Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer (Chefredakteurin)

Kooperation zwischen Sporthändlern und ISPO Munich

ISPO Munich Sports Week ist Win-win-Situation für Sporthändler, Marken und Kunden

Bei der ISPO Munich Sports Week kooperieren Händler mit ISPO und schaffen für Endkunden ein richtungsweisendes Sport- und Produkterlebnis. Davon sind namhafte Sport- und Outdoorhändler wie Globetrotter, SportScheck, Sport Schuster, Fahrradspezialist Rose und Keller Sports überzeugt. Eine Win-win-Situation für Sport-Händler, Marken, ISPO und Endkunden.

ISPO Munich Sports Week will Begeisterung bei Kunden wecken
ISPO Munich Sports Week will Begeisterung bei Kunden wecken

„In den kommenden vier Tagen wird München wieder zur Heimat der Sportbranche“, sagte Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH auf der Hauptpressekonferenz der ISPO Munich 2018. Durch die ISPO Munich Sports Week bekommen auch die Endkunden noch mehr davon mit.

„Zur ISPO Munich wurden ja schon seit ewig auch Konsumenten in der Stadt aktiviert – dies aber meistens nur im Rahmen von Partys wie den berühmt-berüchtigten Pleasure Partys“, sagt David Badalec, ISPO Head of Business Solutions. Er persönlich freue sich aber, dass man mit der ISPO Munich Sports Week gemeinsam mit Händlern ein Format gefunden habe, dass das Sport- und Produkterlebnis stärker in den Vordergrund rücke.

Händler, Trainer und Profis unterstützen Kunden

In Zeiten der Digitalisierung und des E-Commerce können Händler Akzente setzen und den Kunden etwas Besonderes bieten. Und daran besteht kein Zweifel: Die Händler haben unterschiedlichste Events organisiert, um dem Kunden Produkte vorzustellen und mit neuen Sportarten in Kontakt zu kommen. Gleichzeitig bekommen Kunden bei vielen Events von (ehemaligen) Profis und Trainern die besten Tipps. Die Händler stehen selbstverständlich mit kompetenter Beratung zur Seite.

So gibt es beispielsweise am Vorabend der ISPO Munich den ISPO Munich Night Run, mehrere Filmabende von Globetrotter und SportScheck, ein Biathlon-Camp von Sport Schuster (in Oberjoch), eine Yoga-Session bei SportScheck und viele Bike-Workshops in der Rose Biketown.



Kunden für Sport begeistern

Ein exklusives Erlebnis gibt es bei Keller Sports: „Gemeinsam mit der ISPO Munich bringen wir für unsere Kunden die neusten Trends der Sportartikelindustrie in die Stadt“, sagt Keller-Sports-Geschäftsführer Marcus Trute.

Denn Keller Sports präsentiert im Münchner Store die diesjährigen fünf „Products of the Year“ der ISPO Awards. Die Kunden können so „einen Blick hinter die Kulisse werfen und die Trends und Innovationen der nächsten Saison sehen“. Außerdem bestehe die Möglichkeit, beim kostenlosen Sportangebot von Keller Sports teilzunehmen, sagt Trute.

Simone Heer, Eventmanagerin bei Globetrotter München: „Wenn wir es schaffen, die Messe in die Stadt zu bringen, dann kann der Endverbraucher auch teilhaben“. Die Eventmanagerin erhofft sich davon mehr Frequenz im Landen und einen Imagegewinn bei den Kunden, die Globetrotter so „als sympathisch, innovativ und trendig“ wahrnehmen sollen.

„Wir sind sicher, dass viele neue Kunden auf uns aufmerksam werden und die ISPO Munich so ein Teil der Stadt wird in dieser Woche“, sagt Gebhard Herzog, Storemanager Rose Biketown München. Herzog möchte außerdem erreichen, dass sich durch die Rose-Events während der ISPO Munich Sports Week möglichst viele Interessierte für das Radfahren begeistern.

Dem stimmt auch Trute von Keller Sports zu: „Wenn es allen Beteiligten gemeinsam gelingt, dazu beizutragen, dass wir so viele Menschen wie möglich mit Sport in Verbindung bringen und sie aktiv dafür zu begeistern, dann wird es ein voller Erfolg.“

Claudia Klingelhöfer
Autor:
Claudia Klingelhöfer (Chefredakteurin)
Themen dieses Artikels




ISPO Munich
Melayne and Cameron Shayne perform Budokon on the Health & Fitness stage at ISPO MUNICH 2017.
Lesen Sie hier Storys, News, Ratgeber und Hintergründe rund um die führende internationale Leitmesse des Sports.


Kommentare