Autor:
Anita Fuchs

Die 10 unterhaltsamsten Snowboard Instagram-Accounts

Social Media: Diese Instagram-Profile sollten Snowboarder kennen

Social Media verbindet – und ermöglicht einen direkten Draht zu Freunden, Bekannten oder Fans. Doch in der Masse an Bildern und Videos geht man auch leicht unter – nicht so diese Snowboarder, die mit ihren Instagram-Accounts nicht nur viele Follower erreichen, sondern auch auf besondere Art unterhalten. Die Top Ten der Snowboard Instagram-Accounts hat ISPO.com zusammengestellt.

Anna Gasser ist eine der aufstrebendsten Snowboarderinnen aus Österreich. Ihr Leben als Profi dokumentiert sie auch auf Social Media. 

Sebastien Toutant (279k)

Sebastien Toutant, aka. Seb Toots, wie er genannt wird, sorgt regelmäßig für offene Münder. Der Kanadier gewann Olympisches Gold beim Big Air und kann auch sonst auf eine große Sammlung an Medaillen blicken. In seinem Instagram-Account postet er Videos von seinen beeindruckenden Park-Runs und erzählt mehr durch Bilder als durch Worte. Die Schnappschüsse zeigen ihn beim Snowboarden, Reisen, Feiern oder seine neuen Tattoos. Ein klassisches Profil eines Snowboard Pros.

Xavier de le Rue (100k)

Atemberaubende Big Mountain Lines, Snowboardlife, Campen, Surfen und alles andere, was sonst noch Adrenalin bei Xavier de le Rue ausschüttet, findet man auf seinem Instagram-Account. Der Freeride-Weltmeister ist ein echter Mountain-Lover und Entdecker – er reist gerne ins tiefste Alaska und die Antarktis. Sein Gefühl von Freiheit und Abenteuer vermittelt er auch auf seinem Profil, das Lust auf Berge und Schnee macht.

Elena Height (119k)

Bei der X-Games Gold Gewinnerin Elena Height findet man auf Instagram viele natürliche Selfies, aber genauso viele Snowboard- und Surfshots. Außerdem gibt die Snowboarderin, Abenteurerin und Umweltschützerin mit Texten Einblicke in ihre Gedankenwelt und regt zum Nachdenken an. Wer also schöne Fotos und eine ordentliche Brise Abenteuerlust sehen und gleichzeitig inspiriert werden möchte, ist auf Elenas Account genau richtig.

Scott Stevens (119k)

Scott ist ein echter Magier auf dem Board. Seine einzigartigen und super kreativen Tricks auf dem Snowboard sowie Skateboard sorgen immer wieder für ungläubiges Staunen. Er schafft es unscheinbare Gegenstände als Obstacle zu nutzen und zaubert One-Footer-Tricks so locker aus der Tasche wie er Likes auf seinem Profil sammelt. Auf seinem Instagram-Account sorgt er mit Videos und Fotos von seinen verrückten Tricks auf dem Snowboard, Skateboard und auf dem Trampolin immer wieder für einen Wow-Effekt. Absolut sehenswert!

Kjersti Buaas (50K)

Die Norwegerin Kjersti Buaas kennt man von den Contestpodien dieser Welt. Sie nahm über 20 Jahre lang sehr erfolgreich an Slopestyle- und Halfpipe-Contests teil und konzentriert sich heute aufs Freeriden und ihre eigenen Camps namens PRSNT. In den letzten Jahren suchte sie neben dem Snowboarden mehr geistigen Input – und entdeckte nicht nur Yoga für sich, sondern auch Ernährung, Meditation und Achtsamkeit. Ihre Weltanschauungen und Einsichten teilt sie vor allem auf Instagram mit ihren Followern und möchte dadurch ihren Teil dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Kjersti Buaas über Social Media:

„Mir macht es viel Spaß mein kreatives Auge und meine Lust am Geschichten erzählen durch mein eigenes Profil zu teilen. Social Media kann ein Werkzeug oder eine Bürde sein. Es ist wichtig die Balance zu behalten und sich zu erinnern, dass man nicht sein Instagram-Account ist. Ich möchte einen Aspekt von Achtsamkeit in die Nutzung von Social Media bringen, denn Social kann ein Biest sein, das dich verschlingt und dafür sorgt, dass du dich schwer und ernst fühlst.“

Und so postet Kjersti Buaas:

„Ich nutze Social Media als Plattform für Kreativität, auf der ich firmenbezogenen und privaten Content und Stories teile. Ich arbeite auch mit einigen Non-Profit Organisationen zusammen und ich fühle mich geehrt eine Stimme für ihre Statements zu sein. Wenn ich meine Follower dazu inspirieren und motivieren kann, unseren schönen Planeten und die natürlichen Spielplätze zu schützen, hab ich ein Ziel erreicht, das weit über das Selfie hinausgeht.“

Torah Bright (191k)

Die Verkörperung des Roxy Girls genießt das Leben in vollen Zügen und lässt ihre Follower daran teilhaben. Die Olympiasiegerin zeigt Selfies, Actionshots vom Freeriden und Surfen, ihren Ehemann und private Schnappschüsse, die immer authentisch wirken – genau wie sie selbst auch. Ihr strahlendes Lachen wirkt ansteckend und nach dem Besuch ihres Profils hat man nicht nur Lust selbst auf’s Board zu steigen, sondern vor allem gute Laune.

Robin van Gyn (28k)

Snowboarderin Robin van Gyn lebt in Whistler, British Columbia. Von dort aus jagt die Freeriderin im Winter den besten Powder. Sie nimmt uns in ihrem Instagram-Account mit auf ihre Abenteuer, die sie u.a. nach Alaska, Europa bis hin nach Japan und Südamerika führen. Auch im Sommer verbringt sie die meiste Zeit draußen beim Surfen in kaltem Wasser, Campen oder Snowboarden in Argentinien und schafft so eine Welt voller Natur und Abenteuer. Neben Actionshots postet sie Portraits sowie Fotos von ihrem Hund und Freunden.

Das denkt Robin van Gyn über Social Media:

„Social Media ist ein toller Weg, um die Welt zu verbinden, in der Hinsicht ist es ein tolles Werkzeug. Aber was ich schwierig finde, ist die Tatsache wie falsch Social Media oft ist. Es ist wichtig, sich klar zu machen, dass es nicht echt ist und dass das Leben außerhalb unserer Telefone so wundervoll ist – nichts kann die reale und momentane Welt ersetzen. Daher ist es mir auch wichtig, dass ich auf meinem Profil echt bin und ich poste nur Dinge, die ich wirklich mag und was ich tatsächlich gerade mache. Unbearbeitet und einfach eine Wiedergabe von meiner Welt, mehr nicht.“

Anna Gasser (328k)

Bei der Olympiasiegerin, Sportlerin des Jahres, Rider of the year und erste Snowboarderin, die einen Cap Triple 1260 gelandet hat, läuft es wie am Schnürchen. Anna Gasser ist zudem super fotogen und unterhält auf ihrem Account mit hübschen Selfies, Snowboardvideos und Fotos aus ihrem Alltag. Wenn man also auf dem Laufenden bleiben möchte, welchen neuen Trick sie mal wieder gelandet hat, muss man der sympathischen Österreicherin ein Like geben.

Anna Gasser über Social Media:

„Ich poste nicht täglich, aber ich bewege mich täglich in den Sozialen Medien. Ich merke schon, dass viele Follower auch eine gewisse Verantwortung bedeuten und überlege mir deshalb auch sehr genau, was ich poste. Es ist aber auch schön, über Social Media direkt in den Dialog mit Fans zu treten.“

Elias Elhardt (27k)

Der sympathische Allgäuer mit dem breiten Grinsen gibt auf seinem Account Einblicke in seinen Alltag als Snowboarder. Als Teil der Pirate Film Crew hat er sich durch beeindruckende Videoparts einen Namen gemacht und verbringt viel Zeit im Backcountry. Die Clips und Fotos vom Big Mountain Riding in Alaska oder beim Powder-fahren zeigen wie locker und lässig Elias Kicker springt, spint und anspruchsvolle Lines fährt – dabei kommt der Spaß aber nicht zu kurz. Wer sich eine ordentliche Portion Winter und Snowboarden abholen möchte, findet hier einen großen Spray davon.

Elias Elhardt will „Leidenschaft teilen“

„Ich möchte auf meinen Accounts meine Leidenschaft zum Snowboarden teilen und aus meiner Perspektive zeigen. Mir gefällt an Social Media die Unmittelbarkeit zwischen dem der postet und den Followern. Ich habe die Möglichkeit, jedem zu zeigen, wie ich die Welt sehe. Im besten Fall hat dies das Potential, Menschen miteinander zu verbinden. Manchmal kommt es mir jedoch eher wie ein Werbekatalog vor, in dem jeder seine Person und sein Leben möglichst gut verkauft. Damit werden dann nicht nur Leute in der Öffentlichkeit, sondern wir alle zu einer Art eigenen Marke, dessen Wert in Likes und Followern gemessen wird.“

John Jackson (153k)

Mit Vollbart und langer Mähne bringt John Jackson kreatives Freestyle-Snowboarden ins Backcountry. Mit atemberaubenden Lines und riesigen Backcountry-Kicker nimmt er auf seinem Instagram Profil seine Follower mit ins raue Winterwonderland. Dabei lässt er nicht nur Videos und Bilder sprechen, sondern erzählt auch mit viel Humor von seinen Missgeschicken und Abenteuern. So findet man auf seinem Account immer was zum Staunen und Schmunzeln.

Autor:
Anita Fuchs
Kommentare


Themen dieses Artikels


Wintersport
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Wintersports lesen Sie hier.