhe können zudem gleich mit getestet werden.

Salomon sorgt für neue Lust am Trailrunning

Neben den Highlights der nochmals erweiterten Trailrunning-Kollektion 2018 pusht Salomon das Thema massiv über multiple Kanäle. Der Claim „Make any terrain your playground“ erscheint in neonfarbener Präsenz bereits auf der Website des Unternehmens.

Eine Trailer-Video-Kampagne, Expertentipps und Trailrunning-Workshops „How to Trail Run“ sorgen für die „neue Lust am Geländelauf“, und ziehen Trailrun-Begeisterte und die, die es werden wollen, in ihren Bann.

Beim Trailrunning steckt sich jeder seine Grenzen selbst.
Beim Trailrunning steckt sich jeder seine Grenzen selbst.

Auf den Workshops erleben die Läufer das Label Salomon und die aktuellste Kollektion hautnah. „Ganz nebenbei“ sind die Salomon-Markenbotschafter und Stars der Szene vertreten - ein absolutes Event-Highlight. Tipps von Profis – unbezahlbar!

Im Interview erklärt Silvia Felt, Sports Marketing Manager bei Salomon / Suunto Amer Sports Deutschland GmbH, wie Salomon die Zusammenarbeit mit den Athleten in der Produktentwicklung umsetzt.

Schöne Trails findet man nicht nur im Gebirge. Viele liegen gleich vor deiner Haustüre.
Schöne Trails findet man nicht nur im Gebirge. Viele liegen gleich vor deiner Haustüre.

Silvia Felt im Interview

ISPO.com: Im vergangenen Jahr haben Sie über 170 Trailrunning-Workshops organisiert. Welche Benefits ziehen Sie aus diesem großen Engagement?
Silvia Felt
: Wir haben viele neue Kunden, oder nennen wir sie besser „Friends of Salomon“, gewinnen können. Unsere Community ist dadurch deutlich gewachsen. Zum einen sind viele Läufer zu Trail-Läufern geworden, die nun zunehmend unsere Produkte kaufen. Zum anderen konnten wir viele Trail-Läufer durch die Möglichkeit der Produkttests in unsere Schuhe bringen. Denn wir konnten am Place of Practice mit Passform und Komfort überzeugen, so dass sie unmittelbar nach den Workshops einen Salomon-Schuh gekauft haben.

Ein persönlicher Produkttest sagt mehr als so manche Werbekampagne – können Sie diese These im Rahmen Ihrer Workshops bestätigen?
Ja, wir konnten viele Neukunden von unseren Produkten überzeugen. Oft berichteten diese sogar beim Schuhkauf am nächsten Tag von Ihrer überzeugenden Test – Erfahrung während der Workshops.

Trailrunning findet in den meisten Köpfen im alpinen Gelände statt. Wie bekommen Sie die Botschaft an die Frau und den Mann, dass Trailrunning vor der eigenen Haustür funktioniert?
Wir zeigen ihnen im Rahmen der Workshops die Natur in ihrer Nachbarschaft und erkunden mit ihnen gemeinsam „neue Wege“ im wahrsten Sinne des Wortes. Denn plötzlich wird aus der wöchentlichen 8km-Runde durch den angrenzenden Stadtpark eine Entdeckungsreise abseits der gewohnten Strecke, die eventuell ein wenig mehr Aufmerksamkeit abverlangt, aber dafür auch viel spannender und attraktiver wird. Die richtige Schuhwahl ist dabei natürlich sehr wichtig. Da können wir mit unseren Tipps und unseren Testmöglichkeiten genau an der richtigen Stelle helfen.

Der neue Salomon Sense Ultra Pro (abgebildet in der Farbe Cherry Tomato)
Der neue Salomon Sense Ultra Pro (abgebildet in der Farbe Cherry Tomato)

Mit Social Media und Salomon-Newsletter immer auf Stand

Und wie schaffen Sie die Abgrenzung zu Waldlauf und Trimm-Dich-Pfad?
Wir bewegen uns zwar fast ausschließlich im Wald und queren auch viele Waldwege, trotzdem suchen wir nach den neuen Wegen und versuchen, die breiten gesicherten Forstwege zu meiden. Daher erfordern unsere Trails auch ein wenig mehr an Kopfarbeit und Konzentration auf den Weg, was sie deutlich vom Trimm-Dich-Pfad unterscheidet. Auch die Tatsache, dass das Trailrunning überwiegend in Gruppen stattfindet, lässt eine deutliche Unterscheidung zu.

Wie halten Sie die Workshop-Teilnehmer nach dem Event bei der Stange?
Ein Großteil der Teilnehmer ist mit uns via Social Media in Kontakt. Wir können sie so sehr gut über Veranstaltungen und Events informieren. Ähnlich beliebt bezüglich Produkt-News etc.  sind unsere Updates via Newsletter. Auch hier haben wir eine sehr guten Link zu den Teilnehmern.

Silvia Felt
Silvia Felt

Um Salomon hautnah zu erleben, bietet das Label unterschiedliche Möglichkeiten. Beispielsweise kann man hautnah mit Trail Running in Kontakt kommen, wenn man sich zu einem der Workshop-Termine anmeldet. Alleine in vergangenem Jahr waren es insgesamt 173 Workshops deutschlandweit mit der beeindruckenden Teilnehmerzahl von knapp 3.000. Auch dieses Jahr geht dieses Programm „How to Trail Run“ weiter: Je vier Workshops an 22 Spots warten auf Trailrunning-Fans

Zum Workshop-Programm gehören Technikschulungen und Einführungen in Sachen Ausrüstungskunde. Außerdem können Trailrunning-Schuhe, Rucksäcke und Running Belts getestet werden.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare


Themen dieses Artikels