Autor:
Lars Becker

Jetzt downloaden und am Puls der Sport-Community sein

Premiere des Consumer Insights Report: Die wichtigsten Marken der Sport- und Outdoorbranche

Mit der Präsentation des „Consumer Insights Reports" liefert ISPO so manche Überraschung in Sachen Marken und Trends. Mit dem quartalsweise erscheinenden Bericht sind Insider jetzt immer am Puls der Sport-Community.

Vorab über Zukunftstrends und die Wünsche der Konsumenten informiert sein – wer will das nicht? Der neue Consumer Insights Report von ISPO macht’s möglich. Die erste Ausgabe des neuen Trend-Barometers der Sport- und Outdoor-Branche ist beim ISPO Academy Talk online präsentiert worden und über 100 Teilnehmer haben gespannt die Vorstellung der Ergebnisse verfolgt.

Consumer Insights Report jetzt downloaden

Als ISPO Business Member erhältst du kostenfreien Zugang zum aktuellsten Consumer Insights Report. Alles was du dafür tun musst: auf den Link klicken und den Report downloaden. 

Mitglieder des neuen ISPO Collaborators Club geben Auskunft

Christoph Rapp erklärte im Talk, dass der Consumer Insights Report Firmen und wichtige Player der Branche künftig quartalsweise über die neuesten Entwicklungen in der Sport- und Outdoor-Industrie informieren wird. „Der Report ist nur ein kleines Element unseres umfassenden Angebots im ISPO Collaborators Club“, sagte Rapp als Head des neuen ISPO Collaborators Club.

Wer Mitglied (Basismitgliedschaft kostenlos) im innovativen Business-Netzwerk wird – das wir in nächster Zeit noch einmal ausführlich vorstellen werden- erhält alle drei Monate automatisch auch den Consumer Insights Report.„Wir sehen die Welt durch die Augen der Konsumenten. Und es geht dabei um die Zukunft und nicht um den Jetzt-Zustand“, versprach ISPO Markenstratege Christoph Beaufils bei der Präsentation der Premieren-Version.

Überraschung bei den Topmarken

Der Bericht erfasst regelmäßig auf internationaler Basis Mindset, Trends und Marken, die eine Vorreiterrolle in der Branche einnehmen. Für die erste Ausgabe wurden 599 Branchenmitglieder überwiegend in den relevanten Altersgruppen zwischen 20 und 40 befragt. Die Ergebnisse der Untersuchung waren durchaus überraschend – und zeigen, warum der bei der Premiere von Blackroll als exklusivem Partner begleitete Consumer Insights Report zu einem „Must Have“ in der Branche werden könnte.

Im Bereich Connected Athletics liegen Suunto, Garmin und Polar weiterhin noch vor Elektronik-Giganten wie Apple oder Samsung.

Das sonst bekannte Feld der Top-Marken wurde von ISPO Collaborators neu definiert. Bei der Frage nach den Top-5-Sportmarke der letzten drei Monate findet sich nämlich neben zu erwartenden Schwergewichten wie Adidas, Nike, Asics oder Salomon auch die Firma On. „On hat 2010 den ISPO Brandnew Award gewonnen und sich seitdem konsequent weiterentwickelt“, erklärte Beaufils.

Die aussichtsreichsten Newcomer gekürt

Und es gab weitere spannende Ergebnisse. Im Bereich Connected Athletics liegen Suunto, Garmin und Polar noch vor Elektronik-Giganten wie Apple oder Samsung, die neu in den Sport- und Outdoor-Bereich gekommen sind. Zu den aussichtsreichsten Newcomer in Key-Megatrends gehören Hammerhead, Picture Organic Clothing und Garmin.

Outdoor-Branche der Gewinner

Generell würden nicht einzelne Marken, sondern die ganze Outdoor-Branche das Rennen machen – was auch mit einer durch die Corona-Pandemie beschleunigten Veränderung des Konsumenten-Verhaltens zu tun habe. 

Kunden denken in Lifestyles

Der Consumer Insights Report von ISPO zeigt, dass Konsumenten nicht mehr in Produkt-Kategorien, sondern in Lifestyles denken. „Immer wichtiger wird dabei zum Beispiel die Gruppe der Menschen, denen es um Achtsamkeit geht. Die Sport, Outdoor, Ernährung und Lebensqualität ganzheitlich betrachten“, so Beaufils. Das zeigt auch die steigende Relevanz von Achtsamkeitsmarken wie Headspace und 7mind.

Für jeden der als wichtig identifizierten Lifestyles werden im Costumer Insights Report Topmarken und Trends herausgearbeitet. Interessant ist auch das Ergebnis, das Skitouren zum Trendsport Nummer eins geworden sind. 

 

Interessante Insides zum Thema Kundenzentrierung bei der Vorstellung des ersten Berichts lieferte als Gast im ISPO Studio auch Rich Ware, Senior Sales Manager vom Payment-Dienstleister Unzer. „Der Kunde muss immer im Zentrum stehen. Und das Shopping-Erlebnis entscheidet darüber, ob der Kunde wiederkommt. Dabei spielt das Thema Payment eine wichtige Rolle“, beschrieb der Experte, dessen Firma unter anderem für Rose Bikes, Bergfreunde und Keller Sports Payment-Solutions anbietet.

Rechnung wichtig – Nächstes Thema Nachhaltigkeit

Der von Christoph Rapp mit Fragen der Webinar-Teilnehmer gefütterte Rich Ware verriet, dass man zwischen fünf und neun verschiedene Bezahlmethoden anbieten müsse, um die meisten Kunden zufriedenzustellen. Und, dass allein das Angebot einer Bezahlmöglichkeit auf Rechnung in der DACH-Region für wachsende Umsätze sorge. Es gab beim ISPO Academy Talk also auch abseits der Vorstellung des Consumer Insights Report jede Menge Mehrwert für die Zuhörer. Was schon jetzt die Spannung auf die im September geplante zweite Ausgabe mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit erhöht.

Artikel teilen
Autor:
Lars Becker
Kommentare