Gunnar Jans ist Chefredakteur von ISPO.COM
Autor:
Gunnar Jans, Chefredakteur ISPO.com

Generalsekretär der European Outdoor Group verlängert Vertrag um ein Jahr

EOG: Nachfolger von Mark Held soll im Sommer 2019 kommen

Die European Outdoor Group hat den Vertrag mit Generalsekretär Mark Held um ein Jahr bis Sommer 2019 verlängert. Das gab EOG Präsident John Jansen am Sonntag in einer Pressekonferenz bekannt. Ein Nachfolger für Held, der in 2017 seinen Abschied angekündigt hatte, ist aber bereits gefunden.

Mark Held ist Generalsekretär der European Outdoor Group.
Mark Held ist Generalsekretär der European Outdoor Group.

„Wir haben vereinbart, dass Mark noch einmal für ein Jahr verlängert. Bis Mitte 2019 wird er unser  Generalsekretär bleiben. Und das ist auch gut so“, sagte John Jansen am Sonntag in Friedrichshafen. Die Nachricht kam insofern überraschend, als dass die Stelle des Generalsekretärs von der  European Outdoor Group bereits vor ein paar Monaten in öffentlichen Stellenanzeigen ausgeschrieben worden war. Ein Widerspruch ist das nicht – denn der Nachfolger ist gefunden, aber noch nicht abkömmlich.

Mark Held hat 2017 seinen Abschied vorbereitet

Vor einem Jahr, bei der OutDoor Messe 2017, hatte Mark Held mit einer Erklärung seinen Abschied von der EOG vorbereitet.  Der Engländer gehörte 2003 zu den Gründern des Interessensverbands der größten europäischen Outdoor-Unternehmen 2003 und arbeitet seit 2005 hauptamtlich für die EOG.

„Wir werden den Übergang in einer angemessenen und kontrollierten Art durchführen", sagte Held damals. Und: „Es gibt keine Panik, keine Eile, und wir werden uns Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass wir einen hervorragenden Kandidaten finden, um als Generalsekretär zu übernehmen.“

Nachfolge von Mark Held: „Stabiler Übergang“

Dieser wurde jetzt offenbar gefunden, wie Mark Held am Rande der Pressekonferenz gegenüber ISPO.com bestätigte. „Es gibt jemanden, der aus der Branche kommt, aber derzeit noch unter Vertrag steht“, sagte Held. Bis sein Nachfolger zur EOG komme, werde er das Amt weiter ausführen: „Ich habe immer gesagt, dass es meine Absicht ist, so lange wie nötig zu bleiben, um einen stabilen Übergang zu gewährleisten.“

Auch EOG-Präsident John Jansen bestätigte: „Wir haben sehr viele Interviews mit sehr guten Kandidaten geführt und nun die Dinge in die Wege geleitet. Es besteht ja keinerlei Eile, Stabilität ist das wichtigste.“

Gunnar Jans ist Chefredakteur von ISPO.COM
Autor:
Gunnar Jans, Chefredakteur ISPO.com
Kommentare


Themen dieses Artikels


Outdoor
Wechsel nach Denver: "Outdoor Retailer" zieht 2018 um
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Outdoor-Welt lesen Sie hier.