ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Nachhaltige Sportunterwäsche

Aclima - Der norwegische Spezialist für Funktionssportunterwäsche aus Merino

Nachhaltige Funktionsunterwäsche für alle Outdoorsportarten. Der Marktführer aus Norwegen bietet First- und Midlayer Merinoprodukte die sich besonders gut für Skitourengeher eignen.

Gerade Skitourengeher schätzen die Eigenschaften der Merino Naturfaser in den Aclima Produkten
Gerade Skitourengeher schätzen die Eigenschaften der Merino Naturfaser in den Aclima Produkten

Norwegen - ein Land der Extreme. Hier herrschen die wohl kältesten Winter und wildesten Bedingungen für Mensch und Tier, die man nur ertragen kann, wenn man sich optimal an die Verhältnisse anpasst. Der Polarbär, ein Bewohner Spitzbergens, trägt aus diesem Grund ein perfekt abgestimmtes und von Mutter Natur über viele 1000 Jahre weiterentwickeltes dickes Fell. Menschen hingegen, wie der norwegische Polar-Explorer Svante Strand, sind froh mit der richtigen Funktionsbekleidung ausgerüstet zu sein um diese unberechenbaren äußeren Bedingungen bewältigen zu können.
Seit 1939 hat sich das norwegische Familienunternehmen Aclima zur Aufgabe gemacht, Abenteurer wie Svante bei ihren täglichen Aktivitäten mit der richtigen Unterwäsche auszustatten.

Ein Familienunternehmen. Aclima wird heute von Lars Eivind Johansen in der dritten Generation geführt. Als begeisterter Outdoor Sportler weiß er worauf es bei funktioneller Sportunterwäsche ankommt.
Ein Familienunternehmen. Aclima wird heute von Lars Eivind Johansen in der dritten Generation geführt. Als begeisterter Outdoor Sportler weiß er worauf es bei funktioneller Sportunterwäsche ankommt.

Egal ob sie beim Skitourengehen, beim Bergsteigen, auf Expedition, beim Hockey oder beim Biken, im Sommer oder Winter, den äußeren Bedingungen trotzen - Aclima bietet Ihnen die geeigneten Base- und Midlayer.
Das norwegische Familienunternehmen Aclima AS ist in den Händen der Familie Johansen in Krøderen und wird heute von Lars Eivind Johansen, dem Enkel des Gründers, geleitet. Seit der Firmenentstehung arbeitete der Hersteller mit Textilien aus Merinowolle und gab das Wissen um die Wollfaser und ihre Verarbeitung über drei Generationen hinweg weiter.
Da sich die kleine norwegische Stadt Krøderen in der Nähe des Norefjell Ski Resorts bei Oslo befindet, ist sie der perfekte Ort für Produkttests und -entwicklung in der freien Natur. Und so lag der Schritt, die Unterwäsche an die Bedürfnisse von aktiven Outdoor-Menschen anzupassen, nahe. Im Jahr 2002 wurde die Brand Aclima schließlich geboren und ist seitdem Spezialist für funktionale Base- und Midlayer für Damen, Herren und Kinder. Bei Bewegung und Aktivität im Freien stets trocken und warm zu bleiben ist dabei Aclimas höchste Maxime. Sie ist die meistgekaufte Merinounterwäsche- Brand in Norwegen und expandiert seit 2015 auch auf den europäischen Markt.
„Aclima kombiniert die Kenntnis über den Markt, über Textilfasern, über das Stricken und über Design, um funktionale Kleidung für Outdoor-Leute zu entwickeln“ sagt CEO Jan Eivind Johansen.

Aclima hält passende Base- und Midlayer für ganzjährige Aktivitäten, für jede Art der Bewegung und für die verschiedensten Temperaturen bereit.
Aclima hält passende Base- und Midlayer für ganzjährige Aktivitäten, für jede Art der Bewegung und für die verschiedensten Temperaturen bereit. 

Vorteile der Naturfaser Merino

Bereits seit 500 Jahren hält uns Wolle warm. Sie absorbiert Schweiß, isoliert Wärme als auch Kälte, ist schmutzabweisend und geruchsneutral. Wen wundert es also, dass sich dieses Naturmaterial perfekt dafür eignet, die beste Funktionsunterwäsche zu kreieren. Dabei setzt der norwegische Sportunterwäsche-Hersteller auf feinste Merinowolle aus Neuseeland, Australien und Tasmanien. Die Produktdesigner stehen in engem Kontakt mit den Bauern vor Ort und haben daher die Möglichkeit, sich die besten Wollfasern auszusuchen. Somit kann Aclima herausragende Merinowoll-Qualität komplett Mulesing-frei garantieren. Die aus verschieden schweren Wollstoffen hergestellten Kollektionen bieten eine hervorragende Regulierung des Körperklimas bei den unterschiedlichsten Wetterbedingungen und bei den verschiedensten Aktivitäten. Die Produkte von Aclima sind langlebig, bequem, maximal atmungsaktiv und transportieren Feuchtigkeit ab. Neben der Funktion legt die Marke ihr Hauptaugenmerk auf Tragegefühl, Farbgebung und Design.

Von ultraleichten und soften LightWool Qualitäten bis hin zu wärmenden, gut isolierenden und geruchsabweisenden WarmWool, HotWool, WoolShell oder DoubleWool Stoffen halten die Kollektionen von Aclima passende Base- und Midlayer für ganzjährige Aktivitäten, für jede Art der Bewegung und für die verschiedensten Temperaturen bereit.

Seine besondere wärmeregulierende Beschaffenheit konnte Aclima bereits bei weltweiten Expeditionen bei extremsten Bedingungen unter Beweis stellen. Abenteurer machten sich mit der Merino-Unterbekleidung auf den Weg zum Nordpol, in die Antarktis, auf den Mount Everest, nach Grönland oder auf Spitzbergen.

Nachhaltige Produktion in Europa
Nachhaltige Produktion in Europa

Nachhaltigkeit als Basis der Produktentwicklung

Umwelt- und Tierschutz als auch soziale Verantwortung liegen dem Familienunternehmen besonders am Herzen. Das zeigt sich bereits im Alltag des Betriebs: Recycling, der Kauf von Fair Trade-Produkten als auch das Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln stehen bei der Geschäftsführung und bei den Mitarbeitern von Aclima auf der Tagesordnung.
Doch vor allen Dingen wenn es um das Produkt geht, wird investiert, um eine nachhaltige und umweltfreundliche Herstellung gewähren zu können.

  • Artgerechte Tierhaltung der Merinoschafe
  • Kompletter Verzicht auf schädliche Substanzen in der Wolle
  • Oeko-Tex 100 Zertifizierung aller Produkte
  • Oeko-Zertifizierung des gesamten Herstellungsprozesses (nicht-toxisch)
  • Wolle ist eine erneuerbare Ressource und zudem biologisch abbaubar
  • Die Produkte werden größtenteils in der von Aclima geführten Produktionsstätte in Estland hergestellt: Für die Führung des Schwester-Werks erhielt Aclima bereits Auszeichnungen für ihre humanitäre Arbeit
  • Packaging: Seit 2013 aus Forest Stewardship Council (FSC) Papier
  • Abfälle aus der Woll-Produktion werden an ein Unternehmen abgegeben, das Boxsäcke produziert  
  • Wechsel von Öl- zu Gas-Zentralheizung in den Lagerhallen
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare