Autor:
Thomas Becker

Ski-Hersteller werben um Weltcup-Stars

Ski der Stars: Darauf fahren Shiffrin, Lara Gut, Rebensburg, Lindsey Vonn und Mancuso 2017/2018 ab

Mikaela Shiffrin fährt auf Atomic-Ski ab, Stöckli hat Viktoria Rebensburg und Julia Mancuso unter Vertrag, Lara Gut und Lindsey Vonn repräsentieren Head: Die Weltcup-Stars sind als Aushängeschilder heiß begehrt bei den Ski-Herstellern. ISPO.com zeigt, welche Ski-Marken und -Modelle von den besten Skifahrerinnen der Welt gefahren werden.

Viktoria Rebensburg (l.), Eva-Maria Brem und Lara Gut (r.) rücken auf dem Podium ihre Ski-Hersteller ins rechte Licht.
Viktoria Rebensburg (l.), Eva-Maria Brem und Lara Gut (r.) rücken auf dem Podium ihre Ski-Hersteller ins rechte Licht.

Dass es bei den weltbesten Skifahrerinnen beinahe zugeht wie auf dem Fußball-Transfermarkt, lässt sich ganz gut am Beispiel Stöckli erklären. Der Schweizer Skibauer hatte vor Jahren Tina Maze verpflichtet und damit aus Marketing-Sicht einen absoluten Volltreffer gelandet.

 

Tina Maze ist ein herber Verlust für Stöckli

Die Slowenin, eine der komplettesten Skirennfahrerinnen ihrer Zeit, gelang als eine der ganz wenigen Athletinnen das Kunststück, in einer Weltcup-Saison in allen fünf Disziplinen Siege zu holen. Mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin wurde sie auch noch, holte 26 Weltcupsiege und stand noch auf ein paar Dutzend Mal auf dem Podest – mit ihren Schweizer Skiern in der Hand. In der Saison 2012/2013 erreichte sie 2414 Weltcup-Punkte: Rekord!

 

Das aus Sponsoren-Sicht einzig Ärgerliche an einer solchen Athletin ist der Fakt, dass so eine feine Karriere endlich ist. Mit 33 hat Maze zu Beginn der Saison 2016/17 verkündet, ihre Karriere zu beenden und nur noch ein Abschiedsrennen in ihrer Heimat Maribor bestreiten zu wollen. Ein herber Verlust für Stöckli.

Welche Ski im Männer-Weltcup angesagt sind und warum Marcel Hirscher für Stress sorgt, lesen Sie hier >>>

Rebensburg „erbt“ Servicemann von Maze

Doch die Schweizer waren vorbereitet und haben Ersatz verpflichtet: Julia Mancuso und Viktoria Rebensburg sind schon seit einer Weile auf Stöckli unterwegs.

 

Die Tegernseerin Rebensburg ist auf der Piste deutlich stärker, seit dem Wechsel von Nordica zu Stöckli vor allem in den Speeddisziplinen verbessert. Von Maze hat Rebensburg zudem deren Servicemann Andrea Vianello „geerbt“.

Das mag für Normalsterbliche banal klingen, hat für Rennläuferinnen jedoch immense Bedeutung. So wie Formel-1-Stars in ihren Wagen hineinhorchen und Verbesserungen anregen können, so ist Rebensburg & Co. ein besonders Gefühl für Schnee gegeben, das wiederum der Servicemann in die richtige Präparation der Ski ummünzen muss.

 

Konkurrenz im eigenen Ski-Team

Gerade bei großen Ausrüstern wie zum Beispiel Head, die gleich mehrere Siegkandidaten im Portfolio führen, kann es passieren, dass sich der ein oder andere Star nicht ausreichend unterstützt fühlt und neidisch zur hausinternen Konkurrenz rüberschielt.

Bestes Beispiel: der spektakuläre Zweikampf zwischen Maria Höfl-Riesch und Lindsey Vonn, der sich über mehrere Jahre hinzog und nicht immer harmonisch verlief. Auch heute sind bei den Frauen mit Vonn, Anna Veith (ehemals Fenninger) und Lara Gut drei potentielle Gesamtweltcupsiegerin mit den Skiern aus Kennelbach in Vorarlberg unterwegs.

 

Den größten Coup vor der Olympiasaison legte übrigens Ausrüster Head hin: Der angelte sich von Atomic die Liechtensteinerin Tina Weirather für sein Worldcup Rebels Team. Und das, obwohl Weirather mit Atomic-Ausrüstung den Super-G-Weltcup gewonnen hat. 

Und Tina Maze? Die bleibt dem Skisport erhalten, als Coach und Scout für Stöckli, wie Wintersport-Direktor Walter Reusser bestätigte – Verhältnisse beinahe wie im Profi-Fußball.

Die Ski der Weltcup-Stars 2017/2018 in der Übersicht:

Slalom

Ski-StarMarkeModellPreis
Mikaela ShiffrinAtomicRedster Doubledeck S9 Women899 Euro
Veronika Velez-Zuzulová (fällt 2017/2018 aus)SalomonX-Race Lab 157899 Euro
Wendy HoldenerHeadWorldcup Rebel i.SL850 Euro
Frida HansdotterRossignolHero FIS SL R21 WC1050 Euro
Petra VlhovaRossignolHero FIS SL R21 WC1050 Euro

 

Riesenslalom

Ski-StarMarkeModellPreis
Tessa WorleyRossignolHero FIS GS R21 WC1050 Euro
Mikaela ShiffrinAtomicRedster Doubledeck 3.0 GS Women899 Euro
Sofia GoggiaAtomicRedster Doubledeck 3.0 GS Women899 Euro
Federica BrignoneRossignolHero FIS GS R21 WC1050 Euro
Lara GutHeadWorldcup Rebel i.GS850 Euro

 

Super-G

Ski-StarMarkeModellPreis
Tina WeiratherHead
Worldcup Rebels i.SG 
1120 Euro
Ilka Stuhec (fällt 2017/18 aus)StöckliLaser SG875 Euro
Lara GutHeadWorldcup Rebels i.SG1120 Euro
Elena CurtoniHeadWorldcup Rebels i.SG1120 Euro
Sofia GoggiaAtomicRedster Doubledeck 3.0 SG875 Euro

 

Abfahrt

Ski-StarMarkeModellPreis
Ilka Stuhec (fällt 2017/18 aus)StöckliLaser DH875 Euro
Sofia GoggiaAtomicRedster Doubledeck 3.0 DH1130 Euro
Lara GutHeadWorldcup Rebels i.DH1120 Euro
Lindsey VonnHeadWorldcup Rebels i.DH1120 Euro
Tina WeiratherHead
Worldcup Rebels i.DH 
1120 Euro
Artikel teilen
Autor:
Thomas Becker
Themen dieses Artikels


Autor:
Thomas Becker






Kommentare