ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

EOS 2018 geht erfolgreich zu Ende

European Outdoor Summit 2019 in der Schweiz

Im schwedischen Malmö ist der European Outdoor Summit 2018 mit Rekordteilnehmerzahl zu Ende gegangen. Weit über 300 internationale Experten aus der Outdoor-Industrie waren vor Ort. Die European Outdoor Group (EOG) hatte zu dem Treffen zusammen mit der Scandinavian Outdoor Group eingeladen. Mark Held, Generalsekretär der EOG, benannte auch den Ort des nächsten alljährlichen Treffens.

Der European Outdoor Summit 2018 findet in Malmö statt
Der European Outdoor Summit 2018 fand in Malmö statt

Für Malmö hatten EOG und SOG namhafte Speaker für das Programm gewinnen können. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Die Outdoorindustrie – Ein voranschreitender Geschäftssektor: Outdoor Digital“. Und natürlich standen auch die Themen Nachhaltigkeit und Retail oft im Mittelpunkt der Key-Notes und Vortragspräsentationen.

„Retail ist nicht tot, sondern nur langweiliger Retail ist tot", war hier einer der Kernsätze - geprägt von Markus Rech, CEO von Sport Scheck. Tobias Gröber, Head of ISPO Group, hebt zudem die Netzwerkmöglichkeiten auf dem Summit hervor, die „jedes Jahr großartig" sind. 

Zu den Vortragsrednern gehörten neben Rech unter anderem Thule-CEO Magnus Welander, Erik Ahlström, der sich mit Plogging einen Namen gemacht hat, und Mammut-CEO Oliver Pabst. 

 

Und der Blick ging auch schon ins nächste Jahr zum nächsten Summit: Dieser wird in Interlaken in der Schweiz stattfinden. Das gab EOG-Generalsekretär Mark Held bekannt. Und auch das Datum steht schon fest: Die Veranstaltung wird vom 26. bis 27. September abgehalten. 

Auch dann werden wieder die wichtigsten Outdoor-Stakeholder von Herstellern, Agenturen, Medien, Händlern und Lieferanten zum Branchenaustausch zusammenkommen.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare




Outdoor
Wechsel nach Denver: "Outdoor Retailer" zieht 2018 um
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Outdoor-Welt lesen Sie hier.