Autor:
Astrid Schlüchter

MTB-Serie (1): Die Top Ten der wichtigsten Mountainbike-Gebiete

Die besten Bikeparks in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Für gute Laune sorgen bei Mountainbikern die Bikeparks im Alpenraum, die mit Flowtrails, Downhill-Strecken, reichlich Tiefenmetern, ebenso wie mit Big-Mountain-Lines und Drops, Obstacles, Anliegern und North Shores glänzen. Hier kommt die Top Ten der besten Bikeparks in den österreichischen, deutschen und Schweizer Alpen.

Bike-Fans kommen in den Alpen voll auf ihre Kosten.
Bike-Fans kommen in den Alpen voll auf ihre Kosten.

Für gute Laune sorgen bei Mountainbikern die Bikeparks im Alpenraum, die mit Flowtrails, Downhill-Strecken, reichlich Tiefenmetern, ebenso wie mit Big-Mountain-Lines und Drops, Obstacles, Anliegern und North Shores glänzen. Hier kommt die Top Ten der besten Bikeparks in den österreichischen, deutschen und Schweizer Alpen.

1. MTB-Spaß für alle: Serfaus-Fiss-Ladis

Mitten in den Tiroler Alpen befindet sich der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis. Das Angebot an Strecken ist extrem vielseitig, deswegen auch perfekt für Anfänger geeignet, die noch nie im Bikepark unterwegs gewesen sind.

Vor allem auch deswegen, weil die einzelnen Routen recht kurz sind, optimal also, um Kurven zu üben, erste Drops zu wagen und kleine North Shores in Angriff zu nehmen. Wurzelteppiche, Steinfelder, Drops, weiteren Sprünge und steilere Anlieger versprechen auch für Fortgeschrittene puren Freeridespaß.

Eckdaten

  • Wo? Bikepark Fiss Ladis // Fisserstr. 50 // 6533 Fiss // Österreich
  • https://www.bike-sfl.at/de
  • Strecken: 8
  • Gravity Card: Mitglied
  • Öffnungszeiten: 8. Juni bis 21. Oktober 2018
  • Liftpass: 37,50 Euro
  • Lift: Gondel
Bikepark Fiss Ladis
Bikepark Fiss Ladis

2. Downhill- und Freeride-Action: Wagrain

Der Mountainbike-Downhill-Park in Österreich an der Gondelbahn Flying Mozart bringt Spaß für alle Könnerstufen. So können Anfänger auf den leichten Flow-Trails ihre Skills optimieren, erste Wurzelpassagen angreifen und Sicherheit auf Geschwindigkeitsstrecken gewinnen. Auf Fortgeschrittene warten verschiedene Obstacles und komplexe Abfahrten mit Wurzeln, Stufen und anderen Herausforderungen.

Eckdaten

Bikepark Wagrain
Bikepark Wagrain

3. Schweiz: Lenzerheide

Einen abwechslungsreichen Spielplatz vom Anfänger bis zum Profi bietet der Bikepark Lenzerheide in der Schweiz. Auch, wenn es vor Ort „nur“ fünf Strecken gibt, kann man hier den ganzen Tag enorm viel Spaß haben. Aufgepasst: Am Ende der Saison können Bremswellen die Fahrfreude trüben, zudem sind ab Mitte September auf Grund der UCI Mountain Bike World Championships die Strecken teilweise gesperrt. Dafür gibt es aber auch um den Bikepark herum, viele Strecken – mit oder ohne Liftunterstützung.

Eckdaten

4. Mountainbiker-Spielplatz: Innsbruck

2018 eröffnet, ist der Flow-Trail von Shaper „Tom Pro“ für Einsteiger und Könner ein Riesen-Spaß. Warum? Weite Kurven und viele kleine, einfache Sprünge zaubern ein Grinsen ins Gesicht. Die Trails „The First One“ und „The Chainless One“ können direkt kombiniert werden. Dafür ist „The Rough One“ naturbelassen und dementsprechend anspruchsvoll, ideal für MTB-Downhill-Fans.

Eckdaten

  • Wo? Bikepark Innsbruck // Nockhofweg 40 // 6162 Mutters // Österreicb
  • https://www.bikepark-innsbruck.com
  • Strecken: 5
  • Gravity Card: Mitglied
  • Öffnungszeiten: Muttereralm: 30. Juni – 28. Oktober 2018 (Updates auf der Homepage überprüfen)
  • Liftpass: 36 Euro
  • Lift: Gondel
  • Sonstiges: Bikeschule & Bikecenter
Bikepark Innsbruck
Bikepark Innsbruck

5. Oberbayrisches MTB-Vergnügen: Samerberg

Mit gerade Mal einer Strecke ist der Bikepark am Samerberg zwar einer der kleinsten im Alpenraum, aber dennoch muss er sich nicht hinter seinen großen Kollegen verstecken. Denn, die Strecke bietet trotz allem mehrere Varianten und ist gespickt mit Sprüngen, Obstacles und North Shores, die zum Üben einladen. Nervig mag für den ein oder anderen die Liftbeförderung sein, da es nur einen Einer-Sessellift gibt, was oft bei hohem Betrieb zu langen Wartezeiten führt. Und wer fit ist, tritt einfach zum Traileinstieg

Eckdaten

  • Wo? Bikepark Samerberg // Hochriesstr. 69 // 83122 Samerberg // Deutschland
  • https://www.bikepark-samerberg.de
  • Strecken: 1 (mit Varianten)
  • Gravity Card: nein
  • Öffnungszeiten: ab 30. März 2018 bis je nach Wetterlage Oktober oder November
  • Liftpass: 15 Euro plus Bikeparkticket 10-er Karte 20 Euro
  • Lift: Einer-Sessellift
Bikepark Samerberg
Bikepark Samerberg

6. Bike-Eldorado: Saalbach Hinterglemm

Der Bikecircus Saalbach Hinterglemm bietet mit Milka Line, Blue Line, Proline, X-Line und Z-Line fünf Trails unterschiedlicher Schwierigkeit. Während Anfänger auf der Milka Line erste Freeride-Erfahrung sammeln, toben sich erfahrene Downhiller auf der Pro-Line mit integriertem Evil Eye Trail aus.

Tipp: Unbedingt den angrenzenden Hacklbergtrail mit nehmen. Hier müssen zwar 100 Höhenmeter mit eigener Muskelkraft überwunden werden, die Anstrengungen lohnen sich aber, denn der Trail bietet unfassbar schöne Strecken, tolle Landschaften und viel Abwechslung. Wem das noch nicht genug ist, der kommt mit dem MTB auch in den angrenzende Park in Leogang mit Weltcup-Strecke.

Eckdaten

Saalbach Circus
Saalbach Circus

7. Flow und Action pur: Bikerepublic Sölden

Das Non-Plus-Ultra der Bikeparks für alle, die auf Flow, Action und perfekt geshapte Strecken stehen. Kein Wunder, dass Sölden oft als „Little Kanada“ bezeichnet wird, schließlich haben sich namhafte Trailbauer (Hans NoWay Rey, Didi Schneider, Glen Jacobs, Chris Bernhard, Chris Kehmeier) extrem viel Mühe gegeben.

Dabei steht der Flow im Vordergrund, denn bei den kurvenreichen Strecken mit liebevoll gestalteten North Shore-Elementen möchte man gar nicht mehr aufhören... Dazu kommen noch künstliche Hindernisse wie Sprünge, die je nach Schwierigkeitsstufe Teil einer Strecke sein können.

Eckdaten

  • Wo? Bikerepublic Sölden // Mittelstation 3 // 6450 Sölden // Österreich
  • http://bikerepublic.soelden.com
  • Strecken: 8
  • Gravity Card: Mitglied
  • Öffnungszeiten: 8. Juni bis 21. Oktober 2018
  • Liftpass & Öffnungszeiten: 37 Euro (HS, 15. Juni – 16. September 2018); 31 Euro (NS: 17. September – 30. September 2018)
  • Lifte: Gondel / Sessellift
Bikerepublic Sölden
Bikerepublic Sölden

8. Obstacle-Spielwiese: Brandnertal

Downhillen im Brandnertal - von der leichten, flowigen Freeridestrecke bis zur wettkampftauglichen Downhillstrecke! Auf mehr als acht Kilometern warten vier Freeride- und Downhillstrecken mit unzähligen Anliegerkurven, Sprüngen und Holzelementen auf Biker aller Könnerstufen.

Eckdaten

  • Wo? Bikepark Brandnertal // Einhornbahn II // Tschengla 3 // 6707 Bürserberg
  • http://www.bikepark-brandnertal.at
  • Strecken: 8
  • Gravity Card: Mitglied
  • Öffnungszeiten: 4. Mai – 28. Oktober 2018 (teilweise nur Wochenendbetrieb, Updates auf der Homepage)
  • Liftpass: 34 Euro
  • Sonstiges: Bikeschule, samt Techniktraining und geführten Touren; Funstrecke für Mountaincars
Bikepark Brandnertal
Bikepark Brandnertal

9. Familiär: Focus Bikepark Oberammergau

In der Nähe von Garmisch Patenkirchen wurde 2017 in enger Zusammenarbeit mit Focus und Ziener in Oberammergau ein kleiner Bikepark eröffnet, der für Familien ebenso geeignet ist wie für Könner. Die Strecken sind mit viel Liebe gebaut, versprechen Flow, aber auch Natur-Trail-Spaß. Einziger Nachteil: Die Trails bleiben leider nach Regen sehr lange nass. Gewöhnungsbedürftig ist auch der Transport im Schlepplift, dessen Beförderung samt Bike für viele anfangs etwas Überwindung kostet. Mit ein bisschen Übung ist das aber kein Problem mehr. 

Eckdaten

  • Wo? Focus Bikepark Oberammergau // Kolbengasse 13 // 82487 Oberammergau // Deutschland
  • http://www.bikepark-oberammergau.de
  • Strecken: 6
  • Gravity Card: nein
  • Öffnungszeiten: zwischen April und November (Updates auf der Homepage)
  • Liftpass: 25 Euro
  • Lift: Schlepplift
  • Sonstiges: Bikeschule
Focus Bikepark Oberammergau
Focus Bikepark Oberammergau

10. Der erste Bikepark weltweit: Geisskopf

Tatsächlich zählt der Bikepark am Geisskopf im Bayerischen Wald zu den ersten seiner Art überhaupt, schon alleine deswegen lohnt es sich, die vielen verschiedenen Strecken genauer unter die Lupe zu nehmen. Ganz klar, die vielen Trails sind abwechslungsreich, für Familien ebenso geeignet wie für Pros und Einsteiger. Egal, ob man Drops liebt, auf der Suche nach Flow ist oder kernige Natur-Trail-Abfahrten mit Wurzeln und Steinen bevorzugt, bei insgesamt 13 Strecken sollte jeder das passende für sich finden.

Eckdaten

  • Wo? MTB Zone Bikepark // Unterbreitenau 1 // 94253 Bischofsmais // Deutschland
  • https://mtbzone-bikepark.com/de
  • Strecken: 13
  • Gravity Card: Mitglied
  • Öffnungszeiten: 1. Mai – 31. Oktober 2018
  • Liftpass: 33 Euro
  • Lift: Schlepplift; Einer-Sessellift
MTB Zone Bikepark
MTB Zone Bikepark

Die besten Bikeparks der Welt

Teil 2 und 3 gibt es hier:

Autor:
Astrid Schlüchter
Kommentare


Themen dieses Artikels


Bike
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Bike-Welt lesen Sie hier.