Autor:
Martin Jahns

Ex-Skistar investiert in schwedische Marke

Lindsey Vonn steigt bei Sportmarke YNIQ ein

Lindsey Vonn steigt nach ihrer Profi-Karriere im Sportbusiness ein. Das einstige Ski-alpin-Ass ist neue Shareholderin bei der schwedischen Skibrillen-Marke YNIQ.

Lindsey Vonn ist neue Shareholderin bei YNIQ.
Lindsey Vonn ist neue Shareholderin bei YNIQ.

Die ehemalige Ski-alpin-Weltmeisterin Lindsey Vonn steigt ins Sportbusiness ein. Die US-Amerikanerin, die ihre Profi-Karriere Anfang 2019 beendet hatte, ist neue Anteilseignerin der schwedischen Sportfashion-Marke YNIQ.

Die Marke stellt Skibrillen und Eyewear her und wurde 2015 mit dem ISPO Award ausgezeichnet.

YNIQ finden Sie auf der ISPO Munich 2020 in Halle B1 Stand 104. Zum Ausstellerverzeichnis

Vonn: „Fashion und Funktionalität immer wichtig“

„Wir sind stolz, die Nummer eins in unserem Sport unter unseren Besitzern zu haben“, sagt Firmengründer Mikael Kenson. „YNIQ steht für das rastlose Streben nach Perfektion, Funktionalität und handgemachte Qualität inmitten einer Welt der Massenproduktion, und Lindsey ist eine außergewöhnliche Titelsammlerin mit Hingabe und Leidenschaft für den Sport und einem perfekten Style, der genau zu uns passt.“

„Fashion und Funktionalität waren für mich auf und abseits der Piste immer wichtig. Ich freue mich, YNIQs kreativem und innovativen Team als Stakeholderin anzugehören. Die Marke mit ihrer Leidenschaft für Qualität, Innovation und Style passt perfekt zu meiner Vision von luxuriöser, hoch performanter Eyewear.“

Lindsey Vonn ist mit 82 Weltcup-Siegen, einer olympischen Goldmedaille und 2 WM-Titeln die erfolgreichste Athletin der Ski-alpin-Geschichte

Autor:
Martin Jahns
Kommentare




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.