Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer

Deine Messe-Highlights: Parties und Events

ISPO Munich 2022 - Get the party started

Du bist auf der ISPO Munich dabei? Vom 28. bis 30. November wird es sportlich in München!  Neben Trends und Innovationen steht auch eines im Fokus: Networking! Und wo geht das besser, als bei den offiziellen ISPO-Parties, Standparties und (Aftershow-) Events? Was du dieses Jahr auf keinen Fall verpassen solltet? Das verraten wir dir!

Achtung! Die ISPO Munich ist nur drei Tage lang und dafür um so voller gepackt mit Highlights. Neben rund 1530 Ausstellern aus 50 Ländern hast du die Qual der Wahl in Sachen Programm.  Denn egal, ob du Tennis-Nerd oder Ski-Fan, allein oder mit deinem Team unterwegs bist: Es gibt so viel zu entdecken und überall spannende Kontakte zu knüpfen. 

Unsere Tipps für alle, die auf der ISPO Munich anzutreffen sind, folgen jetzt. Disclaimer: Wir wissen, dass dein Terminkalender wahrscheinlich schon ziemlich voll ist, du dich schon vorab mit Kollegen, Freunden, und alten und neuen Kontakten verabredet hast.  Aber als Cherry on top für deinen Messebesuch hier unsere To-Do-Liste:

Networking-To-Dos Tag 1: Montag, 28.11, erster Messetag

  1. 7:15 Uhr: Es geht früh los mit dem ISPO Community Run mit Imke Salander. Treffpunkt ist am Eingang West. Dort kannst du Produkte testen und mit Kollegen und dem Allround-Talent sowie Hyrox-Profi Imke gesund in den Tag starten. 
  2. 10 Uhr: Gestärkt stehst du das erste Mal im Future Lab (Halle B2), dem Herzen der ISPO Munich. Hier werden die Zukunftstrends der Sportindustrie besprochen. Erster Anlaufpunkt ist die Mainstage. Martin Dolezal (Leiter der Snowsports Academy), Bernhard Ratschiller (Freerider und Area 47-Vertreter) diskutieren mit Gerald Stöllnberger (Geschäftsführer, 360 Perspektiven GmbH) und mit Vertretern von Scott Sports und von Helly Hansen über die Zukunft des Wintersports. Und du hast im Anschluss garantiert genug Gesprächsstoff für den Austausch mit anderen wintersport-Fans.
  3. Spätestens um 16:45 Uhr gehst du im Future Lab in die ISPO Award Area. Denn hier präsentieren Tennis-Größe Alexander Zverev und sein Bruder Mischa eine spannende VR-Technologie und verraten, wie Profis damit ihre Leistung steigern. 
  4. Stop! Zeit für den ersten Feierabenddrink! Vielleicht beim Live-Podcast mit Anton Palzer? Das Future Lab musst du dabei nicht verlassen, sondern dich um 17Uhr bei der Main Stage wiederfinden und die Ohren spitzen.

Party und Socializing am ersten Tag

Und der Abend? Der klingt bei der ISPO-Cup Ceremony und der After-Party aus! Tanzen inklusive: Den kühlen Drink in der Hand solltest du nicht verschütten, wenn DJ RoVent mit elektrisierenden Beats für den richtigen Rhythmus sorgt.

Endlich wieder Stand-Party-Hopping

Was wäre die ISPO Munich ohne Standpartys am Abend? Neben der ISPO Party mit DJ RoVent kannst du dich von jeweils 18 bis 22 Uhr auf folgende Standpartys freuen:

  • Outdoor Sports Valley: Halle A2 / Stand 304
  • VAUDE Sports GmbH & Co. KG: Halle A1 / Stand 402
  • Deuter Sport GmbH: Halle A3 / Stand 410
  • Mips AB: Halle B3 / Stand 404
  • Polartec: Halle A1 / Stand 300

Networking-To-Dos Tag 2: Dienstag, zweiter Messetag

  1. Wieder 7:15. Wieder laufen! Klar, du lässt dich nicht lumpen, trotz deiner müden Augen. Heute ist neben Imke auch Ultrarunner Marcel Höche am Start und hilft dir mit diesem Wake-Up-Run in den Tag.
  2. Du bist Händler*in? Dann solltest du vielleicht auf den Lauf besser verzichten und um 7:30 Uhr im Future Lab vorbeischauen. Dort hält Sport2000-CEO Margit Gosau eine Keynote zum Thema erfolgreiches Category Management. Dein Vorteil: Das Ganze ist in ein gemütliches Retail-Breakfast eingebunden.
  3. Du warst beim Run heute Morgen und bist auch sonst Läufer*in mit ganzem (beruflichen) Herzen? Dann hast du dich hoffentlich rechtzeitig zum Runner’s World Symposium im ICM angemeldet. Die Voranmeldung ist leider schon abgeschlossen, aber wenn du dabei bist, ist dein Tag damit durchgeplant!

Party und Socializing am zweiten Tag

Du hast die erste Nacht überlebt? Dann geht es am zweiten Tag gleich weiter mit einer neuen Party, neuen Networking Chancen und einem neuen Sound. Dieses Mal rundet die Brandnew Networking Night den ISPO-Tag ab. Um 18 Uhr wird die Main Stage mit DJ Pretty Boys D-Nice zum Dancefloor.

Alternative für Kletterfreaks: Am Stand von Young Pirates (Halle A1.408) stellt Extremkletterer Thomas Huber ab 18 Uhr sein neues Buch vor. Vorbeischauen lohnt sich also! Auch, weil am Stand anschließend noch die Party mit Red Bull DJ steigt. 

Standpartys am Dienstag

Auch am Dienstag von 18 bis 22 Uhr ist Stand-Hopping angesagt. Bei diesen Brands gibt es kühle Drinks und laute Musik:

  • FIDLOCK GmbH: Halle A1 / Stand 110
  • Jack Wolfskin: Halle A1 / Stand 502
  • Pentland Brands Deutschland GmbH: Halle B2 / Stand 200
  • super.natural Europe AG: Halle B1 / Stand 400
  • Young-Pirates: Halle A1 / Stand 408
  • SPORT 2000 GmbH: Halle B2 / Stand 336
  • JULBO: Halle B3 / Stand 406
  • Altra Running (VF Germany Textil-Handels GmbH): Halle A2 / Stand 412

Networking-To-Dos Tag 3: Mittwoch, dritter Messetag

Keine Angst, Laufen ist heute nicht mehr, sportlich wird es trotzdem. 

  1. Nach zwei Tagen Vorträgen lauschen und Drinks schlürfen wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um mal in der C1, der ISPO Munich Health & Fitness Halle vorbeizuschauen und dem Padel Village einen Besuch abzustatten. Vielleicht hast du inzwischen einen alten Bekannten getroffen und magst sie oder ihn zu einer Partie Padel herausfordern?
  2. Um 10 Uhr geht es dann wieder ins bekannte Future Lab zur Main Stage. Laura Lutz hat nämlich einen Haufen spannender Gäste bei sich: Vibeke Sefland, Theresa Fritsch, Anna Pramilla Meissner, Antje Dittrich, Kira Schubert and Jana Bernhard setzen ein Sinnbild für Female Empowerment und erzählen ihre Geschichten.
  3. Sport trifft Fashion, Kunst, Musik und eine gehörige Portion Style: Dir ist es wahrscheinlich schon aufgefallen, im Eingang West präsentieren ISPO520M in Partnerschaft mit High Snobiety die neuesten Performance Fashion Trends.
Artikel teilen
Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer