Autor:
Constantin Duge

Die Gewinner des MultiBall Hackathons

Studenten und Spieleentwickler gestalten die Sportarten von Morgen

Im Rahmen des MultiBall Hackathons - sponsored by Fun With Balls, Hype Energy, Force of Disruption und Gustavo Gusto - hatten eSports-Begeisterte, Sportwissenschaftler, Spieleentwickler und Grafiker die Möglichkeit die Sportarten der Zukunft auf Hard- und Software-Basis der interaktiven Gaming-Wand „MultiBall" zu entwickeln.

Multiball spielen auf der ISPO Munich 2020
Das Münchner Startup Fun With Balls hat der wachsenden Inaktivität mit einer gelungenen Mischung aus echtem Sport und motivierendem Gaming in Mixed Reality den Kampf angesagt. Daraus ist eine Idee der ersten “Mixed Reality Sportart” entstanden.

Das Team von Fun With Balls, rund um Gründer Markos Kern, ist nicht neu auf der ISPO Munich. Das Münchner Startup war bereits 2017 der ISPO Brandnew Winner. Zusammen mit dem Unternehmen Force of Disruption aus München bietet Fun With Balls nun ein Erlebnis der Extraklasse auf der ISPO Munich 2020. 

Drei Tage lang entwickelten vier Teams mit insgesamt 16 Teilnehmern die Sportarten der Zukunft auf Hard- und Software-Basis der interaktiven Gaming-Wand „MultiBall".

MultiBall bereits mit 30 unterschiedlichen Spielen

Mit dem Produkt MultiBall kommt Fun With Balls jetzt im Mainstream der Fitness Center, Schulen und Hotels an. Mit dem System des Startups werden Bälle beim Sport präzise elektronisch getrackt. In Kombination mit der interaktiven Wand entstehen einzigartige Erlebnisse, die Bewegung und Gaming kombinieren, wie kaum ein anderes System. 

Für die interaktive, Mixed-Reality MultiBall-Wand steht aktuell eine Auswahl von über 30 Spielen zu Verfügung. Von Space Invaders mit einem Fußball bis zu einem Tennis-Volley Training ist für jeden was dabei. 

Hackathon zur Weiterentwicklung des Angebots

Zum ersten mal fand dieses Jahr also der Hackathon auf der ISPO Munich 2020 statt. Das Wort Hackathon ist dabei eine Wortschöpfung aus den Worten „Hacking" und „Marathon". Hacking steht für die kreative Problemlösung mit einem spielerischen Ansatz. Marathon für die Dauer der Veranstaltung. Es geht dabei immer darum in möglichst kurzer, komprimierter Zeit, ein möglichst fertiges Produkt zu erschaffen.

Bei einem Hackathon steht dabei aber immer der Spaß am Umgang mit einem Problem und am Basteln an Lösungen im Vordergrund.

Ziel des Hackathons war es, das bestehende Spieleangebot kreativ zu erweitern. Die Teams, die sich jeweils aus einem Programmierer, einem Sportexperten, einem Projektverantwortlichen und einem Grafiker zusammensetzen, sollten zunächst neue Spieleideen erarbeiten und diese dann auch, zumindest in Form von Prototypen umzusetzen.

Ein Team beim Fun With Balls Hackathon
Vier Teams mit jeweils vier Teilnehmern entwickelten über drei Tage hinweg die Spiele von morgen.

Vier neue Spielkonzepte

Auf diese Weise wurden vier neue Spiele-Konzepte entwickelt, die im Rahmen der großen Preisverleihung am vierten und letzten Tage der ISPO Munich 2020 auf der eSports Bühne von den Teilnehmer selbst präsentiert wurden.

Eine Jury, bestehend aus Mitarbeitern der Firma Fun With Balls, Spieleentwicklern und eSports Experten der Messe München, entschied sich schließlich für das beste.

 

Die Gewinner des MultiBall Hackathon
Die Gewinner des MultiBall Hackathons - An Ngo Tien (li.) und Nicole Zundelevic (re.) von Team „Splash"

„Splash" gewinnt MultiBall Hackathon

Das Spiel „Splash" wird eins gegen eins auf die MultiBall Wand gespielt. Die Spieler werfen hierzu so schnell es geht mit Bällen auf die Wand, wird die Wand getroffen, entstehen rund um den Treffpunkt Farbflächen. Wer zuerst eine gewisse Fläche auf der Wand eingenommen hat, bekommt Punkte und gewinnt so letztlich das Spiel.

Das Konzept klingt einfach, doch nutzt laut der Jury die Möglichkeiten der MultiBall Wand perfekt aus und kombiniert Spielspaß, Kreativität, Ehrgeiz und Bewegung perfekt. 

Neben der Möglichkeit, das selbst entwickelte Spiel weltweit auf allen Multiball Systemen veröffentlichen zu dürfen, gewinnen die Teilnehmer zusätzlich 4 Wireless Gaming Mäuse und 4 Wireless Charger von Hyperxgaming im Gesamtwert von über 750€.

Autor:
Constantin Duge
Kommentare


Themen dieses Artikels