ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com

Trend Trekking – Kontrastprogramm zum Pauschalurlaub

Das neue Wandern

In die Natur eintauchen und beim Hiking die Region entdecken, für viele Outdoorenthusiasten reizvoller als ein durchgeplanter Pauschalurlaub. Trekking liegt im Trend, vielleicht auch, weil man beim mehrtägigen Wandern in der Natur den Alltagsstress einfach mal hinter sich lassen kann, auf eigene Faust die Gegend erkundet und am Ende tolle, neue Erfahrungen sammelt.

Ein Hiking-Trip durch die Natur hilft beim Abschalten, bestenfalls lässt man dabei den Alltagstrott einfach hinter sich.
Ein Hiking-Trip durch die Natur hilft beim Abschalten, bestenfalls lässt man dabei den Alltagstrott einfach hinter sich.

Wandern, Weitwandern, Trekking oder Hiking – es gibt viele Bezeichnungen für das ganz persönliche Aktiverlebnis. In jedem Fall geht es dabei darum, seine Komfortzone zu verlassen und seinen Horizont Schritt für Schritt zu erweitern. Im Grunde genommen führen Trekkingtouren für mindestens einen Tag und eine Nacht, gerne aber auch über einen längeren Zeitraum, durch die Natur und bieten einem die Möglichkeit, ganz auf sich alleine gestellt, die Konzentration auf das Wesentliche zu lenken. Sobald man entlang der Route übernachtet – egal ob mit Zelt, Hütte oder Pension – spricht man allgemein von Trekking.

Im Vergleich zum Wandern stellt Trekking eine größere Herausforderung dar, die vor allem physische Stärke, Ausdauer und mentale Stärke auf die Probe stellt. Ganz gleich, ob man sich für eine Trekkingtour in der Region oder in weiter Ferne entscheidet, das neue Wandern schärft die Sinne und lässt einen losgelöst vom Alltagstrott im Einklang mit sich und der Natur werden. Trekking - das bedeutet auch Wandern mit Rucksack und mit Zeltaufschlagen. Wer schon einmal auf Trekkingtour war, kennt die damit verbundene Unabhängigkeit und Nähe zur Natur. Dennoch wird beim Trekking natürlich andere Outdoor-Ausrüstung benötigt als bei einer einfachen Tageswanderung. Vor allem, weil man oft in eher entlegenen oder schwer zugänglichen Gebieten unterwegs ist.

Manche Touren führen oft abseits befestigter Wege, bei denen eine gewisse Trittsicherheit gefragt ist. Hier muss niemand mit den Profis mithalten und doch macht verlässliches Equipment vieles einfacher. Auch, wenn es nicht auf jedes Gramm ankommt, ein sorgfältig gepackter Rucksack und eine insgesamt leichte Ausrüstung machen das Trekkingerlebnis noch komfortabler und zum puren Genuss. Der Sommer ist die Zeit, um neue Horizonte zu entdecken. Um dein Zelt herauszuholen und in der freien Natur unterwegs zu sein. Um an neue Orte zu reisen und durch neue Umgebungen zu wandern. Und wenn du nicht genau weißt, was der Weg oder das Wetter bereithalten, brauchst du eine Ausrüstung, die dich nicht ausbremst.

Blackyak Jacke „Modicana Jacket“ (ISPO Award Gold Winner Kategorie Mid Layer Hybrid)

Wer länger unterwegs ist, braucht eine Jacke, die vielseitig ist und bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen gleichen Schutz bietet. Das robuste Midshell von Blackyak sorgt für eine perfekte Belüftung, genau an den Stellen, wo es notwendig ist, ganz gleich bei welcher Witterung.

Die Modicana Jacke von Blackyak ist ein absolutes Funktionspaket, ideal für lange Trekkingtouren im Gelände.
Die Modicana Jacke von Blackyak ist ein absolutes Funktionspaket, ideal für lange Trekkingtouren im Gelände.

Páramo Jacke „Velez Evolution“ (ISPO Award Gold Winner Kategorie Outer Layer Hybrid)

Die Jacke im 80er Jahre Retro-Look ist der Wolf im Schafspelz. Warum? Weil der stylishe Hybrid Layer sich bei näherem Betrachten als wahres Funktionswunder entpuppt. Belüftungsvarianten wie Ärmel- und Doppelreißverschlüsse vom Bund zum Kinn sorgen im entscheidenden Moment für Atmungsaktivität, Rucksack-Verstärkungen für Entlastungen, wenn man mit schwerem Gewicht unterwegs ist.

80er Retro-Look trifft auf High-Tech: Der coole Anorak von Paramo besticht durch viele nützliche Features und eindeutig durch seinen Old-School Style.
80er Retro-Look trifft auf High-Tech: Der coole Anorak von Paramo besticht durch viele nützliche Features und eindeutig durch seinen Old-School Style.

Merrell Winterboot „Thermo Rouge 8“ (ISPO Award Gold Winner in der Kategorie Winter Boots)

Der Hybrid-Winterstiefel von Merrell zeigte sich enorm robust und bot bei fast jedem Untergrund den perfekten Halt. Nässe hat dank der Gore-Tex-Membran keine Chance und wer beim Trekking mit schwerem Rucksack reist, ist bestens vor unangenehmem Umknicken geschützt.

Extremer Gripp auf rutschigem Untergrung: Der Thermo Rouge 8 von Merrell garantiert auch dann Halt, wenn´s mal rutschig wird.
Extremer Gripp auf rutschigem Untergrung: Der Thermo Rouge 8 von Merrell garantiert auch dann Halt, wenn´s mal rutschig wird.

Blackyak Jacke „Brangus“ (ISPO Award Winner in der Kategorie Outer Layer 3L)

Die High-Tech Jacke von Blackyak ist extrem widerstandsfähig und wasserdicht. Dennoch sorgt sie für genügend Bewegungsfreiheit, dank der neuartigen Kombination aus Gore-Tex C-Knit und Gore Stretch Technologie.

Robust und wasserdicht: Mit der Brangus Jacke von Blackyak bleibt man auch im Regenschauer angenehm trocken.
Robust und wasserdicht: Mit der Brangus Jacke von Blackyak bleibt man auch im Regenschauer angenehm trocken.
ISPO.com Logo
Autor:
ISPO.com
Kommentare


Themen dieses Artikels


Award
19 Gold Winners and a Product of the Year representative on stage: The group photo of the Snowsports Award winners 2018.
Die neuesten und wichtigsten Storys, News, Ratgeber und Hintergründe aus der Welt des ISPO AWARD.