ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Trauer um Gründer der US-amerikanischen Firma Burton Snowboards

Snowboard-Unternehmer Jake Burton Carpenter gestorben

Der US-amerikanische Snowboard-Pionier Jake Burton Carpenter ist verstorben. Seine Firma Burton Snowboards bestätigte die Meldung vom Tod des Gründers mit einem emotionalen Instagram-Beitrag.

Snowboard-Gründer Jake Burton Carpenter ist verstorben.
Snowboard-Gründer Jake Burton Carpenter ist verstorben.

Jake Burton Carpenter, der Gründer der Snowboard-Marke Burton, ist tot. Er erlag im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden. Seine Firma gedachte ihm mit einem emotionalen Beitrag in den sozialen Netzwerken.

Schweren Herzens teilen wir mit, dass in der vergangenen Nacht Jake Burton Carpenter freidlich gestorben ist, umgeben von seiner Familie und seinen Lieben als Folge von Komplikationen durch wiederkehrenden Krebs. Die Firma Burton ehrt ihn als die Seele des Snowboardens, derjenige, der uns den Sport gab, den wir alle so sehr lieben.

Gründervater des populären Snowboardens

Carpenter hatte großen Anteil daran, dass Snowboard zum Massensport wurde. 1977 gründete er die Firma Burton Snowboards, die recht schnell recht erfolgreich wurde. In den Folgejahren prägte er das Snowboarden wie kaum ein anderer. Mit seiner Frau Donna Carpenter, der Mitgründerin und aktuellen CEO von Burton, zog er drei Söhne groß. 

2011 wurde bei ihm Hodenkrebs diagnostiziert, er schien erst geheilt zu sein. Doch der Krebs kam zurück.

ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare




Sportbusiness
Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des Sportbusiness lesen Sie hier.