ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Mit Head-up-Display USEE sicherer biken

Hightech-Neuheit für Biker: Head-up-Display USEE

Head-up-Displays haben schon im Auto für eine Revolution gesorgt. Jetzt gibt es mit dem USEE das erste fürs Bike. Eine neue Ära in Sachen Sicherheit hat begonnen.

In jeder Situation perfekter Durchblick mit USEE.
In jeder Situation perfekter Durchblick mit USEE.

Fahrrad-Navis und Leistungstracker haben einen Nachteil gemeinsam: Sie lenken den Blick des Radlers ab und sorgen für gefährliche Unaufmerksamkeit. Damit ist jetzt Schluss: Das innovative Label o-synce bietet nun das erste Head-up-Display an, das mit Fahrradhelm kompatibel ist. So erhält der Biker alle relevanten Informationen, ohne die Strecke vor sich aus den Augen zu verlieren. 

Willkommen in der Velo-Zukunft: Während noch viele ein Head-up- Display im Auto für Zukunftsmusik halten, haben o-synce- Ingenieure ein vollwertiges Head-up-Display für Biker entwickelt. Das gerade mal 19 Gramm schwere Gerät wird am Helm (vorerst kompatibel sind die ABUS-Racehelme GameChanger, Aventor und Viantor) fixiert. Es verfügt über Schnittstellen zu zahlreichen ANT+ Sensoren sowie Smartphones und die Nutzung von Navigations- und Sport-Apps. 

Das LCD-Display ist mit einem UV-Kollektor ausgestattet, der eine Anpassung an die jeweiligen Lichtverhältnisse vornimmt. Mit der innovativen Night-Vision-Technologie bietet es auch perfekte Ablesbarkeit in der Nacht. Selbstverständlich ist das Display absolut wasserdicht und muss auch bei Nieselregen, Schnee und auf einem matschigen Track nicht in der Tasche verstaut werden. Die Energie liefert eine kompakte Batterie, die bis zu 400 Stunden Laufzeit möglich macht.

Kaum zu sehen, aber ungeheuer weitsichtig
Kaum zu sehen, aber ungeheuer weitsichtig

Sicherer war das Ablesen von Informationen auf dem Bike noch nie

Radsporthändler werden von dieser innovativen Technologie ebenso begeistert sein, wie die ersten Anwender. Denn mit dem USEE ist es den Entwicklern gelungen, die perfekte Kombination aus Unterwegs-Info und einem Höchstmaß an Sicherheit zu
schaffen. Denn auch beim Ablesen von Informationen auf dem Display bleibt der Blick stets nach vorne gerichtet.

Einstellungen der jeweiligen Ansichten am Display nimmt der Nutzer an einem Bedienknopf direkt am USEE vor, oder noch bequemer über eine optional erhältliche „Multiremote“, die direkt am Lenker montiert wird. Apropos Ansichten: Die Informationen, die über die Schnittstellen des Display abrufbar sind, sind natürlich individuell anpassbar. Neben Trainings-Parametern und den Infos zum Bike sind natürlich auch Navigationsdaten kombinierbar.

So ist beispielsweise die Bike-Navigationsapp Naviki optimal auf die USEE-Technology abgestimmt. Die App steht zum Download im Google Play Store sowie im App Store bereit. Das Smartphone kann nun also getrost sicher und wetterfest verstaut werden, und dennoch wird präzise und individuell anpassbar navigiert. Das macht das Tourenerlebnis künftig noch größer.

Individuelle Einstellungen werden übers Smartphone vorgenommen.
Individuelle Einstellungen werden übers Smartphone vorgenommen.

Auch mit den ersten E-Bikes und E-Schaltungen kompatibel

Auch für E-Biker ist das USEE ein bereicherndes Tool: Denn die Schnittstellen-Konfiguration erlaubt schon jetzt – beispielsweise bei der Specialized Turbo Levo Serie – eine Kommunikation mit dem E-Bike. Im Display werden sowohl der Grad der momentanen Unterstützung wie der Ladezustand des E-Bike-Akkus ausgespielt.

Auch ist das USEE kompatibel mit elektronischen Schaltungen wie z.B. Shimano Di2, SRAM eTAP, Campagnolo Super Record EPS, FSA K-Force WE. Diese kommunizieren mit dem Display und zeigen den aktuellen Gang sowie den Batteriestatus der Schaltsysteme an.

Volle Information und trotzdem alles im Blick.
Volle Information und trotzdem alles im Blick.

Alle relevanten Infos auf einen Blick

Mit dem USEE hat der Bike-Pilot immer genau das im Blick, was er situationsbedingt als relevant empfindet. Er kann dabei auf verschiedene Quellen zugreifen und damit sein individuelles Display aus Infos zu Fahrradfunktionen, Navigationsdaten bis hin zu E-Bike-Features zusammenstellen.

Nicht nur das geringe Gewicht, sondern auch das beeindruckende Leistungs- und Darstellungsspektrum machen das USEE zum perfekten Bike-Tool für Radler aller Leistungsstufen.

Auch bei Sonneneinstrahlung funktioniert bleibt das Display gut ablesbar.
Auch bei Sonneneinstrahlung bleibt das Display gut ablesbar.

Gelegenheitsradler oder Bikependler profitieren besonders von der vereinfachten Navigation und den Infos zur Geschwindigkeit oder zur zurückgelegten Strecke. Ambitionierte Sportbiker werden besonders die permanente Leistungskontrolle sowie die Herzfrequenz beim Training im Auge behalten.

Mit dem USEE HUD beginnt eine neue Ära der Displaygestaltung für Fahrradfahrer. Dieses innovative System steigert Sicherheit und Komfort zugleich und ist für leistungsorientierte Biker ebenso bereichernd wie für Rad-Pendler und Freizeit-Radler.

Weitere Infos zu diesem innovativen Produkt und einen Überblick über die umfangreichen Funktionen finden Sie HIER.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare


Themen dieses Artikels